„Vasa praevia“ wer kann mir was dazu sagen ?

    • (1) 09.11.19 - 11:55

      Hallo Mädels,

      Mein Arzt hat eine Vasa praevia festgestellt. Jetzt mache ich mir natürlich riesige Sorgen.
      Habe im Internet kurz gegoogelt, das möchte ich aber nicht weiter machen, sondern lieber eure Erfahrungen, Meinungen dazu hören.

      Danke schon mal 😊

      (4) 09.11.19 - 12:26

      Hallo!

      Das hatte ich in meiner 1. SS auch. Zum Glück ist das Gefäß noch hoch gewandert. Dies ist meist der Fall.

      Wenn nicht, wäre eine vaginale Entbindung nicht möglich gewesen und es wäre bei 37+0 ein KS gemacht worden, da es nicht zu Geburtswehen kommen darf, da die Gefahr viel Blut zu verlieren groß gewesen wäre.

      Für den Fall, dass du Blutungen bekommen solltest, solltest du sofort ins KH.

      Alles Gute!
      LG Bibi

    Hallo zusammen,
    Hab auch die Diagnose Vasa praevia:-( Bin inzwischen in der 26.ssw und bei mir hat sich leider nichts verändert. Da ich leider immer mit Kontraktionen zu tun hab macht es mir irgendwie Angst.,dass was passieren könnte. Muss am 19.11.noch mal zur Kontrolle zur Pränataldiagnostik und bin dann gespannt wie es weiter geht. Eben im Netz findet man sehr wenig dazu und natürlich auch sehr viel berunruhigendes :-( Es wird alles ja such sehr verschieden gehandhabt. Zeitpunkt des Kaiserschnitts und auch eine frühzeitige stationäre Aufnahme ja oder nein...
    Deshalb würde ich mich freuen wenn ihr mich auf dem Laufenden haltet wie es bri euch weitergeht.
    LG Jessy mit Babyboy inside 26.ssw

Top Diskussionen anzeigen