Es geht nicht mehr

Oh man😢 Ich kann nicht mehr! Ich bin schwanger, eher zum Ende hin. Ich habe von Anfang an starke Ängste um das Kind. Sitze dauernd beim Arzt oder im Kreißsaal aus Angst es stimmt was nicht, merke das selber komm aber nicht gegen an. Hilfe finden ( psychologisch)ist nicht leicht, alles ist überfüllt ect...ich hab echt alles versucht. Zweimal schon stationär auf der Gyn. Da bin ich immer ruhiger, schäme mich aber auch weil nie was schlimmes ist. Und ich vermisse dann auch meinen Partner, Wohnung, Mädels . Ich bin von Anfang an im BV, komme selber aus dem med.Bereich, also auch wenig Ablenkung . Die Ängste sind unerträglich und ich weiß nicht wie ich den Endspurt durchstehen soll, gerade in Zeiten in denen ja sogar normale Mensch Angst haben. Ich denke das es sich echt um eine perinatale Angststörung/Depression handelt. Vor der Schwangerschaft war ich vollkommen normal im Kopf. Ich geh echt kaputt an den letzten Wochen. Am liebsten würde ich von jetzt bis zur Geburt durchschlafen oder betteln dass sie den Wurm schon früher holen, dass ihm in meinem Bauch nichts mehr passieren kann. Keine Ahnung was ich hören will. Aber musste mal jammern. Bitte seid nicht hart mit euren Antworten, ich weiß dass ich verrückt bin. Aber ändern kann ich’s gerade nicht und schämen tu ich mich schon genug.

Such dir trotzdem einen Psychologen. Das wird doch nach der Geburt nicht besser. Da hat man auch ganz viele Ängste ums Kind. Wenn es jetzt schon so schlimm ist, solltest du wirklich frühzeitig eingreifen.

Hallo,

Hast du eine Hebamme und mal mit ihr deine Sorgen besprochen?
Du kannst dich auch an eine Ambulanz der Psychiatrie wenden. Da bekommst du in der Regel schneller Hilfe.

Lg Marci

Liebe Schreiberin,
ich finde es schon mal total gut, dass du deine Probleme schon selbst erkannt und aktiv nach Hilfe gesucht hast. Es ist natürlich schade, dass diese Suche bislang erfolglos war.
Hast du denn von deinen Partner/familiären Umfeld/Freundeskreis her, Menschen, die deine Ängste verstehen und dich etwas auffangen können?
Im gewissen Grade denke ich, dass viele Schwangere diese Gefühle durchaus kennen. Ich kann mich fraglos dazuzählen. Nachdem ich zwischenzeitlich zwei Fehlgeburten hatte, war ich in der letzten Schwangerschaft auch immer mal wieder mit den Nerven am Ende, weil ich dachte, es wäre etwas nicht in Ordnung mit dem Baby. Aber zum einen habe ich immer Unterstützung aus meiner Familie gehabt, die mich aufgefangen haben und zum anderen ist es mir auch immer wieder gelungen, mich selbst wieder runterzufahren und mir klar zu machen, dass es einfach keinen Grund gibt, etwas zu befürchten, so lange mein Frauenarzt mit allem zufrieden ist. Wie lange musst du noch warten, bis das Baby kommen soll?
Liebe Grüße
Fluribum

Hallo,


du bist auf keinen Fall verrückt. Du machst dir Sorgen um deinen Wurm. Ganz so unbegründet werden deine Sorgen nicht sein. Dein BV kann deine Ängste noch gestärkt haben.

Versuche dich nicht zu verkriechen. Günstig ist wenn du jemand hast dem du dich mit deinen Sorgen und Ängsten anvertrauen kannst. Versuche dich auf Positives zu konzentrieren und tue dir was Gutes. Schämen oder denken das du verrückt bist solltest du dich auch nicht.

Ich weiß das die aktuelle Situation alles für dich noch verschärft. Versuche daher dir nicht alle News " rein zuziehen", denn das zieht dich weiter herunter.

Schau nach vorn und denke an die gemeinsame Zeit mit deinem Zwerg.


Freundliche Grüße

blaue-Rose

Warum hast du denn Angst? Was ist der Auslöser? Wovon genau hast du Angst? Lies dir keine Horrorgeschichten durch. Lies dir Statistiken durch, dann suehst du das bei deinem SS-Stadium Komplikatiinen sehr unwahrscheinlich sind.

Ich verstehe dich! Ich war zwar nie außerhalb der normalen Vorsorge beim Arzt, aber auch nur wegen meinem Mann. Ich war permanent der festen Überzeugung dass das Kind gestorben ist...lustigerweise war diese Angst mit Beginn der Geburt komplett weg und ich bin seitdem die entspannteste Mutti die man sich nur vorstellen kann 😂 ich habe also keinen Rat für dich, aber du bist nicht alleine. Hilft manchmal auch.

Huhu.
Weshalb genau sitzt du denn beim Arzt ?

Zu wenig Bewegungen- das Angelsound hilft zu horchen ob alles ok ist.

Gelblicher Ausfluss: in der Apotheke gibt es Tests zu kaufen mit denen du eine Infektion ausschließen kannst

Möglicher Fruchtwasserverlust: teste mit Lackmuspapier.

Wehen- nicht geburtsrelevante Wehen können schon Wochen vor der Geburt nerven. Achte auf die Abstände

Alles Gute

Du solltest auf jeden Fall nach therapeutischer Unterstützung weiter schauen. Hast Du die Krankenkassen hierzu schon befragt?