3. Kind welche Gedanken, Ängste, Freude?

    • (1) 10.11.19 - 13:49

      Hallo!
      Wer kriegt auch sein 3. Kind?
      Ist die 3. Schwangerschaft für Euch auch SO anders?
      Bin so unromantisch und sachlich, das hätte ich nie gedacht. War beiden anderen ganz anders, viel sonniger und viel verliebter.

      Was beschäftigt Euch?
      (Außer die ersten beiden 😄)

      • Hallo,
        meine ersten Gedanken waren:
        -Platz
        -meine Nerven
        -Auto!
        - Finanziell
        - wie soll das beruflich mal werden
        -was sagen die Beiden großen dazu

        Mein Kopf platzt fast vor Sorgen und Ängsten.

        War aber auch nicht geplant.

        LG

        • Wie alt sind deine ersten beiden?
          Erfahrungsgemäß finden sich dafür immer Lösungen. 😊

          Platz braucht ein Baby gar nicht.
          Auto kann einer vorne sitzen, babyschale und Elternteil hinten mit dem anderen Kind.
          Für Geld gibt es eh immer Lösungen, secondhand, etc.

          Hatte auch Sorge, das die Großen es nicht unbedingt toll finden, aber sie sind total verliebt und zum US durften sie auch schon mit💕

          Wie weit bist du?

      Ich bekomme mein 4. Kind. Ich hatte schon 2 FG und die Schwangerschaft hat wieder mit Blutungen begonnen. Daher war ich auch relativ verhalten zu der Schwangerschaft. Es war einfach die Angst das es wieder geht.

      Nachdem nach der 13. Woche das Ultraschall völlig super ausfiel und ich es dann auch unseren anderen Kindern erzählt habe, war ich von jetzt auf gleich im Babymodus. Es musste erstmal im Kopf ankommen das wirklich alles gut ist und wir ein Baby bekommen.

      Der Bauch wächst bereits. Die Kinder kommen und streicheln den Bauch und sprechen mit dem Krümelchen. Wir hören alle paar Tage mal mit dem Sonoline rein. Und wir haben schon für das Krümelchen eingekauft. Ich bin jetzt 17 ssw und ich bin auf Wolke7.

      Gibt es bei dir eine ähnliche Geschichten oder Ängste? Wie weit bist du jetzt?

      • Oh das klingt schön! Babymodus bringt’s auf den Punkt! Das fehlt mir so!
        Hab Angst dass mein Handy mich ans Gebären erinnern muss 🙈

        Die großen sind süß, wissen es auch nachdem ich anfangs mega Blutungen hatte und das überstanden war.
        Man sieht es mir auf den ersten Blick an, wollte nicht dass es ihnen noch andere vor und erzählen.

    (6) 10.11.19 - 14:51

    Ja.. Ich 😊

    Mein Wunsch nach einem dritten Kind war schnell da, nach der Geburt unseres Zweiten. Mein Mann sagte aber lang, dass ihm zwei reichen. Damit habe ich mich abgefunden.
    Mitte des Jahres kamen plötzlich ganz viele Bekannte, Verwandte: Schwanger mit dem 3. Kind. Ab da kam der Gedanke immer wieder auf und mein Mann und ich haben viel geredet.. Letztlich kam es sogar von ihm, dass er sich ein drittes Kind vorstellen könnte.

    Es hat direkt im 1. ÜZ geklappt 😊

    Ich bin jetzt in der 10. Ssw und direkt nach dem positiven Test habe ich nur geheult. Plötzlich kamen Zweifel auf, Sorgen, Ängste.. Aber natürlich auch riesige Freude. Das hielt ein paar Tage, dann wandelte sich alles in Freude. Naja.. Natürlich fahren die Hormone immer noch Achterbahn und in manchen Momenten denke ich noch immer: Wow, wie schaffe ich das bald mit 3 Kindern?
    Aber ich bin ruhiger geworden. Wieso soll ich mir jetzt so viele Gedanken machen.. Es klappt dich sowieso irgendwie. Man wächst in seine Aufgaben hinein. Wir freuen uns riesig auf Kind Nr. 3.
    Nur ist die Frühschwangerschaft diesmal schon ganz anders. Bei den beiden ersten war es mir so gut wie nie übel. Es ging mir, in beiden Schwangerschaft, super. Auch die ersten 12 Wochen.
    Diesmal ist mir seit der 7. Woche dauerübel.. Ich verzweifel langsam. Und ich bin unfassbar müde und könnte quasi nur schlafen.
    Hoffe es wird bald besser, wenn die 12 Wochen um sind.

    Alles Liebe

  • (7) 10.11.19 - 14:51

    Hallo, nachdem ich den ersten Schock verdaut habe, dass Baby nun kommen möchte, wann wir eigentlich erst loslegen wollten (es standen und stehen Umzug, Führerschein etc an...), bin ich ganz happy. Die Großen sind dann 3,5 und 1,5 Jahre... An sich geht es mir dieses Mal richtig gut, merke nun seit dem zweiten Trimester nichts bisher, hasse es eigentlich schwanger zu sein, weil ich sonst außer gefecht bin.
    Jedenfalls kommt bei mir wieder der Wunsch nach männlichen Nachwuchs, wobei ein drittes Mädel in dem Altersabstand auch super toll wäre, zumal die Große auch unbedingt eine Schwester will und alles sehr rosa lastig ist xD Wir sind sehr gespannt :)

    (8) 10.11.19 - 15:11

    Hallo,

    unsere Nummer 3 war nicht geplant, ich/wir waren bis zum ersten Arztbesuch fix und fertig.
    Die großen schon 10 & 12, waren so eingespielt und Familienplanung doch abgeschlossen. Haben dann erfahren das ich schon in der 14SSW sind, haben schon ein richtiges Baby im US gesehen und waren verliebt.

    Es war eine sehr ruhige schöne SSW mussten alles neu holen. Es hat so Spass gemacht und als unser Sohn kam 💙🥰 es war perfekt.

    So perfekt das wir jetzt in der 29SSW mit unserem 4te Bub sind 🤣 ....

    Lg

    (9) 10.11.19 - 18:08

    Ich bin in der 36ssw mit unserem dritten geplanten Kind nach zwei Mädels ein Junge.

    An sich hatte ich immer geplant drei zu bekommen mein Mann wäre auch mit zwei zufrieden gewesen aber war auch beim dritten dabei. Nachdem wir endlich ein Haus gefunden hatten dachten wir "Feuer frei" und es hat auch gleich geklappt.

    An sich habe ich noch weniger Zeit wie bei der zweiten Schwangerschaft ich weiss auch erst jetzt zum Schluss wirklich in der wievielten Woche ich bin sonst wusste ich es nie auf Anhieb wenn jemand gefragt hat. Nicht aus Desinteresse sondern ich hatte halt keine Zeit um mir jede Woche den Entwicklungsstand durchzulesen... Das war beim ersten schon romantischer.

    Gesundheitheitlich hatte ich diesesmal auch mehr damit zu kämpfen mir war erst schlecht dann Herzrasen und nächtelang wach liegen wg den Attacken. Dann ist der kleine sehr gross und dadurch dachten die Ärzte ich habe Diabetes was ständige Besuche beim Arzt bzw Krankenhaus mit sich zog (praktischerweise während den Kiga Ferien meiner grossen) es war einfach stressig.
    Jetzt ist er immernoch gross und ich nicht unbedingt (1,60cm)also ich habe kurzgesagt die Schnauze voll. Mittags bin ich an einem normalen Tag fertig und könnte schlafen geht leider nicht aufgrund der zwei 5 1/4 und 2 Jahre.
    Aber ich freue mich darauf meinen dritten Schatz in den Armen zu halten auch wenns sicher stressiger wird. Nebenbei baut mein Mann fieberhaft das Haus fertig um sprich er ist oft weg.
    Aber bald sind wir hoffentlich zu fünft im Haus glücklich.

    Angst hatte ich im übrigen nach dem. Test schon aber das verflog bald das war bei beiden Kids kurz obwohl alles drei absolute Wunschkinder waren und wir gerade beim dritten sehr über die Auswirkungen nachgedacht haben. Ich hab gelernt von Freunden mit drei Kindern dass man sich nicht so Ernst nehmen sollte und einige Dinge laufen einfach mal schief aber solange niemand um kommt :-)

    (10) 11.11.19 - 05:42

    Huhu,
    ich bin mit meiner Nr 3 schwanger und ich finde es gerade wahnsinnig schön.
    Meine Söhne sind aber auch schon 13 und 10 Jahre alt.

    Das ist nun mein erstes Kind mit "neuem" Partner und wir erwarten eine Tochter.
    Ich bin einfach viel entspannter und genieße das ganze intensiver.
    Mein Mann ist auch sehr liebevoll, interessiert sich für alles und freut sich wahnsinnig auf die Kleine.

    Mein Ex war da ganz anders.
    Ich hatte mal den Verdacht auf einen Blasenriss und sollte ins KH zur Kontrolle, da kam dann damals nur
    "Und ICH muss dich da jetzt fahren? Du weisst genau dass ich Krankenhäuser nicht mag, fahr gefälligst allein.'
    Also, naja.

    Mich beschäftigt am meisten die Tatsache, nun das erste mal eine Mädchenmama zu sein 😅
    Ob die grossen Brüder (die wohnen übrigens seit der Trennung beim Papa) immer noch so Happy sind, wenn sie dann da ist.
    Und wie die Geburt sich nun beim dritten, aber mit einer "Pause" von 10 Jahren, gestalten wird.

    LG
    Milchfuchs mit Babygirl 32ssw

Top Diskussionen anzeigen