Wehen!!?? 🙈

    • (1) 08.11.19 - 15:35

      Huhu Mädels.... bin zur Zeit 37+5 und mir geht es ganz gut...
      Nun stell ich mir seit Tagen die Frage, wie sich eigentlich die wehen anfühlen?? Gehört habe ich mal, wie mensartige schmerzen...
      Vllt könnt ihr mir ja helfen,...

      Liebe Grüße

      • (2) 08.11.19 - 15:47

        Hallo,

        das lässt sich nicht pauschal sagen. Jede empfindet es anders.
        Bei meinem ersten Sohn waren die Wehen komplett nur im Rücken. Angefangen wie Periodenschmerz. Und dann immer stärker werdend wie wenn jemand mit einem Messer reinsticht und das Messer wendet. Sorry... kann es nicht besser erklären. Auf jedem Fall wurden die Wehen immer intensiver und schmerzhafter und ich überforderte 😂

        Bin mal gespannt wie es bei meinem zweiten Sohn wird. Bin jetzt in der 38 Ssw und habe hin und wieder ein ziehen im unteren Rücken. Mal schauen was das wird 😊

        Ich wünsche dir alles Gute und eine schöne Geburt 🍀💙💜

        • (3) 08.11.19 - 15:54

          Vielen lieben Dank für deine Antwort... ja das habe ich jetzt auch schon ab und an gehört das es wirklich bei jedem anders sein kann... bei mir ist es die erste ss und irgendwie macht man sich doch schon viele Gedanken darüber... hab ab und an leichtes ziehen im Unterleib und weiss nich ob es schon zu wehen gehört!?
          Ist es denn so, das sich vorher auf jedenfall der bauch senkt?

          Oh ein zweiter Bub...wie toll 💙 wünsche dir auch alles alles liebe... 🍀❤

      (4) 08.11.19 - 16:32

      Huhu, für mich waren die Geburtswehen kein bisschen wie Mensschmerzen. Im Geburtsvorbereitungskurs hatte man uns immer wieder von einer "Welle" erzählt und das fand ich dann tatsächlich super zutreffend. Hab gemerkt, wie sie "heranrollt", auf dem Höhepunkt ist und dann wieder abebbt. War für mich auch weniger schmerzhaft als anstrengend. Es ist halt ein riesiger Muskel, der so ziemlich deinen gesamten Bauchraum einnimmt und rythmisch kontrahiert.

      LG,
      Hanna

      • (5) 08.11.19 - 18:09

        Dankeschön...na ich bin mal gespannt, vllt mach ich mir auch einfach zu viele Gedanken..
        Aber wenn die geburtswehen kommen und es denn auch soweit ist kommen sie ja eh relativ zeitnah hintereinander oder?

    (6) 08.11.19 - 16:39

    Übungswehen fühlen sich bei mir an als würde ich keine Luft mehr bekommen es wird von oben nach unten hart und drückt enorm auf den Bauch. Senkwehen waren sogar teilweise schmerzhaft. Ich hatte Rückenschmerzen, unterleibsschmerzen und manchmal gemischt. Die richtigen Wehen die laut alles anderen sich nach „richtigen Wehen“ anhören taten so weh als würde mich jemand zerreißen wollen 😅 bis jetzt ist die kleene aber noch drinnen allerdings schon geburtsreifer befund.

    • (7) 08.11.19 - 16:45

      Dankeschön liebes... Wahnsinn und die kleine ist noch im bauch?? Hatte auch gerade so ein extremes ziehen im nierenbereich... ca 6-7 min... und heut Nachmittag zog es im ganzen Bauch wie bauchschmerzen... oh je denn kann sich das ja doch ewig hinziehen wenn ich das bei dir so lese...

      • (8) 08.11.19 - 21:58

        Ja die kleine ist noch im Bauch. Hatte 11 Tage lang Kontraktionen jeglicher Art von Senkwehen bis MuMu wirksame und danach war der spuck vorbei 😅 und jetzt immer mal wieder aber wirklich tun tut sich nichts. Nächste Woche Sonntag werden wir eingeleitet hatte die Hoffnung das die Maus sich bis dahin selbst auf den Weg macht aber pustekuchen 😅

        (9) 08.11.19 - 21:59

        Nierenbereich kann auch locker eine nierenstauung sein hatte ich auch zweiten Grades hab mich sogar übergeben 😅

(10) 08.11.19 - 17:40

Diesen Schmerz nimmt vermutlich jede Frau für sich anders wahr. Du wirst es im Rücken und im Bauch spüren aber lass dir gesagt sein , wenn die Wehen dann da sind, wirst du dir nicht mehr die Frage stellen wie sie sich anfühlen, du wirst es dann auch als diese einordnen und richtig deuten können.
Lg

(12) 08.11.19 - 17:42

Huhu,
die Frage habe ich mir auch immer gestellt. Ich habe nie Übungswehen o.Ä. gemerkt. 🙄
Erst am Tropf bei der Einleitung bei 38+2. Fing erst wie Mensschmerzen an und steigerte sich dann wellenartig. Waren für mich einfach heftige Krämpfe.

LG 🍀

  • (13) 08.11.19 - 18:02

    Dankeschön...warum hattest du da schon ne Einleitung?

    • (14) 08.11.19 - 18:38

      Ich hatte eine heftige SS-Diabetes mit sehr hohen Insulindosen. Es war eine Vorsichtsmaßnahme. Er war nicht zu groß oder so. Vielmehr produzieren die Kleinen dann Insulin für die Mutter mit. Und beim Durchtrennen der Nabelschnur kann es zur Unterzuckerung des Babys kommen. Das kann zu Problemen führen. Da bis dahin alles ok war, wollte das KH auf Nr. sicher gehen und eine kontrollierte Entbindung durchführen. Fand ich gar nicht schlimm. So hatte ich kein mehrtägiges vor mich hin wehen und brauchte mir keine Gedanken machen, wann ich denn wohl ins KH fahren sollte. 😊

(15) 08.11.19 - 18:15

Ich kann dem nur zustimmen - Vorwehen bemerkt man, weil der Bauch fest wird, vlt spürt man einen leichten Druck nach unten oder es ist leicht unangenehm (aber auch die können theoretisch etwas bewirken).

Bei echten Wehen hat man das Bedürfnis sich ganz darauf zu konzentrieren, bewusst zu atmen und eine angenehme Haltung zu finden. Es ist wie eine Welle, die kommt und wieder abzieht.

Du wirst es wissen, vertraue auf deinen Körper!

Alles Gute!
Nordlicht ❤️❤️⭐️🌈

(16) 09.11.19 - 18:21

Hallii Halloo... bei mir fing es an mit Mensartigen Schmerzen.. also als würde ich meine Tage bekommen. . Dann wurde es langsam immer schmerzhafter und regelmässiger... Einen Tipp habe ich für dich... falls du die Möglichkeit hast.... unbedingt bei den ersten Symptomen dich noch etwas ausruhen ggf schlafen damit du dann etwas mehr ausgeschlafen bist.. toi toi toi alles wird gut 😍 bin ab Montag auch in der 38 ssw

Top Diskussionen anzeigen