Geteilte Vorsorge / US alle 8 Wochen?

Hallo ihr Lieben,
ich war diese Woche beim Ultraschall bei 11+5.
Zu meinem überraschen muss ich sagen, dass die Ärztin mir dann sagte, wir würden uns erst im September wieder sehen und ich hätte dazwischen die Vorsorge bei der Praxis-Hebamme. Nun habe ich jedoch dabei ein gemischtes Gefühl, da es mein 1. Kind sein wird und es sich schon um eine Risiko-Ss handelt. Andererseits denke ich mir, würden die es überhaupt akzeptieren, wenn ich sage, dass ich von der Frauenärztin untersucht werden möchte und nicht von der Praxis-Hebamme..
Oder übertreibe ich die Lage zu sehr? Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Gedanken mit mir darüber teilen würdet. Hat es eure Praxis auch so gängig? Und wie geht ihr damit um?

Natürlich bin ich mir bewusst, dass es eigentlich „nur“ die drei großen Ultraschalle gibt.

Liebe Grüße

1

Ja eigentlich ist das normal. Viele haben jedoch weitere Untersuchungen oder Wunschultraschall.
Ich habe jetzt zum Schluss hin nur noch Vorsorge bei der Praxishebamme mit CTG, Urincheck, HB Check. Das wars bis 1 Tag vor ET nochmal ein Termin bei der Ärztin ist.

2

Lerne doch die Hebamme erstmal kennen, schau dir ihre Arbeitsweise an. Und dann entscheide.
Hebammen sind Fachfrauen für die Schwangerschaft!

3

Hihihi... dann gehts dir so wie mir. Ich war letzte Woche auch ganz erstaunt als es hieß „dann bis zum 1.10.“ 😬 da habe ich dann meinen nächsten Termin.
Schon lange hin... aber ja, wie haben ja noch die Hebammen 🙃🙂

5

Oh Gott Oktober .. 😅 Dann bin ja froh im September es wieder sehen zu dürfen

4

Ich hatte nur die 3 Ultraschalluntersuchungen und die restliche Vorsorge bei der Hebamme. Würde ich immer wieder so machen.

6

US gibts ja sowieso nicht jedes Mal, deswegen versteh ich deine Argumentation nicht.
Die bezahlten Wunsch US sind ja mittlerweile verboten dachte ich.
Von demher würdest du doch nicht mehr US bekommen als jetzt auch, selbst wenn du jede Untersuchung bei der FA machst oder ?

7

Erst ab nächstem Jahr werden die "unnötigen" US verboten. Was natürlich jeder Gyn in seiner Praxis macht 🤷‍♀️

8

Aber wieso möchtest du deinem Kind die unnötigen US zumuten, wenn ja eigentlich klar ist, dass sie - sagen wir mal - keinen positiven Effekt fürs Baby haben ?

weitere Kommentare laden