Privates Krankentagegeld und Mutterschutz?

Hallo zusammen,

da ich aktuell im MuSchu bin hatte ich heute mal Zeit meinen Versicherungsordner durchzuschauen und bin auf meine private Krankentagegeldversicherung aufmerksam geworden. Nach etwas googeln habe ich gelesen dass seit einigen Jahren das Krankentagegeld auch für den MuSchu gezahlt werden muss.
Weiß jemand von euch dazu was? Ich versteh das noch nicht so genau weil die KK zahlt doch einen Teil und der Arbeitgeber stockt bis zum bisherigen netto auf?
Möchte aber auch kein Geld liegen lassen das mir evtl. zusteht.

1

Ruf doch bei deiner Versicherung mal an. Die werden es genau wissen. Vg

2

Ja klar das mach ich auch morgen, aber dachte ich frag schonmal vorab hier nach Erfahrungen :) ich versteh nämlich meistens nur Bahnhof wenn ich mit so nem Vertreter über solche Themen rede :D

3

Hallöchen,
soweit ich weiß ist es so, dass es nur gezahlt wird, wenn man insgesamt nicht auf das Nettoeinkommen kommt. Wenn man z.B. selbstständig ist, bekommt man ja auch nur eine einmalzahlung von 250€ und somit würde das private Krankentagegeld hier zu gute kommen😊

4

Genau kenne ich mich auch nicht aus. Aber bei mir zahlt die Krankentagegelsversicherung was! Kommt aber genau auf deinen Tarif an. Und dann gabs noch eine Entbindungspauschale. Hab die Hotline der Versicherung angerufen, da wurde mir das sehr nett erklärt u auch zügig gezahlt. Ich war stationär zur Entbindung, das wird der Kasse gemeldet, die haben mich dann angeschrieben weil ich ja „krank“ bin. Hab mich daraufhin gemeldet u das klargestellt dass ich entbunden habe, der Rest hat sich dann ergeben u war unkompliziert! Keine Anträge oder so, die Dame hat das direkt veranlasst. Lg u alles Gute!