19+4, Baby nur 17+x

Hallo,

ich war heute (19+4) beim zweiten großen Ultraschall. Es gab keine Auffälligkeiten, bis auf die Tatsache, dass das Baby zwei Wochen zu klein ist. Alle Werte zeigten 17+x an. Ich habe mit der temperaturmethode meinen ES bestimmt und an ES+10 schon positiv getestet. An 4+2 wurde die Schwangerschaft von der Ärztin per Ultraschall bestätigt. Es kann also nicht sein, dass sich mein Eisprung um zwei Wochen verschoben hat.
Ich mache mir große Sorgen... Meine Ärztin hat erstmal Blut abgenommen, mixh zur feindiagnostik überwiesen und meinte, man muss es weiter beobachten.
Welche Gründe gibt es für eine solch große Abweichung? Sie sagte, das Baby liege sehr „doof“ (quasi abgehockt, mit dem Bauch und dem Gesicht nach unten), aber kann das zu solchen Abweichungen führen?

Liebe Grüße

1

Kinder wachsen in Schüben, außerdem sind Ultraschalluntersuchungen immer nur Schätzungen, d. h. Größe und Gewicht können in Realität sehr arg abweichen. Und: Es gibt auch einfach zartere, kleinere Kinder, genauso wie es umgekehrt wahre Brummer gibt.
Und ja, auch eine besondere Kindslage kann die Messungen beeinträchtigen.

4

Das stimmt! Allerdings fand meine FA 2 Wochen Abweichung auffällig. Sie sagte, alles bis zu fünf Tagen können Messfehler sein, darüber hinaus muss man davon ausgehen, dass der ES sich eben doch verschoben hat und die SS jünger ist als angenommen...

10

Das ist doch Blödsinn. Es gibt immer wieder Kinder, die leichter oder schwerer sind als andere Kinder in dieser SSW. Ich hatte schon eine Patientin, die ein 5,2kg schweres Kind geboren hat - soll die dann 80 Wochen schwanger gewesen sein, weil es laut Meinung deiner FÄ keine größeren/schwereren bzw. kleineren/leichteren Kinder gibt?

Ein Baby ist keine Maschine und wächst durch so viele verschiedene Einflüsse...

weiteren Kommentar laden
2

Wie schon geschrieben, Babys wachsen in Schüben. Meine Kleine war mal an einem Termin 3 Tage zurück, 2 Wochen später war sie 3 Tage voraus. Also hat sie nen ordentlichen Schub hingelegt.
Wie waren denn die Werte bei den letzten Terminen? War da immer alles zeitgerecht oder wurdest du da auch schon zurückdatiert?

3

Die letzten Male (2x), war alles zeitgerecht. Gerade deshalb mache ich mir ja solche Sorgen... Laut meiner FA würde eine Abweichung einiger Werte für eine Infektion sprechen, aber das ALLE werte zu niedrig sind, kann wohl eigentlich nicht sein... Ich bin gespannt, was bei der feindiagnostik heraus kommt. Jetzt gerade weiß ich nicht, ob ich weinen möchte oder mir selbst mut zusprechen will...

5

Ich hoffe du musst nicht allzu lange auf den Termin bei der FD warten. Drücke dir ganz fest die Daumen!

6

Hallo.

Da das Baby bis zur 20. SSW in der Norm gewachsen ist, ist es schwachsinn den Eisprung zu verschieben.
Das hat dann andere Ursachen!!!

1. Messfehler:
Was bei dir ja dann auch zutreffen kann, da der Arzt ja schon von der falschen Lage gesprochen hat. Es ist auch stark abhängig vom Ultraschallgerät! Die Feindiagnostik wird mit guten Geräten ( bestimmte Standards) gemacht
2. kleines Kind:
Die Kinder wachsen in Schüben und vielleicht ist dein Kind gerade vor einem Schub und in ein paar Tagen sieht alles anderst aus.
Oder es ist einfach ein kleines Baby!!!
3. Erkrankungen:
Infektionen in der Schwangerschaft, deshalb hat dein Gyn Blut abgenommen.
Organfehler, z.B. Herzfehler, das wird dann bei der Feindiagnostik untersucht.
Plazentaschwäche, die Plazentafinktion wird auch bei der Feindiagnostik untersucht, ausserdem kann die Feindiagnostik Hinweise auf Genfehler geben.

Also ich finde es immer furchtbar, wenn der Arzt das nicht alles erklärt, deshalb musste ich dir jetzt antworten.

Versuch dich nicht zu sehr zu Sorgen und vertraue darauf das alles gut ist!

Wünsch dir alles Gute 🍀

8
Thumbnail Zoom

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Ich hoffe natürlich, dass es an einem der erstgenannten Punkte liegt und das Baby gesund zur Welt kommt!
Mein Sohn kam damals mit 51 cm und 3300 g zu Welt, war also auch kein Riese. Allerdings gab es nie so „große Abweichungen“ wie aktuell.
Ich habe die Daten nochmal als Bild angehängt. Wenn ich mir das jetzt so anschaue, sieht es gar nicht mehr so dramatisch aus, mit Ausnahme der zwei Werte (16+ und 17+)... nach meinen Berechnungen wäre ich heute 19+2, also wäre das Kind nur um eine Woche zurück... Ach Mensch!

7

Unser Baby war beim 2 Screening auch über eine Woche zurück. Ich wurde aber nicht direkt überwiesen sondern mein FA hat einfach Ende der Woche nochmal geschallt und da passte es dann wieder.

Wie hier schon einige schrieben wachsen die Babys in Schüben.
Ich hoffe trotzdem das du nicht lange auf deinen Termin warten musst!

Übrigens ein gutes Beispiel zum Thema Hochrechnungen ..
In meiner ersten SS schätze man meinen Sohn immer auf ~ 3000 in der Nacht vor der Geburt auf etwa 3100 und nur gute 50 cm und 35 cm Kopf. Tja er kam mit 4000 und 55 cm und 37 cm Kopf. Seit dem verlasse ich mich absolut nicht mehr auf diese Messungen.

9

Vielen Dank für deine Antwort! Mein Sohn wurde auch kleiner und leichter geschätzt und hatte dann 500g mehr bei der Geburt als wenige Tage zuvor berechnet. Ich weiß, dass das alles nur Schätzungen, bzw.sehr ungenaue Messungen sind, aber es verunsichert einen.
Meine FA ist sowieso eine sehr vorsichtige Ärztin, die einen sofort überweist, sobald sie sich bei etwas Gedanken macht. Auf der einen Seite sehr gut, auf der anderen Seite macht man sich womöglich oft Gedanken wegen gar nichts!