Köpfchen VOR dem Muttermund

Hallo alle zusammen,

ich bin gerade in der 39. SSW und hatte meinen wöchentlichen Termin beim Gyn. Sie tastete alles ab und meine das der Kopf meines Babys VOR dem Muttermund liegen würde und sie daher nicht dran kommt.

Ich hatte mich nicht sonderlich Gedanken gemacht darum da ich davon ausgegangen bin das die Ärztin schon was gesagt hätte wenn es nicht optimal wäre.

Naja, nun habe ich es einer Freundin erzählt und sie hat mich sehr verunsichert. Sie meinte das es die Geburt schlimmer machen wird bzw dann keine Wehen entstehen können da der Druck auf dem Muttermund nicht besteht. Der Muttermubd müsse dann nach vorne gezogen werden, was sehr sehr schmerzhaft sein soll 😳

Nun wollte ich hier mal nach Erfahrungen fragen. Ist es wirklich so „unnormal“? Wer hatte das auch und dennoch hat sich der Muttermund wieder vor das Köpfchen gelegt?
Gibt es irgendwas was ich tun kann das sich das ganze wieder normalisiert?


Ich habe am Donnerstag nochmal CTG und werde dann die Ärztin (war nicht meine sondern die Vertretung) nochmal darauf ansprechen.

Danke fürs lesen 🙈
Mit freundlichen Grüßen Saku

1

Es ist normal! Wenn der Kopf vor dem MM ist, bedeutet es, dass der Gebärmutterhals und MM im hinteren Scheidengewölbe ist.
Da wo er im besten Falle die ganze Schwangerschaft über schon war.
Umso geburtsreifer, desto mehr wandert der Gebärmutterhals noch vorne.

2

klingt doch normal ?
das bedeutet nur das der Muttermund noch nicht verstrichen ist, also das er noch zu hoch ist den Kopf spüren zu können