Rechnerisch 9. ssw, aber Embryo 6. ssw

Thumbnail Zoom

Hey :) letzte Woche war ich bei einer Frauenärztin und sie hat sofort von einer Ausschabung gesprochen, weil man kein Embryo bzw. Herzschlag sehen konnte. Heute hatte ich bei einer anderen Ärztin einen Termin. Sie hat ein Embryo gesehen und meinte, dass alles am Platz ist, genau wie es sein sollte. Rechnerisch wäre ich aber in der 9.-10. ssw, das Embryo entspricht von der Größe aber einer 6.ssw. Die fruchthöhle einer 8.ssw.
War das bei jemanden auxh so und es hat sich ganz normal entwickelt und sich nur alles verschoben?

1

Naja so ähnlich war es bei mir auch und leider musste ich am 27.2 zur Ausschabung...
Hoffe natürlich das du glück hast.
Hast du denn deinen ES sicher bestimmt? Denn dD sind ja schon paar Tage....
Glg

2

Bei mir auch. Auch AS am 27.2.

3

Ich drück trotzdem die Daumen und jetzt heißt es warten.

weitere Kommentare laden
6

Naja es kommt darauf an.

Hast du deinen Eisprung anhand Ovus oder Temperatur ermittelt?
Falls ja dann muss ich sagen das es leider schlecht aussieht.

Wenn du allerdings einen langen Zyklus hast und mit der Rechnung des 1. Tages der letztes Periode rechnest dann kann das sein das du gar nicht so weit bist wie dir ausgerechnet wurde.
Die Rechnung mit dem 1.tag der letzten Periode klappt nur bei einen regelmäßigen 28 Tage Zyklus.

Ich drücke dir natürlich die Daumen und hoffe das alles gut ausgeht.

7

Das kann man pauschal nicht beantworten und man kann sich da auch schlecht mit anderen vergleichen.

Die Frage ist: Hast du den ES sicher bestimmt bzw. wann hast du positiv getestet?
Wenn eine Frau zu uns kommt, die vor 4 Wochen schon positiv getestet hat muss man einen Embryo mit Herzaktivität sehen. Ist es bspw. aber erst 2 Wochen her mit dem positiven Test ist noch alles offen.

Was deine Zweitmeinung angeht: Ich hoffe, du hast dies der 2. Ärztin mitgeteilt, denn sie wird nicht dafür bezahlt werden von deiner Krankenkasse, insofern du kassenversichert bist.