Wie ist das mit eurem Partner?

Ihr Lieben, mich würde mal interessieren wie das bei euch so ist? Weiß euer Partner immer in welcher SSW ihr seid? Wann der nächste FA-Termin ist? Ist er enttäuscht weil er nicht beim US dabei sein kann oder seid eher ihr enttäuscht weil es nicht „so ist wie es sein soll“?
Ich spüre den Knirps schon, konnte es euer Partner auch kaum abwarten oder sieht er es eher locker und wartet ganz locker?
Ich bin gespannt.....
Liebe Grüße
Lisje mit Babyboy 💙 (18+2)

Huhu
Mein Mann ist eher so der passive 😅
Er will immer wissen ob alles ok ist, aber bauch streicheln und so ist nicht so seins.
Für ihn ist das alles so unrealistisch, war schon bei unserem Sohn so.
Als er dann da war ist er dann aufgeblüht.

Lg

War bei uns genau identisch und jetzt sind sie ein Herz und eine Seele

Manchmal denke ich auch, dass eine Frau einfach eine andere Beziehung hat von Anfang an, als ein Mann.
Was keinesfalls abwertend oder schlecht gemeint ist.

weiteren Kommentar laden

Mein Mann ist von Beginn an sehr interessiert und involviert. Will alles wissen, beließt sich und wird von mir regelmäßig auf stand gebracht. Er ist super traurig zu keinem Termin mit zu dürfen.

So sieht’s bei uns auch aus. Er spricht täglich mit dem Bauch und streichelt ihn. Kümmert sich sehr gut um mich. Fragt alles nach, merkt es sich, hat sich direkt zu Beginn Papa-Ratgeber gekauft und auch für mich ein Babys erstes Jahr Buch. Er ist echt toll. Und super traurig, dass er nicht mit zum Arzt darf. Er war das letzte Mal Ende Dezember dabei. Danach ging’s terminlich nicht. Seit März würde es terminlich wieder gehen, aber wegen Corona darf er nicht... Aber ich krieg immer wenn ich beim Arzt bin und zb grad am CTG liege, schon Nachrichten von ihm, mit der Frage, ob es unserem Baby gut geht und alles in Ordnung ist.
Mit zur Geburt in ein paar Wochen darf er aber ja zum Glück. Und in unserem KH darf der Papa auch bleiben oder sonst 2 Stunden am Tag zu Besuch kommen. Er möchte unbedingt bleiben, weil er das Baby und mich nicht 22 Stunden am Tag alleine im KH lassen will 😂 er möchte auch Zeit mit dem Baby.
Also: Wirklich total lieber, vorfreudiger Papa 🥰

genauso bei uns! Beim ersten Kind schon und nun beim 2. Ist er sehr traurig nicht mit zum US zu können.

Ich spüre seit dieser woche endlich die tritte... er natürlich noch nicht denn an mir gibt es noch reichlich was zum lieb haben😉

Er hat diese Woche erst angefangen bewusst mit meinem Bauch zu reden...aber das hat er bei den anderen zwei auch....

Jetzt wo der Bauch immer mehr wird realisiert er es auch etwas...

Und zu den arztterminen, ja er weiss von ihnen...da er fernfahrer ist und von Mo.-Fr unterwegs Berichte ich ihm immer Abends wenn wir telefonieren und er bekommt natürlich jedes Bild sofort per Whatsapp was er sich dann am Abend anschauen kann...


LG smartie678 mit bauchzwerg 22ssw und Zwilling im ❤

Hallo lisjen,

mal so mal so würde ich sagen. Mein Mann ist schon interessiert und sehr besorgt (da schon 2 FG und eine sehr komplizierte und riskante ELSS) doch er weiß nicht in welcher Woche ich bin. Das ist für ihn einfach nicht wichtig. Er weiß den ET und somit ja ungefähr wie lange es noch hin ist.
Bauch streicheln oder Tritte spüren macht er schon gerne und oft.

Hört sich an als wärst du vielleicht etwas enttäuscht vom "nicht-interesse " deines Mannes
LG Skabiose

Nein um Gottes willen, er ist ein wunderbarer Ehemann und macht mich echt happy.
Aber wie du auch sagst für ihn ist es nicht wichtig in welcher Woche ich bin, er merkt sich den Monat das reicht einem Mann sagt er.
Er ist enttäuscht, dass er nicht mit zu den Terminen darf aber es ist jetzt nicht so das er nur an meinem Bauch klebt. Da kommt mal ein streicheln und das war‘s. Ist für mich auch ok, der Bauch ist ja auch noch klein.
Aber oft liest man hier von den perfekten Papa‘s, mit Ratgebern, absolutes Betütteln usw...manchmal so perfekt, das ist nicht blse gemeint aber vllt weißt du wie ich meine.

Das wollte ich auch nicht damit sagen.
Denn nur weil ein Mann evtl. nicht von vorn bis hinten alles weiß über die SS weiß oder sich nicht jede Einzelheit merkt, ist er ja nich lange kein schlechter Partner oder Vater.
Es gibt eben solche und solche Männer.

Und ich z.b. wäre auch gar nicht so begeistert, wenn mein Mann auch noch ununterbrochen an mir kleben würde 🙈
Ich hab schon 2 Kids und freue mich unheimlich auf nr.3, doch ich freue mich auch über Moment an denen ich nur ich bin.

weitere Kommentare laden

Mein Mann hat die Schwangerschafts + App und weiss deshalb immer in welcher ssw wir sind und was mit dem Baby passiert. Wir sind traurig das er nicht mit zum Ultraschall kann, dafür ist er immer schnell an meinem Bauch, sobald die Maus anfängt zu Strampel. Er ist sehr interessiert und ich muss direkt anrufen, sobald ich auf der FA Praxis bin. Nur die Babyausstattung ist meine Aufgabe, er wirft ein Blick drauf und gibt ein Kommentar ab 😂

Hi,
Mein Mann weiß das glaube ich nicht immer so genau wann ich welche Woche bin. Wann ich Fa Termine habe weiß er, da wir einen gemeinsamen Kalender haben. Es interessiert ihn auch ob alles gut ist. Das ist unser drittes Kind. Da ist es vl auch nicht mehr sooo spannend wie beim ersten/zweiten Kind. Die beiden sind auch schon größer. Er fühlt aber auch gerne mal an meinem Bauch wenn es sich bewegt oder Schluckauf hat. Meine Kinder sind auch total begeistert. Mal sehen ob das noch so ist, wenn sie auf der Welt ist 😂
Vg

Mein Mann ist eher der entspannte Typ. Aber er möchte gerne dabei sein und durfte bisher nicht. Bzw das erste Mal ja, da gab nur eine Fruchthöhle. Es macht ihn ein bisschen weniger traurig als mich, wie gesagt, eher entspannt vom Natur her, aber es macht ihm schon viel aus. Ich glaub, er kann sich nicht so gut mit dem Baby verbinden so. Die Bilder hat er immer sofort sehen wollen :)

Er weiss ca. wie weit ich bin, und einmal die Woche hört er mit mir mit dem Dopler nach unseren Kleinen. Öfter nutze ich es nicht, u.a. weil er sich Sorgen macht, dass es ihm schadet. Er weiss auch grob, wann ich Termine habe. Aber er weiss auch Geburtstage grob, also ist das schon sehr aufmerksam von ihm😂

Ich hatte eine Blutung vor 3 Wochen, da war er sehr besorgt und hat genauso immer alles wissen wollen. Also ob ich noch blute, wie stark... Als ich damit beim Arzt war, und angerufen habe, dass alles ok ist, war er noch eine Stunde lang komplett durch den Wind. Er hat sich wohl auch wahnsinnige Sorgen gemacht, und immer nur von mir zu hören das alles gut ist, ist anders als unser Kleiner zu sehen.

Sonst kümmert er sich auch sehr. Wir haben 2 Katzen und die Klos habe ich immer gemacht. 10+ Jahre. Ich habe ihm am Anfang ein Artikel gezeigt, wieso Frau in der Ss das nicht sollte, also Risiken. Ich habe sofortigen Katzenkloverbot bekommen und seit dem macht er die, ohne Murren.

Ich bin emotionaler, shoppe etc. Das findet er teils übertrieben (17+2 ist ja bisschen früh zum shoppen...), aber er belächelt es schlimmstenfalls oder fragt vorsichtig, ob die Menge an Strampler vielleicht doch schon reicht?🙈 also er reagiert lieb darauf, unterstützt mich und hilft wenn ich was brauche. Es ist ein ICSI-Kind, wir hatten einen langen Weg. Vielleicht liegt auch daran, dass er es auch so zu schätzen weiß.

Ich finde es eine tolle Unterstützung. Bei uns war es auch ein ICSI Baby und ich bin stolz, dass wir das so geschafft haben.
Das mit dem Katzenklo ist bei uns auch so.
Natürlich möchte er immer sofort nach dem Termin wissen ob alles gut ist und dann ist es auch gut für ihn.
Als ich Blutungen hatte hat er mir alles abgenommen, aber da ich keine bin die schnell pienst und auch immer sage „ich bin schwanger nicht krank“ lässt er mich auch mal rödeln und nimmt mir nicht jeden Pups ab, zum Glück!

Genauso ist es bei uns auch. :)

Als ich wegen der Blutung mich sehr schonen sollte (Bettruhe), hat er mir das Wasser zur Couch gebracht😍 ich bin aber sonst auch eher unempfindlich bei Schmerzen. Daher wenn ich schon was sage, macht er sich Sorgen.

Ich finde es schön, dass man auch solche Männer hat und sowas sieht und hört. Nicht immer nur die, die in der SS auf einmal Panik kriegen und sich abkapseln. Das muss schwer sein.

Bei uns ist es das dritte Kind.. Und mein Mann weiß nicht wann ich die Termine habe. Sowas kann er sich eh nicht merken 🙈😂 Er legt schon mal die Hand auf den Bauch und freut sich über die Tritte, wir reden auch oft darüber wir schön es wird, wenn wir dann zu Fünft sind.
Zu den US Terminen war er bei den anderen beiden Kindern auch nicht mit. Das war mir aber auch nie sooooo wichtig. Er musste immer Arbeiten und für jeden Termin Urlaub nehmen wollten wir nicht. Er informiert sich aber immer nach den Terminen, ob alles in Ordnung ist und wie groß / schwer der Kleine ist. Und schaut sich die US Bilder an.
Mittlerweile tut er mir den größten Gefallen, wenn er mir Abends den schmerzenden Rücken massiert.
Wir haben es aber auch bald geschafft, komme morgen in die 38. Ssw 🙂

Lg 🍀

Mein Mann hat immer angekündigt, mit zum Ultraschall zu kommen und war dann doch kein einziges mal dabei. Er hat sich aber immer über die Bilder gefreut, die ich mitgebracht habe.
Er wusste weder, wann die Untersuchungstermine waren, noch in welcher Woche oder in welchem Monat ich war. Das ist mir aufgefallen, als er einem Freund etwas vollkommen Falsches erzählt hat.
Er hat auch in seinem Umfeld nicht erzählt, dass ich schwanger war. Das haben Leute immer erst festgestellt, wenn sie uns getroffen haben.
Das war der krasse Kontrast zu meinem Arbeitskollegen, dessen Freundin zeitgleich schwanger war. Er hat ständig darüber gesprochen, wie toll sie das macht, wie das Geräusch der Herztöne beim EKG ihn berührt hat und Ultraschallbilder mitgebracht.
Ungeduldig war mein Mann sehr sogar. Er hat mich ständig gefragt, wie lange noch. Dabei hat er mich an ein Kind auf einer langen Autofahrt erinnert.