An alle zukünftigen Mamis aus Österreich...

Hallo Mädels, welche Karrenzlänge und welche Art des Kinderbetreuungsgeldes habt ihr genommen? Ich möchte zwei Jahre in Babypause gehen, jedoch möchte ich die einkommensabhängige Variante nehmen (zwar nur 1 Jahr aber dafür monatlich 80% des Gehalts) - hochgerechnet komme ich da bei 2 Jahren trotzdem auf monatlich höhere Einnahmen als bei der pauschalen von nur ca. 500-600€ monatlich.
Bitte um eure Erfahrungen.

Lg

1

Ja, wir nehmen auch das gehaltsabhängige Modell. Ich gehe 12 Monate mein Mann 2. Und dann bleibe ich wahrscheinlich ein Jahr unbezahlt zu Hause, aber ganz genau wissen wir es dann noch nicht.
Bei uns schaut das auch auf jeden Fall mehr raus, als beim pauschalierten.
Welches Karanzmodell man wählt muss man erst nach der Geburt bekannt geben oder?

13

Jap.. weil 4 Wochen nach der Geburt bekommst du noch das Wochengeld deiner Krankenkasse :)

2

Ich hab das gehaltsabhängige beim Junior genommen und möchte es auch diesmal. Bleibe 2 Jahre daheim. Musste dem Arbeitgeber Bescheid geben wegen der Versicherung im 2. Jahr

14

So möchten ich das auch machen wie du. Kann man danach in Elternteilzeit gehen?

3

Ich kenne mich überhaupt nicht aus bei der Karenz..und beim onlinerechner..
beim einkommesabhängigen sind das dann 80% vom Netto im Monat? was ist mit urlaubsgeld und weihnachtsgeld?

Also wenn jemand lust hat kann er mir das gerne alles erklären und wo man nachfragen kann. =)

9

Beim Arbeitsamt kannst du nachfragen. Und nein, Urlaubsgeld gibts da keines, das wär ja noch schöner 😹

4

Ich hatte dass nei meiner Tochter und kam auf 800, aber Achtung! Du musst nach der Geburt die 2x Mutterschutz schon die häfte weg legen denn dass 80% karenzgeld ist nur x10, als bis zum 1 geb. Ab da musst du dich auch bei deinem mann mitversichern.
Beim 2ten muss ich dass normale nehmen, da ich dazwischen nicht arbeiten war :)

5

Verstehe ich jetzt nicht. Es heißt doch 12+2 (wenn man sich die Karenz teilt. Und der Beginn der Karenz ist doch erst nach dem Mutterschutz, also 4 Wochen nach der Geburt. Und erstreckt sich dann über 14 Monate. Kann doch nicht sein, dass man nur 10mal das Geld ausbezahlt bekommt. Was passiert die restlichen 4 Monate?

6

Ich war auch entsetzt. Aber ja du bekommst bis zum ersten geb +2 Monate dein Mann.
Die 12+2 sind die Lebensmonate vom kind in denen ihr geld bekommt. Du hast nämlich die möglichkeit auf Mutterschutz ab Geburt zu verzichten und stattdessen ab da Karenzgeld zu bekommen, dann wären es 12+2, aber wer isn bitte so deppert 🤣 muschu ist ja einiges mehr...

weiteren Kommentar laden
8

Hallo.
Die Einkommens abhängige Variante lohnt sich meines Achtens nach her nur, wenn man sehr gut verdient hat.
. Ich habe jetzt beim 3.Wunder bewusst die längste Variante gewählt,3x Betreuungs kosten (2 Schulkinder) hätten sich bei meinem Teilzeit Gehalt nicht rentiert.

Denke das ist voll vom Job etc abhängig.
Ich kenne nur die Variante 20+4 aber da bekommt man nur 20 Monate Geld ca 600€

10

Naja ab 1.500€ netto zahlt sich das gehaltsabhängige schon mehr aus, natürlich nur wenn du nicht gleich alles ausgibst sondern was auf die Seite legst ^^

11

Ich hatte gehaltsabhängig, habe allerdings auch das Maximum erhalten und bin nach einem Jahr wieder arbeiten gegangen. Errecht wird es mit 80% vom Wochengeld, wenn ich mich nicht irre.

Und ja, wie bereits erwähnt, das endet mit dem 1. Geburtstag, nach dem Wochengeld werden idR noch effektiv 10 Monate bezahlt. In eurem Fall noch 2 zusätzlich drangehängt, aber errechnet vom Gehalt des Mannes.

12

Ich nehme das KBG Konto.
Dank Corona und der vorzeitigen Freistellung, sind bei mir nur 11€ Taggeld unterschied zum Gehaltsbezogenen.
Geh 24 Monate und bekomme somit 508,- monatlich :)
Da ist mir die Zeit wichtiger als das Geld.
Gerade soviel das die Fixkosten gedeckt sind.
Und ich würds im Leben nie schaffen, mir in 1 Jahr so viel auf die Seite zu legen das ich 1 Jahr ohne Kopfschmerzen leben kann 🙈
Bei der KBG Konto Vatiante bin ich so 24 Monate versichert und muss mich auch nicht zu meinem Mann dazuversichern.

Liebe Grüße🌺