Killerzellen in GM erhöht. Was kann man tun?

Hallo ihr Lieben,
heute habe ich erfahren, dass meine Killerzellen erhöht sind.
Konnte aber leider den DOC nicht mehr sprechen (nur die lustlose Schwester, die mir einen Telefontermin am 19.8. gegeben hat😡).
Was erwartet mich nun? Soweit ich weiß ist eine Therapie
teuer und muss selbst bezahlt werden....😫

LG traurige Grüße

1

Huhu!
Die Therapie ist nicht schlimm. Bei mir waren es Intralipid-Infusion alle 14 Tage bis zur 13.ssw.
Über die Kosten kann ich dir wahrscheinlich nicht helfen, ich komm nämlich aus Österreich.
Meine Killerzellen waren übrigens bei 3000. Mit Intralipid hat es geklappt!
Alles Gute! 🍀✊

2

Wie die Vorschreiberin schon sagt, bekommst du bestimmt Intralipidinfusionen. Ich hab vor ES bekommen, bei positivem Test und danach alle zwei Wochen bis zur 13. Woche. Dazu hab ich Granocyte gespritzt. Das wird bei meiner Kiwu Klinik zusätzlich zu den Intralipidinfusionen gemacht. Für eine Infusion hab ich ca. 70€ bezahlt und das Granocyte hab ich aus Frankreich für 220€ für 5 Spritzen gezahlt( muss alle 3-4 Tage bis zur 11.-12. Woche gespritzt werden). Hab beides gut vertragen.