Präeklampsie 23ssw (verdacht)

Huhu ihr lieben.
Ich melde mich auch mal wieder zu Wort.

War heute bei der Feindiagnostik. (Nachkontrolle vom Ersttrimester Screening)

Soweit sieht laut FA alles gut aus.

Die Maus ist ca 29,8cm groß & wiegt geschätzt 595g
Percentile 77er

Bin heute 22 + 5 🤰🍀

Nun steht wohl der Verdacht auf eine Präeklampsie. Wg einem bilateralen Notches.

Muss in 4 Wochen nochmal zur Kontrolle.
Freitag steht das 2. Screening bei meinem FA an.

Hatte jmd auch diesen Befund & eine Präeklampsie hat sich nicht bestätigt?

Ich habe kein Bluthochdruck. Keine Wassereinlagerungen.

Danke im Vorraus.
Schönen Abend pueppi.91 🤰

Präeklampsie bestätigt..

Anmelden und Abstimmen

Du hast eine erhöhte Präeklamsiegefahr, oder? Sollte die von einer aktuellen Praeklamsie ausgehen, dann würden die doch keine 4Wochen warten, sondern zeitnah handeln.

Genau. Ne sie möchte mich erst in 4 Wochen wiedersehen 🤔

Mir geht's genauso wie dir. Ich werde ab sofort alle zwei Wochen kontrolliert. Das finde ich eher beruhigend und wenn die Sache akut wäre, dann würde man uns direkt ins Krankenhaus schicken. Zusätzlich darf ich morgen noch zum großen Zuckertest antreten, weil der kleine auffällig war.
Wir müssen positiv denken... Alles wird gut.

Danke für deine Antwort :)
Hoffe es bestätigt sich nicht.

Also auf Verdacht würden sie dich eigentlich sofort ins Krankenhaus schicken, da eine Präeklampsie lebensgefährlich ist. Meine Schwägerin wäre daran fast gestorben, weil die Ärzte nicht geschaltet hatten. Zumindest würde so mein gesunder Menschenverstand handeln.

Vielleicht hast du etwas falsch verstanden?

Also im Diagnosefeld steht:

Erhöhter uteriner Gefäßwiederstand (charakterisiert durch bilaterale Notches) normale Dopplersonographie.
Geschätztes Gewicht im Bereich der 77er Percentile.
Patientin über erhöhte Präeklampsieanzeichen aufgeklärt.
Fetale Sonographie unauffällig.
Abklärung in 3-4 Wochen.

Ah, erhöhte anzeichen. Also ist dein risiko erhöht?

Das macht denke ich einen Unterschied. Bei einem Verdacht, wärst du mit Sicherheit schon in der Klinik.

Wie gesagt ist das Lebensgefährlich.

Ein Risiko muss natürlich auch im Auge behalten werden, ist aber nicht so akut, dass es eine sofortige Behandlung bedarf.

Ich habe auch Notches. Damit steigt nur das Risiko aber es bedeutet nicht dass du zu 100% eine Präeklampsie bekommst.
Die Notches sind Engstellen die ein Hindernis bei der Versorgung der Gebärmutter und des Kindes darstellen können. Sollte das der Fall sein, meldet das System "Mehr Leistung" um die Versorgung sicher zu stellen. Dein Herz pumpt dann mit mehr Druck als nötig und verkraftbar = Bluthochdruck. Dazu wird durch verschiedene Vorgänge die teilweise noch ungeklärt sind und nichts mit den Notches oder Blutdruck zu tun haben, der Stoffwechsel gestört (Wassereinlagerungen) und die Nierenfunktion (Eiweiß im Urin) verändert...
Also keine Panik. Deine Notches werden kontrolliert und du wirst engmaschiger überwacht. Mehr passiert nicht.

Manche Ärzte halten immernoch an Ass zur Prävention von Präeklampsie bei Notches fest aber der positive Effekte ist zwar messbar liegt jedoch im unsignifikanten Bereich. Also ist es meistens Wurst ob man es nimmt oder nicht.

Falls es dich beruhigt etwas zu tun dann sprich mit deinem Arzt über diese Option. Ass ist ungefährlich.

Alles gute!

Vielen dank für deine Antwort :)
Werde das Freitag gleich abklären.

Ich hatte schonmal eine in meiner ersten SS. Und jetzt kam auch wieder der Verdacht, musste zum Pränataldiagnostiker und er konnte das Risiko vorerst ausschließen.
Zu Präklampsie gehört vor allem erhöhter Blutdruck und Wassereinlagerungen und auch eiweiß im Urin.
Ich denke auch, hätte sie tatsächlich den Verdacht würde sie doch keine 4 Wochen warten!? Mein FA hat das dann erstmal ständig Kontrolliert bis es schließlich erstmal nicht bestätigt wurde.