Immer wieder Blutungen - keine Diagnose

Hallo,

Ich habe seit der 14 SSW immer wieder kurze Blutungen. Meistens 1x die Woche, es waren aber auch schon 3x die Woche und jetzt momentan alle 2 Wochen 1x.
Ich Blute immer nur etwa einen halben Teelöffel voll hellrotes Blut und dann ist der Spuk auch gleich wieder vorbei. Bis zur 14 SSW nahm ich Uteogest, damit hatte ich nur so bräunlichen Ausfluss. Aber laut meinem Gyn und auch einem Pränatalzentrum bringt es nichts jetzt weiter Progesteron zu nehmen. Nur wenn eine Gebärmutterhalsverkührzung oder Frühwehen dazu kommen würden.

Am Anfang hieß es immer, es sei von der Plazenta die nah am Muttermund lag. Diese ist mittlerweile längst hoch gewachsen und trotzdem hab ich die Blutungen immer noch. Eine Ärztin vermutete mal, das mir immer wieder ein Äderchen aufplatzt, aber das ist nur eine eventuelle Vermutung.
Als ich meinen Arzt fragte, ob es Hormonell bedingt sein könnte, meinte er nur dann müsste es mehr/ länger/ öfter Bluten. Zudem ist das Baby super entwickelt und sonst habe ich keine körperlichen Beschwerden.

Hatte das auch jemand für euch? Kann ich noch irgendwo hin gehen? Und meint ihr ich sollte trotzdem mal den Hormonstatus überprüfen lassen? Wenn ja was?

Das macht mich wirklich fertig und ich hab Angst etwas zu übersehen.
Bin jetzt in der 24. SSW...

1

Jede Woche ist echt krass! Fühl dich mal gedrückt. Das geht mit Sicherheit an die Nerven. Mir reichen schon die zwei die ich bisher hatte. Warst du schon mal stationär in Behandlung. Also wo sie dann nach allem möglichen geguckt haben? Versorgung durch die Plazenta, Hämatome? Mal testen wie es ist wenn du dich wenig bewegst, Bluttests etc? Rhesusfaktor wird ja sicher bestimmt worden sein.

Meine aber hier auch schon mal gelesen zu haben, dass das andere auch schon hatten bis in hohe Wochen hinein. Ich hoffe, dass sie sich hier bei dir melden. Wünsche dir alles gute weiterhin und einen gesunden Starken Krümel. 🍀🍀🍀🍀

Lg Blue mit Krümel 23+4 ❤️

2

Danke dir erstmal.
Ja alles ausgeschlossen. Versorgung ist super. Resusfaktor wurde ja gleich zu beginn der SS getestet. Nur die Hormone wollte mir noch kein Arzt/Krankenhaus untersuchen...
Ich hoffe echt, es ist einfach ein Äderchen des immer wieder aufgeht :(
Bin froh wenn unsere Maus da ist :)

5

Echt verzwickte Situation! Ich drück die Daumen, dass es weiterhin keine Auswirkungen auf deine Maus hat.

weitere Kommentare laden
3

hallöchen :)

ich habe das tatsächlich seit der 5. ssw, täglich... mittlerweile bin ich fast in der 12. woche, das baby ist putzmunter und ich habe auch keine körperlichen beschwerden. allerdings machen diese blutungen extrem viel mit dem kopf und den emotionen, daher kann ich deine sorgen absolut nachempfinden. bei mir konnte der grund bislang auch nicht gefunden werden. es ist zum verrückt werden. habe daher leider keinen rat, wollte dir aber vermitteln, dass du mit deinen ängsten und sorgen nichg alleine bist. :)

7

Geteiltes Leid ist halbes Leid :)
Danke für deine liebe Nachricht. Drücke dir die Daumen, dass die Blutungen bald weg sind und weg bleiben!

4

Auch wenn das jetzt blöd klingen mag:
Es kann auch von emotionalem Stress kommen. So ist es bei mir bei jeder Blutung gewesen. Jedes mal hab ich mich vorher sehr aufgeregt und war emotional gestresst. Zack da war sie wieder.
Im deiner Richtung würde ich das jetzt nicht unbedingt ausschließen, da auch die ganzen Sorgen die du dir machst emotionalen Stress bedeuten. Vielleicht mal beobachten ob du vorher wieder eine Angst hattest. Das ist auch absolut nicht böse gemeint, sondern meine eigene Erfahrung.
Solange es deinem Krümel gut geht ist alles in Ordnung.

6

Das dachte ich am Anfang auch, aber häufig kommen die Blutungen gerade an entspannteren Tagen. Bzw. In der 14 Woche als sie angefangen haben und häufiger waren als jetzt, waren meine Ängste nicht so schlimm. Auch wenn ich Stress habe, kommen sie mal wenn ich welchen hab und mal wenn ich den ganzen Sonntag nur mit meinem Mann auf der Couch liege und TV schaue...

9

Das ist kein schlechter Hinweis. Meine letze war tatsächlich nach sehr viel Stress 😳 und wenn ich es es richtig bedenke, dann bei der ersten auch. Da fing das mit Corona gerade so richtig an und wir hatten echt zu kämpfen mit den ganzen Hiobsbotschaften 🧐🧐.

weitere Kommentare laden
12

Eine gute Freundin von mir hatte etwa einmal im Monat die erste 4 Monate eine so starke Blutung, dass ihre ganze Hose durch war. Eine Ursache wurde nie gefunden. Offenbar gibt es sowas gelegentlich - in unterschiedlichen Ausprägungen- und scheint keine erkennbare Ursache zu haben 🤷🏼‍♀️

Ich drücke dir die Daumen, dass die Blutungen verschwinden. Klammer dich daran fest, dass es dem Knöpfchen gut geht 😊

15

Ja, das höre ich momentan von vielen Seiten wenn ich von meinen Schmierblutung erzähle. Haben scheinbar wirklich mehr Frauen als man denkt.

Danke für deine liebe Nachricht :)

18

Mir geht es aktuell ganz ähnlich.
Seit der 15./16. Woche immer mal wieder Schmierblutungen oder so gar ganz leicht frisches Blut, aber nur wenn ich auf die Toilette gehe.
Erst hieß es, es wäre einfach alles so stark durchblutet, das ist ganz normal. Dann war ich am Mittwoch beim 2. Screening, da sagte sie dann, dass die Plazenta nun nach hinten oben gewandert ist und die Blutungen davor wohl auch damit zusammenhängen könnte. Jetzt sollte ich damit, laut Ärztin keine Probleme mehr haben. Nun hatte ich das gestern aber schon wieder und mache wieder Sorgen. Sie konnten nie einen richtigen Grund finden, weder im KH noch die Gyn. Dem Kind geht es aber wohl super. Alles gut entwickelt und war beim letzten Termin auch sehr aktiv.
Zum Glück merke ich Ihn jetzt immer mal wieder. Das beruhigt zumindest etwas...
Total nervenaufreibend, vor allem nach meinem frühen Abgang im Januar und den damit verbundenen Blutungen. Kann mich aktuell gar nicht richtig freuen

19

Bin seit heute in der 20. Woche