Leistenbruch während Schwangerschaft?

Hallo ihr Lieben,

seit einiger Zeit habe ich beim Gehen, oft schon nach wenigen Schritten, manchmal erst nach längerer Zeit, starke Schmerzen auf einer ganz bestimmten Stelle rechts im Leistenbereich. Weitergehen ist dann teilweise wirklich schwierig. Drücke ich mit der Hand von außen dagegen, hört es unmittelbar auf und alles ist wieder gut. Im Sitzen oder Liegen tut nichts weh.

Bei der letzten Vorsorge meinte meine Ärztin, dass es sein könnte, dass der Kopf irgendwo drauf drückt und ich diesen quasi mit der Hand etwas korrigiere von außen und es deshalb besser wird.

Aber dann müsste der Kopf ja tatsächlich immer an exakt genau der gleichen Stelle sitzen und dort auf irgendwas drücken?! Die kleine Maus ist ja "erst" ca 32cm groß- da hat sie ja eigentlich noch genug Platz um sich zu bewegen und ändert ihre Position bestimmt auch noch ab und zu.

Nun habe ich eher zufällig gelesen, dass es passieren kann, dass man durch die Gewebelockerung in der Schwangerschaft einen Leistenbruch bekommen kann. Auch zum Leistenbruch kann man lesen, dass man diesen quasi durch Zurückdrücken von außen für den Moment korrigieren kann.

Hat hier zufällig jemand Erfahrung damit gemacht oder selbst vieleicht tatsächlich einen Leistenbruch erlitten und kann erzählen?

Die nächste Vorsorge ist in zwei Wochen und ich werde das dann auch explizit nochmal ansprechen, aber vielleicht hat hier ja jemand schon was ähnliches erlebt.

Achja, ich bin übrigens in der 26. Ssw aktuell :-)

LG und bleibt alle gesund

Hast du da den eine Beule? Weil beim Leistenbruch drückt der Darm sich raus. Ich hatte schon mal einen.

Ich habe auch rechts im Leisten/Scharmbereich nach ein paar Metern schmerzen. Habe eine Sympysenlockerung und der kleine Mann drück auch mit seinen Armen gegen die Leiste.

Der Darm drückt sich nicht immer, sondern sogar nur selten bei einem Leistenbruch raus. Viel häufiger ist es einfach nur eingeklemmtes oder herausgedrücktes Fett. Gerade bei Frauen ist ein Leistenbruch auch oft nicht von außen sichtbar. Eine Abklärung lohnt sich also schon, vor allem wenn die Beschwerden auch nach der Schwangerschaft noch bestehen.

Beule hab ich keine, aber die gibts ja auch nicht immer bei einem Leistenbruch. Aber so rund wie mein Bauch schon ist, würde man die bestimmt sowieso auch nicht sehen :-)

Hallo,
Ich hatte in meiner Schwangerschaft auch einen Leistenbruch rechts. Bemerkt so ca in der 25. SSW. Ich hatte starke Schmerzen und beim Duschen hatte ich dann eine Beule und eine leichte Schwellung der rechten Schamlippe bemerkt 🤭 dachte erst an eine Thrombose in der leistenvene, war aber nicht 👍
Mein FA hat gesagt, außer beobachten kann man nichts. Operieren in der schwangerschaft natürlich nur, wenn sich der darm einklemmt, ist aber in der schwangerschaft sehr selten, weil sich der Darm ja hinter der größer gewordenen Gebärmutter versteckt...
Nach der Geburt hatte ich keine Probleme mehr :) war also nur wegen der Gewebeschwäche.

Alles gute :)