Schwanger , 11 Monate nach Ks

Hey Mädels,
Ich hab seit mein Sohn auf der Welt ist in die Rubrik gar nicht mehr reingeschaut. Und nun ja, 7 Tage überfällig, heute Test gemacht . Positiv. Ich bin schockiert. Leider überwiegt das negativgefühl momentan noch. Hätte im Mai jetzt wieder mit Arbeiten angefangen,wie soll ich es meiner Chefin erklären 😫.
Und dann zwei so kleine Würmchen wie schafft man das 🤷‍♀️. Unser Sohn wird bei Entbindung grad mal 18 Monate sein. Unsere Tochter ist schon groß, sie wird übermorgen 8 Jahre.
Ich bin echt überfordert mit der Situation momentan , ach und ich bin 36 Jahre.
Lg Tina

Hi! Mein Sohn ist auch 1 Jahr alt. Ich habe letzte Woche positiv getestet. Ich habe auch Respekt vor der Arbeit, aber die Freude überwiegt. Mein Sohn macht schon die ersten Gehversuche. Andere schaffen das doch auch 😉

Hallo ich bin bin 7 Monate nach meinem Notkaiserschnitt schwanger geworden. Meine kleine ist jetzt 11. Monate und ich bin in der 22.ssw.
Bei mir ist es jedoch eher gewünscht dass die Kinder so wenig altersunterschied haben. Ich glaube zwar auch nicht dass es einfach wird aber alles ist zum schaffen 😊. Wir sind Frauen wir können alles 🤣💕
LG Mina mit Babygirl 11m. Und Babyboy 22.ssw

Huhu.
Meine Kinder sind fast 17 Monate und knapp 7 Monate. Ich bin aktuell in der 14.ssw mit nr 3 :) ich kann dir sagen, dass es einen manchmal an den Rand der Verzweiflung treibt, aber es lohnt sich alle mal. Bei uns waren alle Kinder so geplant :)

Du packst das! ❤

Ich bin 6 Monate nach medizinisch notwendigen KS wieder schwanger geworden. War geplant allerdings nicht so schnell. Die Freude ist ziemlich groß.
Klar habe ich auch etwas sorgen das mal was nicht so läuft wie man es sich wünscht aber ich denke wenn man etwas entspannter ist wird das schon klappen.

Naja deine Chefin muss das ja so hinnehmen ob es ihr nun gefällt oder nicht. Selbst wenn es geplant wäre ist es deine Angelegenheit.

Hey also mit der Narbe wird das nix machen ich bin 4 Monate mach not KS schwanger geworden ebenfalls ungeplant und es wsr alles super.
Alleridngs betriffr das eben nie narbe ich war mir sicher das ein 2. Kind für mich kein problem ost weder nervlich noch zb finanziell, ds du nun geschockt bist kann och verstehen das wsr im 1. Moment auch mein absoluter albtraum. Aber ich habe mich dann mit meiner hebamme zusammen gesetzt mit meinem mann ubd pro ubd contra bestrochen. Letztendlich nie bereut und die kids spielen super zusammen und auxh sonst war es alles super. Man wachst in die Situationen rein. Wvtl hab ihr noch Hilfe von familie freunden (?)

Ich drücke euxh die daumen und setzt euch zusammen ihr werden gabz sicher eine passende Entscheidung für euh treffen

Achja meine Chefin zb hatte damals überhaupt kein Problem eher im Gegenteil dmsie konnte ihre azubi noch inruhe durcj die Prüfung bringen und ich kam dann passend danach zurück 🤗 so oder so ist es eben so hat sie keine wahl

Hallo Tina,
dass du gestern erstmal schockiert warst, das glaub ich dir. Du hattest jetzt vermutlich gar nicht damit gerechnet. Dass dir da erstmal viele Sorgen und Bedenken in den Sinn kommen, kann ich mir vorstellen.
Was ist denn gefühlt jetzt das schwierigste für dich, eher dass du wieder arbeiten anfangen wolltest, oder weil der Kaiserschnitt noch kein Jahr her ist, oder insgesamt das Arbeitspensum, wie du es mit deinen dreien schaffen kannst...?
Ich weiß, dass es nicht leicht ist, sich von negativen Gedanken frei zu machen. Geht mir auch so. Sie kommen einfach, und man hat manchmal Mühe, sie aus dem Kopf raus zu bringen. Aber du als erfahrene Frau und Mutter darfst dir und deinen Kräften und Erfahrungen vertrauen. Bestimmt kommt deine Zuversicht in ein paar Tagen wieder.
Wie geht es dir denn heute? Konntest du nach der Neuigkeit hoffentlich trotzdem schlafen? Und dein Partner, weiß er es schon? Wie ging es ihm mit der Nachricht?
Jetzt steht ja erstmal der Geburtstag eurer Tochter an, wie schön. Könnt ihr trotz der momentanen Situation im Familienkreis etwas feiern? Vielleicht kann dich das jetzt auch einfach ein bisschen ablenken...Viel Freude für diesen Tag und für deine Tochter!
Ich wünsche dir Mut und Gelassenheit.
Liebe ☀️ Grüße
von Lorena

Hallo liebe TE,
wie geht es dir denn?
Wie waren die vergangenen Tage für dich? Hoffentlich hat sich dein Schock nach dem positiven Test gelegt.
Man braucht allgemein viel Kraft und Vertrauen zurzeit. Ich hoffe, du lässt dich durch die Coronakrise nicht runterziehen, die geht auch wieder vorüber. Das ist unsere Hoffnung und Zuversicht. Im Moment ist halt alles anders. Wie hat sich denn euer Alltagsleben verändert?
Hast du denn schon einen Arzttermin bei deinem FA bekommen?
Und wie geht es dir von der Schwangerschaft her?
Hast du mal mit deinem Partner gesprochen, was meint er?
Ein gutes ☀️ Wochenende euch und liebe Grüße
Lorena

Hey ich Lieben
Mein Mann ging es wie mir, wir sind beide ziemlich geschockt. Es ist auch immer noch so surreal.
Jetzt machen wir einfach das beste drauß 🤔
Ich danke euch für die vielen lieben Worte und das Mut machen.
Lg Tina