Nackenfaltenmessung erst bei 14+1?

Hallo zusammen,

Hatte jemand von euch in der 15.SSW die NFM? Und war das Ergebnis noch verwertbar?

Ich bin letzten Freitag bei meiner FÄ eine Woche vordatiert worden, somit ist meine NFM am 13.1. nicht wie geplant bei 13+1 sondern 14+1.
Die Pränatalpraxis hat erst am 02.01. wieder offen... Werde es dann denen mitteilen. Habe nun Sorge, dass ich zu spät dran bin. Vielleicht können die mich ja noch vorziehen, wobei die Praxis vom 6.-10.1. zu hat...Soll ja bis zur 14.SSW gemacht sein, die Untersuchung, da die Nackenfalte sich dann wieder zurückbildet und somit nicht mehr interpretierbar sei. Die Messung ist nur innerhalb einer SSL von 45 bis 84 mm möglich, hatte bei 11+5 49,2mm...

Würde mich über Erfahrungsberichte freuen.

Liebe Grüße und allen einen guten Rutsch ins Jahr 2020 🍀💚!
Hanna 12+2

1

Warst du denn vor der Vordatierung schon beim FA?

Wenn ja, dann hat diese nichts zu bedeuten, sondern der Arzt hat das Kind nur kurz nach einem Schub vermessen.

Ich würde teilweise auch 2 Wochen vor datiert, dann war mein Kind plötzlich 2 Wochen verzögert... also insgesamt ein Unterschied von 4 Wochen🙄

2

Hey du,
Danke für deine Antwort. Ja, ich war schon bei 7+2 bei der FÄ. Da hat sie schon dazu tendiert, dass ich weiter bin, wollte sich aber noch nicht festlegen und beim Termin am 27.12. dann ggf. korrigieren, was ja nun auch passiert ist.
Ja, ich habe schon oft gelesen, dass gerade. Am Anfang viel zurück oder vordatiert worden ist. Aber meine "neue Datierung" macht viel mehr Sinn, weil ich meine Zyklen schon vgut 1,5 Jahre beobachtet und getrackt habe. Dank Tempimessung und Zervixschleims sowie des nur einmaligen GV vor ES 😅, konnte ich die Empfängnis bis uaf +/- 1-2 Tage echt gut eingrenzen.

Naja, habe heute in der Praxis angerufen. Ich soll trotzdem kommen. NFM wird sehr wahrscheinlich nicht mehr gehen, aber es wird dann halt dennoch ein Organscreening und anschließend der NIPT Test gemacht.

LG Hanna