Übelkeit und abnehmen

Hi an alle ich habe mal ne frage. Bin jetzt 17+3 und habebisher nur abgenommen. Im ganzen vlt 4 kg. Meine ärztin sagte natürlich bei jedem termin das das nicht gut sei. Gestern beim vorsorgetermin.(baby gehts gut) sagte sie zu mir das ich es bis monta beobachten muss. Und bei weiterer abnahme müsse ich ins krankenhaus. Ist das denn wirklich so schlimm?. Breche eigentlich nur morgens und abends. Frühstück und mittag, sowie flüsigkeit behalte ich bei mir.

16+3 sry verdrückt

Ich bin in der 21. ssw habe 16 kg abgenommen aufgrund von Übergeben usw.

In der 1. Schwangerschaft warens 19 kg da war ich im Krankenhaus aber beim 2. habe ich es abgelehnt im kraneknhaus konnten sie mir bei meinem 1. Sohn nicht helfen jetzt nicht anders deswegen bleib ich zu Haus
lass dir Cariban verschreiben das Hilft 😇

Ich finde 4kg nicht dramatisch. Ich hatte Schwangere, die haben 20kg und mehr abgenommen aufgrund von Hyperemesis und selbst die haben gesunde Kinder geboren. Die Kinder holen sich schon, was sie brauchen.

Ja, sehe ich auch so! 4 Kilo insgesamt finde ich im Vergleich zu mir sogar wenig. Aber wie gesagt, es kommt auf dein Ausgangsgewicht an! Wenn du schon am Anfang an der Grenze zu Untergewicht zB warst, dann kann 4 Kilo durchaus viel sein.

So lange dein Kind normal entwickelt ist und es dir den Umständen entsprechend gut geht, würde ich mir keine Sorgen machen. Ich habe selbst auch vier Kilo abgenommen und bisher auch nur insgesamt fünf Kilo wieder drauf und bin mittlerweile in der 32. Woche mit Zwillingen schwanger. Also hab ich quasi auch nur das zugenommen, was durch die Kinder, Fruchtwasser, Gebärmutter und zwei Plazenten dazu gekommen ist.
Dein Körper hat Reserven, die er an die Kinder abgibt und vier Kilo sind auch nicht sooo viel. Außer natürlich du bist Untergewichtig, dann ist es etwas anderes. Es ist auf jeden Fall gut, dass dein Arzt es im Blick hat, aber ich denke ausschlaggebend ist vor allem die Gesundheit der Kinder und deine. So lange sich da alles im Rahmen hält, ist es okay. Meine Ärztin war da völlig entspannt. Da gibt es Frauen, die weit aus mehr abnehmen.

Ich gehe davon aus, es hängt zusammen mit deinen Ausgangsgewicht und wie viel du abnimmst zwischen den Terminen.

Ich muss mich auch, jetzt kurz vors Ende, immer noch übergeben. Aber selten mehr als 4 Mal die Woche. Mir war aber Dauer-Übel und habe dadurch kaum gegessen. Ich war aber nicht am unteren Gewichtsspektrum von Normalgewicht und habe lediglich ca. 4-6 Kilo zwischen den Terminen abgenommen. Daher war alles ok, Ärztin meinte, das wäre noch ok. Jetzt alle 2 Wochen Termine und eher 1-2 Kilo höchstens weniger. Baby nimmt aber gut zu und wächst, daher war alles ok.

Ca. 4 Mal habe ich Infusionen bekommen wegen Erbrechen, wenn es besonders schlimm war.

Ich vermute, von Frau zu Frau ist das eben anders.

Hi ja ich selbst mache mir da keine grossen gedanken. Ich bin 170 gross und wiege aktuell 77 kg. Also keine elfe wo es besonders auffällt. Mir gehts auch gut soweit daher kommt mir das sehr überzogen vor 🙈

Hallo,

ich bin mit dem Dritten schwanger und mir war jedes Mal übel. Jetzt hört es grade langsam auf.

Beim ersten Kind hab ich auch erstmal 4 kg abgenommen. Der Arzt hat nix dazu gesagt, erst, als es eine Weile so schlimm war, dass auch Flüssigkeit kaum dringeblieben ist. Es wurde jeweils nach etwa dem ersten Drittel besser, wie ich es mir erhofft hatte. Und zugenommen hab ich beide Male, einmal mehr (aber auch Wasser), einmal weniger.

Ich fand es am Anfang auch seltsam, in der Schwangerschaft abzunehmen, aber es kommt wohl gar nicht so selten vor.