Rückbildungsmiederhose

Hallo ihr lieben,
Ich bin gerade mit underem 4. Kind schwanger, meine Haut sieht auch dem entsprechend aus, habe schlechtes Bindegewebe was schnell reißt und ich habe immer große und schwere Kinder bekommen (zw. 52-56cm und zw. 3700-4300g)und hatte auch immer riesige Babybäuche.
Meine Freundin hat sich vor kurzen eine Miederhose gekauft. Irgendwie bin ich auf die Idee gekommen, googel doch mal nach ob es auch die Rückbildung begünstigen würde.Nun habe ich unterschiedliche Meinungen von verschiedenen Hebammen gelesen, sowohl positive als auch negative.

Was haltet ihr davon?habt ihr Erfahrungen damit?

Liebe Grüße Franzi (28.ssw)

1

Ich bin Amerikanerin und habe auch viele Freunde in Lateinamerika. In beide Länder ist gängig, nach der Geburt mieder zu tragen. Nicht jetzt seit neulich, schon zu seiten meiner Oma war es so! Jedenfalls, hier ist das nicht gängig und ich sprach darauf hin eine amerikanische Frauenärztin, eine lateinamerikanische Frauenärztin und eine deutsche Frauenärztin, dazu noch meine deutsche hebamme. Alle praktizieren in DE. Alle haben gesagt, das wäre Unsinn und sie würden davon abraten, denn die Muskel werden dadurch nicht besser? Rückbildu gsgymnastik, nämlich gute und täglich, nicht nur einmal die Woche im Kurs, wäre das beste.

Die einzige, die mir zum mieder geraten hat hier, war eine russische Hebamme...ich hatte eh eins, denn meine Mutter konnte sich nicht zusammenreißen konnte und hatte mir eins mitgebracht. Gebracht hat es meiner Meinung nach nix. Ber ich bin ja keine Experte und ich hatte nach der SS mit andere Sachen zu kämpfen.

Letztes Endes sind die teile freiverkäuflich. Du kannst dir eine zulegen und testen, falls du das willst.

2

Hallo!

Ich bin auch mit Nummer 4 schwanger und habe mir jetzt einen hohen Shape-Slip gekauft.
Meine Hebamme meinte, dass es der Rückbildung selbst nicht unbedingt „hilft“, aber dass es in den ersten Wochen nach Geburt hilfreich bei der Stabilisierung des unteren Rückens sein kann. Ich erinnere mich auch noch recht blühend an die „Wackeligkeit“ von Bauch, symphyse und Rücken und wie unwohl ich mich damit gefühlt habe. Gerade der Bauch, der die ersten Tage so ein wenig herabhängt...Sie meinte außerdem, dass es in den ersten Tagen der Gebärmutter schon den richtigen Weg zeigen kann. Aber man soll echt darauf achten, dass es bequem bleibt im Wochenbett 😉 und so oder so bleibt deine Haut ja leider, wie sie ist. Ich möchte meinen Körper etwas in der Beweglichkeit unterstützen und bin da mit 20€ zumindest preislich auf einem halbwegs guten Weg.

Alles Gute für Euch!

3

Ich bin gerade in der 28. Woche mit Kind Nr 3.
Ich hatte bisher keine Probleme mit Streifen aber ich habe das GEfühl, dass mein Bauch jetzt Größer und irgendwie schwerer ist. Ich habe mir schon jetzt einen Stützgurt von Anita geholt. Habe das Gefühl, dass der Bauch bzw Haut da nicht so sehr belastet ist. Auch die Mutterbänder scheinen damit nicht mehr so zu ziehen. Diesmal habe ich mir auch überlegt ein Mieder nach der Geburt zu tragen, allerdings hatte ich nach den SS immer wieder einen recht passablen Bauch. Nun bin ich aber das 3. x schwanger und ganze 9 Jahre älter als bei Kind Nr 1. Ich denke schaden wird eine leichte Bauchstütze nach der GEburt nicht.