Zervixinsuffizienz

    • (1) 08.11.19 - 11:48

      Hey ihr lieben, ich hatte vor ein paar Tagen schon mal über meine zervixinsuffizienz gepostet.

      Innerhalb 10 Tagen gbh von 4cm auf 2,9cm mit trichter Bildung.

      So nun war ich gestern wieder bei meiner Fa und der trichter ist weg aber irgendwie verkürzt sich der gbh weiterhin dieser ist jetzt bei 2,7cm 😞

      Ich dachte der trichter ist weg jetzt geht's Berg auf aber was mache ich falsch? Ich stehe nur zum Toiletten, dusch gang auf... Nehme meine Tabletten regelmäßig, Keine Bakterien oder sonst was im Abstrich gefunden...

      Hat jemand Erfahrung? Ich meine auch mit der Rückbildung des trichters da das ja eigentlich ein gutes Zeichen ist :/

      Liebe Grüße Tyriiica 20ssw mit babygirl inside 💖🍀✊🤰

      • (2) 08.11.19 - 11:50

        Liegen liegen, liegen,nur zum Klo aufstehen..nimmst du progestan?das hilft auch..alles gute

        Hey , mein Gebärmutterhals hat sich innerhalb einer Woche auch rasch verkürzt, von der 22ssw (4cm)auf die 23 ssw (2,5cm). Ich gehe jetzt jede Woche einmal zum messen , bin nun in der 25ssw und es hat sich nicht weiter verkürzt. Meine Ärztin hat mir nur Magnesium hochdosiert verschrieben , kein Sport, kein Sex, kein Stress und auf mich acht geben.
        Von anderen hab ich hier schon gelesen das man ab 2,5cm stationär aufgenommen wird, also jeder Arzt handhabt das anders. Ich vertraue meiner Ärztin und sie sagt sobald sich etwas anders anfühlt oder ich die kleinsten Zweifel oder Beschwerden habe soll ich sofort in die Praxis kommen, wenn sie nicht anwesend ist sofort in die Klinik. Helfen wird dir mein Post jetzt zwar nicht ... aber naja 😊😅

        Zwillinge 25ssw

        (4) 08.11.19 - 12:36

        Bei mir wurde eine Zervixinsuffizienz in der 27 ssw festgestellt, dort hatte ich auch nurnoch einen Zervix von 4mm. Lag dann eine Woche im Krankenhaus, hatte zwischenzeitlich einen Fruchtblasenprolaps. In der Zeit hab ich Wehenhemmer & die Lungenreife bekommen. Der Zervix bliebt stabil und deswegen würde ich nach einer Woche entlassen & sollte mich Zuhause viel schonen. 2 Wochen später hatte sich der Zervix dann tatsächlich auf 2cm erholt. Der Trichter war zwar immernoch da aber es war alles im grünen Bereich. Weitere 2 Wochen später hatte sich trotz Schonen der Zervix wieder auf 4mm verkürzt, mit großem Trichter & der Muttermund auf 1,5cm geöffnet. Liege jetzt wieder im Krankenhaus & muss mindestens bis 34+0 bleiben.
        Leider liegt es nicht immer an dem was man tut... ich hab scheinbar ne starke Bindegewebschwäche & dadurch wurde das alles ausgelöst.



        Sarah 32+0 mit Babyboy inside 💙

      • (5) 08.11.19 - 13:34

        Hallo Tyriiica,

        also zunächst einmal, die wenigsten Kinder kommen tatsächlich zu früh zu Welt 💪🏼 Es kommt einem im Internet sehr viel vor, aber die Statistik sagt da was anderes.
        Schau mal auf meinem Profil, da hab ich meine Geschichte ganz knapp notiert. Hab auch einen Trichter der macht was er will 🙈
        Hatte in der ersten SS eine Zervixinsuffizienz und jetzt wieder. In der ersten SS lag ich auch strickt, bis auf WC und Duschen. Dieses Mal tu ich mir (und meiner Tochter) das nicht an und es klappt auch mit Schonung ganz gut. Meine neue Gyn (die alte ist in Rente) hat mich darauf gebracht, dass es nachweislich keine Vorteile bringt strickt zu liegen. Mach das womit du dich gut fühlst. Wenn du dich liegend sicherer fühlst, dann bleib dabei.
        Nimmst du Progesteron/Utrogest? Hast du denn oft einen harten Bauch?
        Bei mir wurde echt alles getestet, Blutbild, Abstrich, Kultur, Torch 🤷🏽‍♀️ Keine Ursache gefunden. Aktive GM und schwaches Gewebe. Dumme Kombi.

        Yay (31+0)

        PS: Meine zimmernachbarin hatte damals in deiner Woche einen noch kürzeren GMH und ein reifes Kind bekommen (sie konnte sich auch nur schonen, wegen großem Kind).

        • (6) 08.11.19 - 13:51

          Hey danke für deine liebe Nachricht, ich nehme 3x täglich 2 famenita 100mg und 3x 1 manetrans Forte, Bakterien sind laut Abstrich keine vorhanden, und habe oft einen harten Bauch es ist besser geworden aber immer noch häufig aber keinerlei Schmerzen 😟 ich bin echt ratlos und liege echt nur noch weil ich Angst habe richtige Angst das etwas passieren könnte, meine kleine ist mega aktiv und tritt mich sehr oft kann es sein das das die Gebärmutter hart werden lässt?

          • (7) 08.11.19 - 15:52

            Kopf hoch, das muss wirklich nicht böse enden. Ja, manchmal passiert es, dass die GM auf die Tritte reagiert. Umso wichtiger ist es, sie ein wenig zu entspannen 😊
            Wenn der Bauch oft hart wird, hast du schon mal einen Behandlungsansatz 👍🏼 Vermutlich verkürzt das deinen GMH. Hast du eine Hebamme? Ich kann dir Bryophyllum 50% Pulver von Weleda, Toko-Öl und Hebammentee Baldrian (die letzten beiden aus der Bahnhofsapotheke Kempten) wärmstens empfehlen. Sprich das mal mit deiner Hebi oder Gyn ab. Das wirkt alles beruhigend auf die GM und auf deinen Geist und ist Homöopathisch. Ganz wichtig, was in deinem Kopf los ist, überträgt sich auf deinen Körper, wirklich.
            Du brauchst ganz dringend eine Beschäftigung, die du auch im Liegen machen kannst ♥️ Ich hab Häkeln und Stricken für mich entdeckt. Auf Youtube gibt es so tolle Anleitungen. Schau Serien und Filme, aber nicht zu spannende 😉 Weißt du denn schon was es wird? Dann heißt es Online-Shopping. Es gibt soooo tolle Shops, wenn du ein bisschen auf Insta zb stöbert 🙈

            Das wird schon 🍀 Immer positiv denken 💪🏼

      (8) 08.11.19 - 13:38

      Auch hier gilt,
      sobald es akut wird also kürzer 2,3 in eine Klinik gehen die Cerclage, Pessar und TMV kann. Hier eine Liste:http://www.saling-institut.de/german/06contact/04clin.html
      Dort kann man dich allumfassend beraten.
      Mittels den Eingriffen kann man idR eine Frühgeburt gut verhindern, jedoch bestehen auch Risiken. Deswegen zu denen die alles können.

Top Diskussionen anzeigen