Mamis mit Pferden 💖

Hy ich wĂŒrd mich gerne mit Mamis austauschen, die Pferde haben! Wie lang seid ihr geritten? Wie lange habt ihr vor zu reiten, wenn ihr schwanger seid. Welche Arbeiten verrichtet ihr noch in der SS? Wie bindet ihr eure Babys/Kinder mit ein? Wie sieht da euer Alltag mit Kindern und Pferden aus? Nimmt ihr die Kids mit zum Stall? Inwiefern wirkt da euer LebensgefĂ€hrte/Partner als UnterstĂŒtzer mit?
Ich freue mich sehr auf all eure unterschiedlichsten inspirierenden LebenseinblickeđŸ€—đŸ’–đŸŒž

Kurz zu mir ein kleiner Einblick: 9SSW, 2 SS, habe eine 2,5j Tochter, ich reite, solange es sich sicher und gut anfĂŒhlt! ich arbeite mit Pferden, ich liebe es, obwohl es manchmal richtig nicht machbar aussieht, gelingt uns der Alltag richtig gut. đŸ€— liebe GrĂŒĂŸe

Ich hab dir mal ne Nachricht dazu geschrieben ;)

Vielen Dank, wusste gar nicht, dass private Nachrichten funktionieren :) hehe dankeschön fĂŒr die total nette und ausfĂŒhrliche Antwort. :) alles gute wĂŒnsch ich dir in deiner restlichen Kugelzeit!

Gerne, ich wurde privat nur schon sooft darauf angesprochen, dass ich auf Diskussionen keine Lust mehr habe, deshalb die private Nachricht.
Ja ich reite zwar nicht mehr aber trotzdem nerven mich auch die ganzen anderen Besserwissereien von Freunden, Nachbarn, Familie zu dem Thema.
Genieße die Zeit mit dem Pferd und mach soviel wie du dir Zutraust.

WĂŒnsche dir auch eine schöne Kugelzeit.
Ich hoffe mittlerweile es ist bald Mai, Hufe auskratzen ist dann doch manchmal eine Herausforderung.
Luna2607 (32.SSW)

Hallo

Ich bin solange geritten bis es kein Zwischenfall gab (ein anderes Pferd ist in uns rein gesprungen) dann hab ich es aufgehört. Wir machen aber vom Boden aus alles andere. Bis vor einer Woche lange SpaziergÀnge auch mit kleinen Jogger Einheiten. Allerdings ist unsere Zeit jetzt auf eine Stunde beschrÀnkt:-(

Ansonsten mache ich alles was am Stall anfĂ€llt. Misten mĂŒssen wir nicht, aber paddock und Wiese sauber halten.

Lieben Gruß Caro mit Baby Boy 19+4 und Töchterchen 8 Jahre an der Hand

Hallo,

ich werde auf dem Platz Reiten solange ich selber ohne Hilfe auf/absteigen kann.
Den Rest mache ich auch...

Ich habe bereits eine 8 jĂ€hrige Tochter, die nehme ich seit sie 4 ist immer mit (da hab ich wieder angefangen, war aber finanziell begrĂŒndet die Pause, als Studentin hatte ich einfach nicht das Geld).

Mein Freund hilft mir, sollten schwere Sachen anfallen... Und hat versprochen auch nach der Geburt zu helfen. Mir geht's insbesondere darum auch weiterhin Zeit mit meiner Tochter allein beim Pferd zu haben. Sie genießt es sehr und ich möchte, dass wir diese zweier Momente immer noch genießen können...

Sonst hoffe ich das Baby hĂ€ufig mitnehmen zu können zum Stall und frĂŒh an ein Leben mit Pferden zu gewöhnen ;-)

LG, mary

Huhu ich melde mich auch mal zu Wort habe zwar kein eigenes bin aber drei mal die Woche beim Pferd und reite seitdem ich selber klein bin ....
In der Schwangerschaft meiner kleinen Maus bin ich bis Ende 7 Montas geritten ich hatte aber auch einen Mini kleinen Bauch ....
Als meine kleine 5 Wochen alt war bin ich wieder zum
Pferd Bodenarbeit 😉nach der RĂŒckbildung 12 Wochen nach Entbindung bin ich wieder aufs Pferd ab dem Zeitpunkt habe ich die kleine mitgenommen sie hat eigentlich immer geschlafen natĂŒrlich hinter die Bande gestellt man weiß ja nie hat immer gut geklappt sonst Bodenarbeit mit Pferd und Kind in die trage manchmal heute noch mit 19 Monaten!
Achso auch die Geburt meiner Tochter war komplikationslos und echt entspannt obwohl ja immer gesagt wird auf Grund des guten besckenbodens sei es bei uns oft komplizierter đŸ™ƒđŸ€˜đŸ»Dir alles Gute !

Wow dann kommst du ja super gut oft zum Tun :) wie schööön, das freut mich sehr, auch wegen der einfachen Geburt đŸ€—đŸ’– alles alles Liebe weiterhin

Nachdem mein Baby ĂŒber die kĂŒnstliche Befruchtung entstanden ist und der Weg dahin echt hart war, hab ich mich entschieden nicht mehr zu reiten. Ich bin Reitbeteiligung eines sehr alten Wallachs. FĂŒr ihn ist es nicht schlimm, dass wir jetzt longieren, Bodenarbeit machen oder spazieren gehen. Nach der Geburt wĂŒrde ich gerne wieder reiten. Allerdings bin ich unsicher, ob das dann fĂŒr den alten Herren noch geht. Mal sehen, was kommt.

Hallo. Bin aktuell 26 ssw und reite fast tĂ€glich, habe 2 eigene Pferden und wir haben einen Landwirtschaftlichen Betrieb. Bin daher allgemein sehr aktiv jeden Tag und mache alles. Bisher hatte ich keine Probleme/ Schmerzen beim Reiten oder im Umgang mit dem Pferd. Solange es sich gut anfĂŒhlt und ich keine Beschwerden oder Sorgen habe, werde ich das auch weiter machen. Viele Leute im Umfeld können das nur schwer akzeptieren und sagen oft,, wie? Du reitest noch? " und auch mein Partner wird z.b oft auf der Arbeit angesprochen warum er mir noch erlauben wĂŒrde zu reiten ... tja was soll man da sagen?😒 ich mache es solange mir es Spaß macht. Ich hoffe auch danach wieder schnell einsteigen zu können, da ich meine Eltern und Schwiegereltern im selben Ort habe, die gerne mal aufpassen fĂŒr ne Stunde 😉

Hehe das kenn ich gut.. mein GymnÀkologe hat damals gesagt, reite solange es dir spass macht und du aufs Pferd kommst ;).hehe das war soo bestÀrkend :) viel Freude noch weiterhin

Ich bin im Moment mit meinem ersten WĂŒrmchen schwanger und bin in der 26ten ssw.
Ich bin letzte Woche erst noch auf meinem Pferd geritten, wobei ich mich seit der 12ten ssw immer mit Longe von jemanden sichern lasse - ist keine 100%ige Sicherheit aber zumindest eine kleine.
Jetzt mit Corona und der ausgangsbeschrĂ€nkung komme ich leider nicht mehr wirklich dazu und das letzte mal hab ich schon einen leichten Schwindel auf dem Pferd gemerkt. Deshalb wird vermutlich der Ritt letzte Woche der letzte bis zur Entbindung gewesen sein 😟

Viele GrĂŒĂŸe đŸ™‹đŸ»â€â™€ïžđŸ˜Š