Ich geselle mich dann mal zu euch :)

Hallo ihr lieben, ich beginne nun langsam zu begreifen das ich wohl in dieses Forum gehöre :) wir hatten in den vergangenen 2 Jahren 3 FG verkraften müssen und sind nun mit unserer 2.ICSI wieder schwanger, heute bei 7+0 haben wir von unseren Twins wieder die ♥️ Schlagen hören.
Wir hoffen das alles weiterhin so gut verläuft. In der vergangenen Woche hatte ich mit extremer Übelkeit und Erbrechen zu kämpfen so das ich nach 4 Tagen nichts essen und zum Schluss auch kein trinken mehr in mir behalten ins Krankenhaus musste. Aber nun ist alles wieder super und ich bekomme das mit kleinen öfteren Mahlzeiten gut in den Griff.
Ich habe da mal eine Frage an alle die durch eine künstliche Befruchtung schwanger geworden sind habt ihr den Zusatz der nackenfaltung Messung den man selbst zahlen muss machen lassen ?? Wurde dies heute gefragt und soll beim nächsten Termin Bescheid geben ob ich es machen lassen möchte allerdings bin ich mir sehr unschlüssig ob ich es überhaupt wissen möchte denn was würde man dann tuen? Hmm wie war es bei euch ?? Ganz liebe Grüße ♥️

Hallo, gratuliere erstmal zum doppelten Glück 🙏🏻🤰🏼🥰

Unser Krümel ist ebenfalls durch eine ICSI entstanden und wir haben und gegen eine Nackenfaltenmessung entschieden, denn eine Abtreibung kommt für uns so oder so nicht in Frage, insofern macht die Untersuchung für uns keinen Sinn. Wir nehmen unser Baby so, wie es ist 🥰

Genauso sehe ich es auch wir würden auch keines falls an eine Abtreibung denken egal was bei raus kommen würden daher denke ich das es sinnfrei ist es machen zu lassen Wollte einfach nur mal hören ob andere der gleichen Meinung sind :) danke dir

Glückwunsch!! :D
Ich bin zwar natürlich schwanger geworden (heute 9+4), hatte aber zuvor im Herbst eine FG. Ich werde vermutlich die NFM auch nicht machen lassen. Ich kann mir eine Abtreibung einfach nicht vorstellen, egal wie das Ergebnis ist, und möchte mich nicht mutwillig in diesen Entscheidungsdruck begeben. Ich denke mir, wenn was nicht stimmt, wird man das auch später noch erkennen. Die Krankenkassen treffen ihre Entscheidungen, was sie zahlen, ja auch nicht nur aus Geiz.
Ich überlege allerdings, das Feinscreening im 2. Trimenon dann zu machen, das hat mir meine Hebamme empfohlen.