Gebärmutterhalsverkürzung 11mm bei 32+2 ssw

Bitte um Hilfe 🙏🏻Bin seit gestern im Krankenhaus weil mein Arzt diese Verkürzung festgestellt hat .Ich kriege viele Medikamente-einmal Spritze für die Lungenreifung des Babys und wehenhemmer .Die Ärztin macht mir gute Hoffnung kann sich alles verbessern oder wenn Baby kommt wird es behandelt .Ich hab so eine Angst.Hatte das jemand von euch und ist gut ausgegangen?Die Ärztin hat mir auch Abstriche genommen ob eine Infektion vorliegt aber mein ph war immer gut hat mein Frauenarzt gesagt !Danke fürs lesen 💗

Ich hatte es bei beiden Jungs.
Beim großen ab der 25 Woche, behandelt nur mit Magnesium. Er kam dann eine Woche vor Et mit Einleitung.

Beim Mittleren ab der 20 Woche ganz krass mit regelmäßigen Wehen. Monatelang Klinik, mit Wehenhemmer, Magnesium und Lungenreife.

Kam dann 2 Tage vor ET auch wieder Einleitung.

Es kann viel heißen, muss es aber nicht.
Ich weiss sehr gut wie viel Angst du gerade hast. Versuch dich etwas zu entspannen, das ist für alle das Beste.

Ich drücke dir ganz feste die Daumen, das es noch ein bisschen mit der Geburt dauert.

Ich hoffe, das ich beim dritten um das alles drumherum komme.

Viele Grüße 💚

Das ist schön das die beiden fast zu ET Termin gekommen sind .Das währe mein Traum hab so Angst das meine kleine zu früh kommt .Darf ich fragen wie kurz dein Gmh war ? Ich wünsche dir zu 3 Schwangerschaft alles liebe das das nicht passiert und eine schöne Geburt wird .Danke für deine Antwort 💗lg

Beim Großen nur noch 9mm, Trichterbildung

Beim Mittleren zwar "noch" 12mm, aber sehr ausgeprägter Trichter, wie gesagt, regelmäßig Wehen und fingerdurchlässiger Muttermund. Also da war wirklich die Gefahr einer sehr frühen Frühgeburt mehr als nah. Da hab ich auch sehr gelitten über viele Wochen.

Hallo,
du bist in der 33. SSW, du bekommst Lungenreife und bist wahrscheinlich schnell an einer Tokolyse. Wenn dein Haus jetzt noch über eine Neo 1 oder 2 verfügt, sind das die bestmöglichen Rahmenbedingungen.
Selbst wenn dein Wunder sich jetzt schon auf den Weg macht ist 2 Tage nach der Lungenreife das gröbste Überstanden: die selbstständige Atmung ist höchstwahrscheinlich, die Gefahr von Hirnblutungen wird massiv auf fasst ein "normalmaß" gesenkt. Die Organentwicklung ist fasst beendet. Der/die Kleine muss dann eben ein paar Wochen auf die Intensivstation, höchstwahrscheinlich jedoch nur als Peppelfall, d.h.: Glukose, Wärmebettchen und immer mal wieder Höhensonne wegen zu hohem Billi. Aber dar dürfte nicht wirklich etwas passieren, unser Gesundheitssystem ist nicht perfekt, aber in der Frühkindlichen Versorgung sehr gut aufgestellt. Aus diesem Grund wird man nichts weiter machen als das, was du bekommen hast bzw. noch bekommen kannst.

Viel Erfolg

Danke über deine Antwort 🙏🏻💗ich bin in einer Klinik die auf Frühchen auch spezialisiert sind .Kann ich sie noch was fragen weil ich glaube sie kennen sich aus .Kann ich bei 11 mm ausgehen das es wirklich zu Frühgeburt kommt oder kann ich auch hoffen das ich es wenigstens bis zu 37 ssw schaffe?gibt es da Hoffnung?lg

Hallo,
Es kann alles passieren, sogar sie übertragen und eingeleitet werden. Es kann niemand hierzu eine verbindlich Auskunft geben. Wichtig ist, dass Fürchten Notfall alles vorbereitet ist und die bestmögliche Versorgung sichergestellt ist.

Viel erfolg

weiteren Kommentar laden

Hatte das gleiche (zwischendrin mit Trichter). Auch in der 32. SSW.

Habe mich gegen das KH entschieden und gegen die Lungenreife, weil mein Gefühl mir sagte es ist alles in Ordnung - heute sind ich immer noch schwanger, auch wenn der Zervix fast verstrichen ist und alle denken der kleine Prinz kommt bald.

Noch immer habe ich ein anderes Gefühl und glaube er wird recht zeitgerecht kommen (Sonntag sind wir bei 37+0 also auch kein Frühchen mehr) :)

Ich dir bei trotz allem rum wie ne blöde, gehe jeden Tag noch ordentlich spazieren, putze Fenster usw. Es geht uns einfach sehr gut.

War aber auch total verunsichert und zunächst in Schockstarre

Hallo 👋 bin auch im Schock muss wirklich kämpfen nicht ständig zu weinen .Dann ist noch corona mein Mann kann mich nicht besuchen er durfte nicht rein .Das ist so schön 💗wie kann den sowas sein ?hattest du auch 1 cm ungefähr?Ich hab auch Trichter offen .Danke für deine Antwort 💗lg

Ja genau, 1,1 - 1,3.

Bei mir haben sie auch zunächst einen Frühchentest gemacht, er war aber negativ.

Und das war dann auch der Grund warum ich entschied, nach Hause zu gehen und nichts machen zu lassen.

Der Schock wurde dann von Tag zu Tag kleiner und ich habe dem kleinen immer zugeredet er soll bis 36+0 durchhalten und einfach ganz fest daran geglaubt.

Ansonsten wird man ja ganz kirre!

Habe einfach dann auf mein Gefühl gehört. War mir nach ruhen, habe ich geruht. War mir nach spazieren, ging ich spazieren...

Daheim erholt es sich halt einfach besser.

Wünsche dir viel, viel Glück!! Denk immer fest ans Gelingen!

Hallo, war bei mir recht ähnlich bei meiner großen Tochter. Wir haben es bis 33+3 geschafft und waren dann 10 Tage im Krankenhaus. Davon war unsere Tochter 6 Tage auf der NEO. Ihr ging es aber gut sie war stabil nur das mit der Temperatur halten und dem trinken war etwas schwierig. Heute ist die 4 Jahren komplett normal entwickelt und recht groß für ihr Alter. Ich drücke dir ganz fest die Daumen das ihr es noch lange schafft und sollte es früher losgehen mach dir nicht zu viele Sorgen ihr seit schon so weit das die Gefahr für das Baby zum Glück gering ist. Alles gute
Lg anna

Danke für deine liebe Antwort 💗wenn mein Mädchen noch bis 34 ssw Drinen bleiben würde währe ich sehr dankbar 🙏🏻