Ist hier noch jemand der ungern schwanger ist?

    • (1) 08.11.19 - 13:12

      Hallo meine Lieben,
      Bitte tretet jetzt keinen Shitstorm los!

      Ich suche einfach nach anderen werdenden Mamis, denen es ähnlich geht...

      Das ist meine 2te Schwangerschaft. Bin jetzt in der 21SSW.
      Schon bei der ersten habe ich mich unwohl gefühlt. Aber diesmal ist es noch schlimmer.

      Ich bin einfach nicht gerne schwanger. Mir ist schlecht, der operierte Rücken schmerzt, meine Haut ist schrecklich, ich werde immer unbeweglicher und fühle mich total unförmig.
      Nach der ersten Schwangerschaft habe ich wirklich toll abgenommen und mich so gefreut, dass ich nun in Klamotten passe die mir wirklich gefallen und jetzt sitzt natürlich nichts mehr.

      Ich liebe meinen Großen und freue mich auch schon auf das Geschwisterchen, aber ich hätte nichts gegen eine Ablieferung vom Storch!

      Empfehlungen aus unserer Redaktion
      • Geht mir genauso!
        Bin zum ersten mal Schwanger und finds ganz und gar nicht toll. Gibt bestimmt welche die es schön finden, würde ich auch gerne, tu ich aber nicht 🙈 freu mich wahnsinnig auf die kleine, und umso mehr wenns rum ist. 🙈 kann dem schwanger sein nichts schönes abgewinnen, fühl mich absolut nicht wohl so.. aber muss man ja leider durch 😅

        (3) 08.11.19 - 13:23

        Hi,

        Mir geht es jetzt nicht ganz so wie euch. Aber ich denke es gibt viele den es ähnlich geht.

        Aber ich sage immer nur weil ich schlank sein will muss ich ja eine Diät nicht toll finden.
        Denke wenn man ein Kind will muss man ja deswegen nicht gerne schwanger sein.

        Alles gute 🍀

        Hier 🙋🏻‍♀️,
        Es ist auch meine zweite Schwangerschaft und ich hab eigentlich keine besonderen Beschwerden bis auf Rückenschmerzen. Bin jetzt in der 22. woche und hatte gehofft diesmal wird’s anders. Ich freu mich wirklich auf unsere Maus, aber ich bin einfach nur froh wenn’s rum ist. Dieses „schwangeren körpergefühl“ mag ich einfach nicht.

        LG

      Ich freue mich wahnsinnig auf die Zwillinge..
      Aber ich bin nicht so gerne schwanger.

      Ich habe viele Beschwerden, alles tut weh, Sodbrennen, Übelkeit, Unbeweglichkeit, Bluthochdruck, Rückenschmerzen, Schlafprobleme, Inkontinenz usw....
      Also, ich fühle mich nicht wirklich wohl in meiner Haut...
      Manchmal denke ich mir: es wäre jetzt toll die Schwangerschaft wie ein Kleidungsstück einfach mal auszuziehen und mal einen Tag Pause zu genießen 😅😅😅

      Bin jetzt in der 25 ssw und habe noch einiges vor mir. aber ich habe kein schlechtes Gewissen. Denn die Zwerge liebe ich ja. Nur der Weg zu ihnen ist arg beschwerlich.

    • (7) 08.11.19 - 14:10

      Ich sag Mal so, leider können wir alle nicht schlank bleiben während einer Schwangerschaft 😁 Und leider auch kein Abnehmprogramm mehr führen. Aber danach sieht es ja wieder rosiger aus. Diät, Sport, und dann haste wieder deine Figur.
      Ich bin ein bisschen deprimierter, weil ich vor der SS schon nicht gerade schlank war. Habe jetzt allerdings 6 kg in den ersten 13 Wochen meiner SS verloren. Ernähre mich aber auch gesünder, gerade für das Baby. Trotzdem werde ich zunehmen und anfällig für Wassereinlagerungen sein. Ich will gar nicht wissen, wie ich in 6 Monaten aussehen werde.... Das heißt also nach der Schwangerschaft volles Programm: Die Pfunde während der SS loswerden und auch die, die vor der SS schon da waren. 😭 Das wird hart, aber ist möglich. Immer optimistisch bleiben.

      Hi,

      ist meine erste Schwangerschaft und bin jetzt in der 22. Woche.. was soll ich sagen 😄... ich bin einfach froh, wenn die Zeit rum ist. Ich fühle mich durchweg unwohl, Kindsbewegungen empfinde ich eher als unangenehm und störend.. immer ist irgendwas.
      Übelkeit, Kopfschmerzen, schlapp, Rückenschmerzen, Stimmungsschwankungen, fühle mich einfach nur fett und ungelenkig, obwohl ich durch die Hyperemesis 8 kg abgenommen habe und immernoch 5 kg leichter bin als zu Beginn der Schwangerschaft.
      Ich freue mich wirklich unheimlich auf mein Baby, aber ich bin mir ziiiemlich sicher, dass sie mein erstes und letztes Baby sein wird, was ich austrage.
      Du bist also nicht allein.. ich tröste mich mit dem Gedanken, dass das kein Dauerzustand ist und ich schon die Hälfte überstanden habe.
      Alles Gute 🍀

      (9) 08.11.19 - 14:21

      Es kommt immer drauf an. Wenn ich keine Beschwerden habe und ich nur die Tritte spüre bin ich gerne schwanger, aber sobald ich Beschwerden habe, bin ich froh wenn das alles irgendwann ein Ende hat und ich die kleine in den Armen nehmen kann. Ich hab so ziemlich alles was man nicht haben möchte, aber da muss ich leider durch und am Ende ist das alles vergessen.😃

      (10) 08.11.19 - 15:07

      Der letzte Satz lit dem Storch ist super ^^

      (11) 08.11.19 - 16:06

      Ist auch mein erstes Kind, mir gehts wirklich gut im Vergleich zu anderen, aber ich bin auch kein Fan davon. Irgendwas zwickt und zwackt immer ein wenig, ich habe Schlafprobleme (was ich danach natürlich auch haben werde, aber das ist ja auch ein guter Grund :) ) und andauernd überlegt man, ob dieses oder jenes getan oder gegessen werden darf. Ich freue mich schon darauf, wenn mein Körper wieder mir gehört und ich den Kleinen nicht mehr im Körper habe, sondern sehen, halten und umsorgen kann.

      (12) 08.11.19 - 16:19

      & ich dachte schon ich bin allein auf dieser welt mit diesem gedanken!

      Bin morgen in der 30. Ssw & was soll ich sagen - ab dem 1. Mal übergeben & Übelkeit hab ich es gehasst schwanger zu sein. Das ganze ging 4 Monate so. Als es dann von den Beschwerden her besser wurde dachte ich 'Ja OK, so kanns bleiben. Is ja dann doch noch recht angenehm.'
      Ja Pustekuchen. 🙄 Ich hab schon 12kg zugenommen was mich wahnsinnig nervt da ich am Anfang einfach echt mega schlank war. Dann der riesige Bauch der einfach immer im weg is. Teilweise kann ich nicht mal mehr richtig sitzen, liegen, oder stehen ohne Schmerzen, das Becken tut ständig weh, du kannst nicht mehr so wie du willst, bist ständig aus der puste, wenn das Baby tritt tut es mittlerweile auch einfach nur noch weh. Dann diese scheiß Hormone. Jaaa ich hasse auch diese. Ständig fängst an zu heulen wegen dem blödesten scheiß. Von außen immer diese blöden Sprüche von wegen "Es is doch so wunderschön schwanger zu sein." entschuldigt, aber ich kann dem ganzen einfach nichts abgewinnen.

      & Was ich noch schlimmer finde is die Tatsache, daß man nem gewissen gesellschaftlichen Druck ausgesetzt is wo vermittelt wird das man als schwangere den ganzen tag strahlen muss & glücklich den Bauch streicheln soll, keine negativen gedanken & einfach immer glücklich zu sein hat. Das einfach auch die schlechten seiten einer Schwangerschaft totgeschwiegen werden & man dann sich anhören darf 'Du spinnst doch.' 🤦‍♀️

      Ich freue mich wahnsinnig auf mein Baby, aber die restlichen Wochen würde ich gern als schnelldurchlauf durchleben wie bei Sims. Bin froh wenn das alles rum is & ich meinen Körper wieder für mich habe.

    (15) 08.11.19 - 16:43

    Bin mit meinem ersten Kind in der 23.SSW und obwohl ich mich riesig freue wenn er endlich da ist finde ich die Schwangerschaft wirklich schrecklich.
    Es gab nicht einen Tag an dem es mir gut ging.
    Erst waren es die Ängste, die Übelkeit und der Ischias und seit der 17SSW. habe ich wirklich so furchtbare Symphysenschmerzen, dass ich oft kaum noch laufen kann.
    Die Tritte und Bewegungen von ihm genieße ich allerdings sehr und das ist oft das einzige was mich bei Laune hält.
    Zwischendurch war es so schlimm, dass ich gedacht habe er bleibt ein Einzelkind, dabei wünschen wir uns eigentlich 2-3 Kinder.
    Ich denke jetzt immer nur jeder Tag weiter ist ein Tag näher dran, durchhalten, durchhalten durchhhalten!#klee

    LG
    Charina mit 22+4 Wunder #verliebt und #stern#stern#stern im Herzen

    Hallo in die Runde!

    Ich war in meinen ersten beiden SS so gerne schwanger! Ich hab mich rundum wohlgefühlt und von mir aus hätte die SS noch lange weitergehen können. Denn danach fand ich es erst richtig anstrengend, quasi keine Minute mehr „für sich“, auch wenn es wunderschön sein kann.

    Jetzt bin ich in der dritten SS und fast in der 11. Woche und bisher war es krasser als sonst, mehr übel, mehr zwicken.

    Ich bin sehr gespannt wie der weitere Verlauf wird. In den letzten Jahren bin ich es gewohnt, Vollgas zu geben, immer in Action und gefühlt in Zeitraffer. Da mach ich mir Sorgen, dass ich gebremst werde und nicht mehr so kann. Denn ich hab zwei Kinder, selbstständig, Haushalt und immer eine lange Liste zu erledigen. Mal schauen wie es wird!

    Ich werde mich umstellen müssen, allein schon, weil es zwei werden! 😱

    Versuch es Dir vielleicht noch schön zu machen. Schön baden, entspannen, es sich gut gehen lassen!

    Alles Gute Dir 🍀

    (17) 08.11.19 - 18:37

    Hey
    Ich hasse es auch absolut schwanger zu sein.
    Hauptsächlich weil ich kaum noch Luft bekomme und vor husten fast erbreche.

    Ich bin froh wen das alles vorbei ist, aber noch gibt es keine Anzeichen für eine baldige Geburt.

    Ich wünsche euch noch alles gute und haltet die Ohren steif !🙈

    LG

    Amiwrong (ET-17💗)

    (18) 08.11.19 - 19:57

    Ich musste bei deinen Beitrag schmunzeln. Mir gehen nämlich die Frauen auf den Keks, die behaupten, ihre Schwangerschaft sei ja so wunderschön und sie haben keinerlei Beschwerden. Ich denke nämlich dass das komplett gelogen ist. Jeder hat mal irgendein Wehwehchen. Und sei es nur Rückenschmerzen oder unreine Haut. Und ich glaube zum Ende hin ist doch jede froh, wenn es endlich vorbei ist oder. Ich bin in der 16. Woche mit meinem 2. Kind. Ich habe zum Glück keine Beschwerden mehr (vorher Übelkeit) aber ich würde nie sagen, es ist so toll. Ich glänze nicht vor rosigen Teint oder glanzvollem Haar oder was man immer über Schwangere sagt 😂 fühle mich oft unwohl, bin müde und kaputt, launisch etc etc

    (19) 08.11.19 - 20:25

    Danke für deinen Beitrag!!!
    Ich bin auch total ungern schwanger und ich freu mich sooooooooo endlich meinem Körper wieder „bewegen“ zu können - „mein Körper gehört mir“!!!!
    Wir haben ALLE DAS RECHT das zu sagen!!!

    (20) 08.11.19 - 21:03

    Bin auch kein Fan davon 🥴 Ist ebenfalls meine zweite Schwangerschaft (22. SSW) und ich hatte/hab echt Glück bisher (toi toi toi) was Beschwerden angeht. Die ersten Monate hatte ich jeweils mit schwerer Übelkeit zu kämpfen aber sonst ist mein größtes Problem meine ständige Verstopfung, die Bauchschmerzen, sowie Rückenschmerzen verursacht. Ich weiß, dass andere deutlich schwierigere Schwangerschaften haben aber trotzdem fühl ich mich unbeweglich, und mag das zunehmen nicht, sowie die ständigen Blicke auf meinem Bauch und es klingt schlimm, aber ich vermisse auch ein Gläschen Wein abends zum Essen.
    Naja, es ist gerade mal die Hälfte geschafft und ich versuche es locker zu nehmen, und mich glücklich zu schätzen, dass ich fit bin und gesund.

    Gott ja ich Weiss was du meinst 😅
    Muss aber sagen in dieser Schwangerschaft fühle ich mich am wohlsten von allen dreien, es gibt Tage da ist es sogar ganz schön und ich genieße es.
    Aber im allgemeinen zusammen gefaßt bin ich auch nicht gerne schwanger, alleine die Beweglichkeit fehlt mir und meinen Körper unter "Kontrolle" zu haben.
    Dies ist jetzt meine letzte Schwangerschaft, ich versuche die letzten Wochen noch zu genießen 😅
    Habe zum Glück soviel um die Ohren gehabt saß die Zeit echt gerast ist und jetzt bin ich ab Montag dann in der 36ssw.. Habe noch einiges bis zum Ende auf meiner Liste zum erledigen 🤣 daher vergehen die letzten Wochen auch sicher schnell hahahha

    (22) 09.11.19 - 05:29

    Hey,

    Ich bin auch voll und ganz bei dir....

    Ich Lieg schon seit ner Stunde wach im Bett.... Kann wiedermal nicht schlafen.
    Alles andere wurde ja schon geschrieben:Übelkeit, Rücken, ischias, Laune, hormone, unbeweglichkeit.....

    So sehr wir uns freuen... Aber ne Bestellung beim klapperstorch wäre super...

    Liebe Grüße aus der 18. Ssw

Top Diskussionen anzeigen