10

Hey, also ich arbeite im Büro, körperlich also eher weniger anstrengend. Da ich keine Übelkeit hatte am anfamg hielten sich die krankhaft im Rahmen. Habe immer versucht mich trotzdem zusammen zu reißen.

In der 28 ssw wurde ich dann für 4 Tage krank geschrieben wegen „vorzeitiger Wehen“. Ich denke es waren aber nur Übungswehen. Auf dem ctg war nämlich nichts mehr zu sehen und der Arzt hat es erstmal nur sicherheitshalber gemacht, damit ich etwas runter fahre... hatte davor den Abend nämlich ordentlich Kontraktionen, die schmerzhaft waren und über die halbe Nacht gingen.. daher hatte er mir etwas Ruhe verschrieben. Seit dem arbeite ich nur noch halbtags, den restlichen halben Tag im homeoffice. Das ist eine super Lösung um sanft auszugleiten 😅👍🏼 mein Chef ist aber auch großartig und gibt mir sowieso jegliche Freiheit. Durfte immer kommen und gehen wann ich wollte. (Habe ich bis dahin aber nicht genutzt) nun mit halben Tagen geht es bis zum bitteren Ende... habe nämlich nur noch 3 Tage resturlaub😂 also 3 Wochen muss ich noch durchziehen 🍀 das schaff ich nun auch noch.

Alles Gute dir
Jana 31 SSW

11

Huhu

In der ersten Schwangerschaft war ich noch in der Ausbildung und war arbeiten/in der Schule bis zum Mutterschutz.
In der zweiten Schwangerschaft war ich 20 Std./Woche arbeiten, ebenfalls bis zum Mutterschutz.
Das war schon anstrengend, morgens früh raus, Kleinkind und mich fertig machen, schnell zum KiGa, arbeiten, Kind abholen und dann Nachmittags gemeinsam Programm. Aber es war ok, man gewöhnt sich dran 😊😊
Jetzt bin ich schwanger mit Nr. 3 und bin noch in der Elternzeit von Kind Nr. 2.

Liebe Grüße

12

Hey sehr interessantes Thema :)
Mich würde dabei aber mal interessieren wer in welchem Beruf steckt . Denn ich glaube auch da gibt es enorme Unterschiede ob eine hochschwangere bis Mutterschutz und riesen Kugel noch arbeitet z.B im Einzelhandel oder so . Welchen Beruf übst du aus wenn ich fragen darf ? :)

Ich z.B arbeite im Einzelhandel und es wird für mich von Tag zu Tag schwieriger zu arbeiten . Ich bin zwar seit heute erst in der 11.woche aber dennoch . Hier zieht es und da zwickt es. Und ich kann mich nicht so einfach an die Kasse setzen ( was andere vll denken ) denn ich bin stellvertrende Marktleitung . Ich habe Bestellungen zu machen das kann schlecht eine 400Euro Kraft erledigen .
Wir hatten z.B eine Azubine die hat tatsächlich bis Ende durch gehalten aber auch nur mit Mühe und Not .

Lg und halte durch bis du endlich genießen darfst 😊❤

16

Einzelhandel stelle ich mir auch sehr anstrengend vor in der Schwangerschaft, besonders wenn man zum Großteil stehen muss.
Ich arbeite in der Logistik, es ist eigentlich ein Bürojob, aber tatsächlich ist man doch den ganzen Tag auf den Beinen und muss von A nach B gehen. Mein Job ist sehr sehr stressig, hatte schon vor der Schwangerschaft große Probleme mit der beruflichen Belastung und leider nehmen die Kollegen auch keinerlei Rücksicht. Dazu dann noch arbeiten in Schichtwechsel. Die letzten Wochen versuche ich zumindest den Schalter in meinem Kopf umzulegen und den Stress nicht an mich heran zu lassen, bin gespannt ob das funktioniert 🙈

17

Ich zB bin Einkäuferin eines mittelständischen Unternehmens und zu meinen Aufgaben gehören unter anderem Bürotage, bei denen ich quasi 8 Stunden am Tag sitzen könnte, dann die Filialen besuchen (teilweise bis zu 800 km Autofahren am Tag + die Märkte begehen), Messen bzw. Lieferanten besuchen, bei denen man mal den ganzen Tag rumläuft. Das alles konnte ich bis zur 26 SSW sehr gut durchziehen. Für die letzten 5 Wochen nach meinem Urlaub, also ab SSW 28/29 habe ich mir dann nur noch Bürotage eingeteilt :)

weitere Kommentare laden
13

Hallo 👋
Mein Mann ist selbstständig und ich mache das Büro. Ich arbeite normal von 8 -14/15 Uhr.
Nun bin ich in der 37. SSW und komme trotzdem fast noch täglich. Nicht mehr so lange und nehme mir auch mal was mit nach Hause.

Ich werde das wohl bis zur ersten Wehe so machen 😁
Und danach, mal sehen. Mit dem Kinderwagen in die Firma spazieren, bisschen was erledigen, mit nach Hause nehmen und da abends etwas arbeiten wenn Papa babyzeit hat.
Ich habe mir ehrlich gesagt nicht ganz so viele Gedanken darüber gemacht, es kommt so wie es kommt und wir werden das schon irgendwie schaffen.

Ich bin schon etwas traurig, dass ich diese Vorzüge des Mutterdaseins genießen kann... andererseits haben wir es später mit Kita/ Kindergarten/ Schule um einiges einfacher. Hat alles seine Vor- und Nachteile 🙂

14

Tut mir leid dass es dir nicht so gut geht...
Ich habe bis 38+0 gearbeitet, 100%. Und war auch nie krank. Ich hatte aber auch eine unbeschwerte Schwangerschaft. In der Schweiz arbeitet man idR bis zum ET. Viele Ärzte schreiben einem aber 2 Wochen vorher krank. Heute ist mein erster Tag an dem ich nicht arbeite (38+1). Ich habe Rückenschmerzen und Schlafprobleme, darum hat mich mein arzt jetzt krankgeschrieben. Ich bin froh habe ich noch ein paar Tage zum entspannen und bin gespannt wann es los geht.
Alles Gute für euch! Die letzten 5 Wochen schaffst du auch noch. Und wenn es gesundheitlich nicht geht kann dein Arzt dich vielleicht auf ein tieferes Pensum schreiben.

15

Ach ja ich arbeite im Verkauf, also fast nur stehende Arbeiten...
Oder bespreche auf der Arbeit welche Aufgaben du machen kannst die dich nicht so belasten.

18

Ich war in der ersten Schwangerschaft bis zum Mutterschutz in der Arbeit, die letzte Arbeitswoche sogar noch mit auf einer Messe, da ich dort ein paar Veranstaltungen betreut habe. Ich hatte ein paar einzelne Krankheitstage in der Schwangerschaft (3-4) und war ansonsten sehr fit.

Jetzt bin ich in der 18. Woche und habe auch diesmal vor, bis zum Mutterschutz zu arbeiten. Es fällt mir ein bisschen schwerer, weil zuhause ja auch noch ein Kleinkind ist, das betreut werden muss und ich nachts oft wegen der Kleinen aufstehen muss und dann nicht mehr gut einschlafe.

19

Bis zum Mutterschutz in der Firma gearbeitet. Wollte nach 2 wochen zuhause wieder arbeiten gehen 😢

Zuhause hab ich bis 1 Tag vor Geburt gearbeitet (haben Bauernhof).

Krankentage hab ich keine verbraucht.

22

Hey, kann nur von meiner ss erzählen vor 4 Jahren, da ich jetzt im bv bin.
Bin von Beruf physio in einer Praxis und habe damals bis zum Mutterschutz bzw bis zum Urlaub vor meine, Mutterschutz gearbeitet. Hat alles wunderbar geklappt und ich finde die ständige Bewegung hat mir um einiges besser getan als jetzt das viele rumgesitze 😂 habe Bistum Schluss auch bei meinen paar sportgruppen so gut wie möglich mit gemacht, so dass meine Patienten schon meinten das das aber ein sportliches Kind werden muss xD
Meine Beschwerden kamen tatsächlich erst als ich nicht mehr gearbeitet habe (Ischias 2 Wochen und im 8. Monat schnell die symphyse gemerkt mit schmerzen).
War auch nicht öfter krank als nicht schwanger :-)
Lg

23

Hi, ich bin aktuell in der 28ssw und gehe noch ziemlich gerne zur Arbeit und genieße die Zeit, jedoch seit dem die neue Kollegin da ist, bin ich einfach nur noch gestresst, weil die Frau kein Bock auf arbeiten hat, kein Deutsch kann und nur noch nervt. Ich hab nur noch 3 wochen und dann habe ich vier wochen Urlaub, bevor der Mutterschutz greift.

Allerdings bin ich mir unsicher, ob ich es mit der noch so lange aushalte. Ich war seit 13 jahren nie krank geschrieben aber mittlerweile wird mir alles zu viel.

Körperliche fühle ich mich jedoch noch topfit und mache nach der Arbeit noch viel Sport

24

Ich war bei meinem Sohn bis zum Mutterschutz vollzeit arbeiten, nebenher Haushalt und Tiere gepflegt (haben einen kleinen Hof mit Schweinen, Kühen, Pferden, Hunden, Katzen und hühnern)
Als ich dann im Mutterschutz war habe ich mich mehr um die Tiere gekümmert, also ausmisten, melken, fegen, den Garten pflegen usw.

Und habe direkt als wir aus dem KH wieder zurück waren weitergemacht, nur mit meinem Sohn in der Trage bei mir.

Diesesmal genau das gleiche, bin in der 38 ssw und mache das alles und nebenher habe ich noch meinen einjährigen Sohn.