Perzentile und Doppler

Hallo liebe Mitschwangere,

Ich habe die Frage schon im Zwillingsforum gestellt, vielleicht wird sie hier ja öfter gesehen.

ich war vorgestern zu einer extra Doppleruntersuchung, da meine FÄ sich noch einmal durch eine Zweitmeinung absichern wollte.

Ich bin heute 32+1. Letzten Mittwoch wurden die beiden Jungs jeder auf ca. 2 Kilo geschätzt und auch sonst war soweit alles ok. Dass 2 Kilo pro Kind etwas zu viel sind, war mir schon klar. Aber ich dachte nicht an einen so großen Messfehler.

Vorgestern war ich dann irritiert:
Kind 1: 1490g
Kind 2: 1670g

Außerdem schien bei einem Zwilling eine beginnende Zentralisation vorzuliegen.
In dem leider nur sehr kurzen Auswertungsgespräch hieß es ich wäre nun in die Hochrisikoschwangerschaft gerutscht und man muss nächste Woche wieder kontrollieren.
Auf meine Nachfrage nach der Durchblutung und der Zentralisation gab es leider keine Antwort. Mir wurden nur Perzentilen, Kurven und Diagramme von Einlingen gezeigt, in denen die Werte der Zwillinge natürlich im unteren Bereich liegen.

Mit einem ordentlichen Arztgespräch wär ich vielleicht nicht so verunsichert. Aber jetzt hab ich zu viele offene Fragen. Ich google ungern umd frage lieber Personen, die mit diesen Themen evtl. schonmal in Brührung gekommen sind.

Hat jemand vielleicht eine Ahnung was beginnende Zentralisation bedeutet? Gibt es irgendwo Wachstumskurven für Zwillinge? Kann ich was für die Durchblutung machen?

Vielen Dank fürs Lesen und evtl. Antworten

1

Eine beginnende Zentralisation bedeutet, dass die Durchblutung in der Nabelschnur nicht mehr optimal ist. Aber mal dir das jetzt bitte nicht schlimmer aus als es ist. Wäre akuter Handlungsbedarf würde man deine Zwillinge sofort holen.

Hast du di-di-Zwillinge?

Es gibt keine Wachstumskurven für Zwillinge, da jedes Kind immer noch für sich selbst betrachtet wird. Zwillinge sind meistens leichter als Einlinge, aber man kann nicht sagen, Zwillinge wiegen bsp. immer 30% weniger als ein Einling, das hängt von so vielen Faktoren ab.

Für die Durchblutung kannst du nicht viel machen, außer nicht rauchen, aber ich denke das ist selbstverständlich.

Wichtig ist jetzt halt regelmäßige Kontrollen zu machen.

2

Danke für deine Antwort.

Es sind Mo-Di Zwillinge. Weil kein großer Unterschied zwischen beiden besteht und Blasenfüllung und Fruchtwasser auch ok sind, konnte die Ärztin nochmal FFTS ausschließen.

Ich bin schon seit dem 1. Kind Nichtraucher :-) das ist natürlich selbstverständlich.
Ich muss wohl bis nächste Woche warten und hoffen, dass die Werte nicht schlechter werden. Sollte akut was unternommen werden müssen, befinden wir uns dann immerhin schon in Woche 34.