Positiver SST nach lange SB

Thumbnail Zoom

Hallo ihr Lieben,
Ich hatte im Januar einen natürlichen Abgang Ende der 6. Woche. Es war leider nur ein Dottersack zu sehen bevor die Blutung einsetzte.
Diesen und letzten Monat hatte ich vor meiner Periode Zwischenblutungen, die ich sonst nie hatte. Ich hatte mich schon damit abgefunden, dass mein Körper einfach noch Zeit benötigt.
Nun durfte ich an ES+14 am Mittwoch doch positiv testen. Hatte ca. 7 Tage leichte Schmierblutungen, die aber zwei Tage vor dem positiven Test aufhörten.
Der Test ist bis heute auch immer stärker geworden.

Ich wollte diesmal nicht so früh zum Arzt, mache mir aber Sorgen, dass der Abgang und die vorherigen Blutungen mit einem Progesteronmangel zusammenhängen könnten. Hat von euch auch jemand so lang SB gehabt?
Freue mich über Erfahrungsberichte.

1

Hallo,
Also ich hatte auch Schmierblutungen am NMT, sodass ich einige Zeit dachte, das seien meine Tage und gar nicht davon ausging, schwanger zu sein. Das ging bestimmt 5 Tage so. Einzig weil es eben nur Schmierblutungen und kein frisches Blut war, bin ich skeptisch geworden und habe einen Test gemacht. ich habe hier schon von sehr vielen gelesen, dass sie auch über einen längeren Zeitraum diese Blutungen hatten und alles war gut.
Alles Gute für dich!

2

Ich hatte Schmierblutungen ab ES+6 für 5 Tage. Dann nochmal pünktlich ab NMT helles Blut, wo ich dann dachte es wäre alles vorbei... naja eigentlich habe ich bis zur 12. Woche ständig geblutet. Mal hell, mal dunkel , mal stark, mal nur ganz schwach. Die Ärztin hat nie einen Grund gefunden. Vermutete aber ein blutendes kleines Gefäß...
Meine Tochter sitzt gerade kerngesund auf dem Bauch meines Mannes neben mir und lacht sich kaputt.

Noch ist nichts verloren. Blutungen in der Frühschwangerschaft müssen nichts schlimmes bedeuten.

Alles Gute,
Sonnenblumenkerne mit Krümeline 15Wochen alt