Nebenwirkungen Akupunktur

Ihr liebe ich bin heute bei 36+0, hatte meine erste von geplanten 4 Sitzungen zur Geburtsvorbereitenden Akupunktur bei einer sehr lieben Hebamme.
Es war meine erste Akupunktur, ich hab insgesamt 8 Nadeln bekommen, unter anderem auch in den kleinen Zeh.
Das ganze ist jetzt 4 Std her als ich mich Zuhause plötzlich ganz arg schlapp und müde fühlte. Ich ging dann ins Bett (hab kurz vorher noch eine Kleinigkeit gegessen) und wollte mich ausruhen, dann spürte ich mein Herz schlagen (es war nicht super schnell aber für dass das ich in Ruhe im Bett lag doch irgendwie ungewöhnlich doll), dann bekam ich unglaubliche Bauchschmerzen. Richtige Darm-Koliken, ich verbrachte 40 Min am Klo und dachte mein letztes Stündlein hätte geschlagen 😭 so schmerzhaft waren diese darmkrämpfe. Ich fiel völlig erschöpft ins Bett, habe 2 Std geschlafen und wurde gerade von einem steinharten Bauch geweckt. Jetzt hab ich wieder das Gefühl aufs Klo zu müssen. Kann es sein dass ich so heftig auf die Akupunktur reagiere? Oder habe ich vl etwas falsches gegessen? 😕 Hat jemand Erfahrungen mit geburtsvorbereitender Akupunktur?

1

Oje!! das ist ja schlimm!!
Ich kann nur von meiner letzten Schwangerschaft erzählen.. da hab ich bei 37+0 die 2. Akupunktur mit einleitender Nadel bekommen, wonach die Geburt langsam einsetzte..
Ich hoffe, dass du noch ein paar Tage hast und bei dir nicht ähnliches passiert..
vl hast du dir auch einen Infekt eigefangen!

2

Diese Schlappheit kommt vom heruntergesetzten Muskeltonus nach der Akupunktur. Das ungewöhnliche Herzschlagen habe ich auch schonmal gehört und meine Hebamme hat es mir ebenfalls mit dem Muskeltonus und der verbesserten Durchblutung erklärt. Außerdem achtet man ja mehr auf sich, horcht in sigc hinein und wartet regelrecht auf einen Effekt nach so einem "Erlebnis".

Vielleicht hat die Akupunktur auch was im Bauchraum gelöst. Überleg Mal für dich: Hattest du vielleicht in letzter Zeit Probleme mit regelmäßigem Stuhlgang? Die Entspannung kann dafür sorgen dass plötzlich alles flutscht was vorher feststeckte. Hatte ich auch schonmal 🙈. Natürlich kann es auch was falsches zu Essen gewesen sein. Das weiß man hinterher natürlich nicht. Jedenfalls löst der so aktivierte Darm natürlich auch eine Reaktion der Gebärmutter aus. So wie sich das anhört könnten das nun ordentliche Senkwehen sein und/oder dein Baby ist tiefer ins Becken gerutscht.

Jeder reagiert unterschiedlich stark auf Akupunktur. Manche sind dafür einfach empfänglicher als andere🤷. Rede über die Reaktion beim nächsten Mal und bitte um weniger Nadeln. Vielleicht war das für den Anfang einfach zu viel Stimulation.
Ich hatte auch schonmal eine Überstimulation, allerdings nicht zur Geburtsvorbereitung. Es ging um meine Psyche und sollte Linderung verschaffen von sehr starken Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen. Mir hat es einen stundenlangen heulkrampfen und danach 15h Schlaf am Stück beschert. (Man muss dazu wissen dass ich auf Geburtsvorbereitung mit Akupunktur nur sehr sehr wenig reagiert habe und darum mein Akupunkteur das als Anhaltspunkt bei der Dosierung der Nadeln genommen hat.)
Aber danach ging es wirklich viel besser für lange Zeit. Seitdem sind wir sehr viel sparsamer mit den Nadeln.

Schau das du viel trinkst nach dem "Klomarathon" und dich gut ausruhst. Morgen geht es dir bestimmt viel besser und eben nicht dann hast du dir vielleicht wirklich was eingefangen 😅.