Wieviel FG???

    • (1) 13.11.19 - 21:51

      Hier lest man das soviele von euch schon mal eine Fehlgeburt hatten. Jetzt würde mich interessieren wieviel Prozent man ungefähr zusammen bekommt. Bitte nicht falsch verstehen!!!
      Ich hatte zum Glück noch keine, aber ich muss auch sagen ich hab mir bis jetzt nie so den Kopf darüber zerbrochen.
      Bei meiner ersten SS hatte ich keinerlei Beschwerden außer das die Brüste gewachsen sind.
      Doch jetzt hab ich Übelkeit, ab und zu stechen, Rückenschmerzen, Brennen im Intimbereich ect.....
      Auch nicht ständig und auch keine Blutung.
      Heute ist es wieder ärger und da fragt man sich schon ob alles okay ist.
      Bin Anfang 6. SSW und weiß das alles normal ist, trotzdem beunruhigt es mich diesmal sehr......

      Wer hatte schon eine FG?

      Anmelden und Abstimmen
      Empfehlungen aus unserer Redaktion
      • Also ich hatte 4 FG. Eine in der 5. , 11, 14 und 16 ssw.

        Die ss waren alle komplett unterschiedlich, genau wie der "ablauf" der FG.

        Leider hatte ich nach 2 tollen Schwangerschaften 2 Fehlgeburten, das erste mal schon bestätibestätigt , aber Blutung in der 7ssw , die 2
        Leider erst beim Gyn in der 11. Ssw😥 dann mit AS

        Ich glaube nicht, dass du dir mit dieser Frage einen Gefallen tust. In solchen Foren sind überdurchschnittlich viele Frauen, die schon FG oder schwere Komplikationen hatten. Ich befürchte, dass dich das Ergebnis noch mehr verunsichern wird. Glaube an dein kleines Wunder und versuche positiv zu bleiben. Ich wünsche dir alles Gute für deine Schwangerschaft.

      • Ich glaube nicht, dass dir so eine Umfrage gut tut, vor allem nicht wo du gerade frisch schwanger bist. In Foren sind einfach vermehrt Frauen die schon FG erlitten haben oder andere Probleme in den Schwangerschaften hatten.
        Ich selbst hatte 3 FG und alle waren völlig unterschiedlich.
        Die meisten FG sind übrigens frühe Abgänge, die man im Normalfall, wenn man nicht früh testen würde gar nicht mitbekommen würde.

        LG
        Charina mit 23+2 Wunder #verliebt und #stern#stern#stern im Herzen

        Ich schließe mich den Vorschreibern an, diese Umfrage ist wahrscheinlich keine Hilfe, jedoch denke ich das wir alle eins gemeinsam haben. Wir haben trotz der Rückschläge den Mut nicht verloren um jedes weitere zu kämpfen...

        3 x Fehlgeburt (23ssw, 20 ssw zwillinge, 10ssw) 1x gesund und aktuell in der 11 ssw und bisher ist alles gut.

        Du tust dir damit absolut keinen Gefallen und ich finde es auch ehrlich gesagt etwas makaber, dir hier eine Statistik zu erstellen. Sowohl für dich, als auch für alle anderen. Es gibt genügend Statistiken im Internet.
        Das ist meine Meinung dazu. Für eine Fehlgeburt kann es 1000 Gründe geben und die wenigsten erfahren den Genauen. Meistens stimmt etwas nicht mit dem Kind, sprich es ist krank, nicht lebensfähig und die Natur tut dann ihr weiteres. Das ist grausam und ich selbst musste zweimal durch diese Hölle.

        Ich wünsche dir, dass alles gut geht und du eine schöne unbeschwerte Schwangerschaft hast. ☘️

        • (10) 14.11.19 - 00:24

          Ich muss dir vollkommen recht geben. Absolut makaber sogar! Bin selbst betroffen (mehrfach) und finde es echt daneben.

          • (11) 14.11.19 - 00:37

            Erstmal tut es mir sehr, sehr leid, dass du das ebenfalls mehrfach durch hast.
            Ich war/bin tatsächlich geschockt. Sowas muss nicht sein. Für keine Seite. Beeinflussen kann man es in den wenigsten Fällen und Erklärungen gibt es, wie schon beschrieben, leider nur selten.
            Ich wünsche NIEMANDEM einen solchen Verlust und Schmerz!
            Deswegen muss das auf diese Art und Weise nicht analysiert werden!

            • (12) 14.11.19 - 00:41

              Ja, das ist wirklich etwas, was einem lieber erspart bleibt und sich damit so intensiv zu beschäftigen hilft niemandem. Tut mir leid für deine Verluste.

      Ich hatte eine Fehlgeburt mit 23, allerdings war ich damals in enormen psychischen wie körperlichen Stress, in einer extrem belasteten Partnerschaft und es bestand sogar der Verdacht, dass man mir heimlich Medikamente einflößte.
      Von daher kein großes Wunder, dass ich eine Fehlgeburt erlitt.

      Habe danach 5 Kinder geboren.

      Ich hatte 2016 eine fg..
      In der 6 woche am Frauenarzt Termin plötzlich Blutungen bekommen .. keine herztätigkeit.. nach 3 Tagen ausscharbung..Chromosomen Fehler stellte die Untersuchung des kleinen fest...vorher hatte ich schon 2 erfolgreiche schwangerschaften 2009,2014.
      1 jahr später erolgte schwangerschaft nr 4 ..erfolgreich..
      Jetzt sind wir erfolgreich ab morgen in der 12. Woche..

      Es war eine und für mich grad schrecklich

      9 Stk.

      Einige beim FA erfahren, andere waren offensichtlich.
      Die Umfrage ist daher für mich unpassend.
      Liefert doch auch kein Ergebnis, mit dem man was anfangen kann?

      Lg

      Hatte eine FG in der 7. Woche im Jahr 2016. Und 2018 eine Notsektio im 8. Monat. Lebende Geburt. Kurz darauf verstarb mein Kind. Ich denke es sind mehr als wir nur ahnen können, da auch viele nicht darüber reden können oder wollen. Es bleibt auch jedem selbst überlassen. Ich wünsche keiner Frau, dass sie so etwas miterleben muss. Entweder es geht gut oder nicht. Das haben wir alle nicht in der Hand. Wir können nur hoffen und auf uns aufpassen. Mehr is einfach nicht drin.

      Hallo

      Finde sowas auch sehr unpassend, zumal es ein sensibles Thema ist.

      Ich habe eine Tochter 2005 bekommen danach versuchten wir 9 Jahre es klappte absolut nicht. Dann klappte es auf einmal aus einen Schlag.
      Wir waren überglücklich, und dann Inder 23 ssw aus einen Schlag mumu komplett auf blasenprolops. Sie kam zur Welt aber überlebte es nicht.

      Und nach sowas ist man psychisch nicht mehr ganz fit.
      So eine Erfahrung ist einfach der Horror, das wünscht man keiner Frau.

      Danach habe ich einen gesunden Jungen bekommen 13 Wochen alt.

      Ich würde über sowas nicht sowas schreiben es gibt Frauen die leiden Jahre lang an sowas.

      Ich gehe jede. Sonntag an das Grab meiner Tochter und es ist sehr schlimm.

      Denk positiv

      Also ich hatte 2Fg und diese haben sich mit schmierblutungen angekündigt. Für mich war klar was das bedeutet, ich bin dann erst nach der Blutung zum Frauenarzt, wo kontrolliert wurde ob alles raus ist. Bei meiner Tochter in der 29ssw habe ich vom Arzt erfahren, das das Herzchen nicht mehr schlägt.

      Ich denke du siehst was du hier auslöst, deswegen beende das bitte an dieser Stelle. Danke!

Top Diskussionen anzeigen