SiLoPo Riesenbaby an 36+2

Hallo Mädels.
Brauche etwas Aufmunterung.
Ich war gestern beim Geburtsplanungsgespräch mit US bei Verdacht auf fetale Malrosomie u was soll ich sagen. Ich bin etwas geschockt. An 36+2 ist die Maus ca 52cm groß u 3630g schwer 😱 ich weiß, dass es Messfehler gibt, vertraue meiner Uniklinik aber eigentlich schon.
SS Diabetes hab ich nicht, es war im Gespräch den Test zu wiederholen. Werde heute von meiner Gyn telefonieren, um das zu besprechen.
Jetzt hab ich bei 38+0 den nächsten Termin dort zum Check u Besprechen, wie es weiter geht, wenn bis dahin nix passiert.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen oder ein paar tröstende Worte?
LG Daria mit Riesen-MiniMe inside 🤭

1

Hallo meine Schwägerin hat per ks wegen vorzeitigem blasensprung und beckenendlage ihren Sohn bekommen. War auch für 37+0 leicht geschockt mit 53 cm und 3970 gramm zu dem zeitpunkt. Der kleine ist Kerngesund und schwangerschaftsdiabetes hatte sie auch nicht. Mein kleiner kam bei 38+5 und hatte 3369 gramm und war 46 cm groß. Das entwickelt sich bei jedem Kind anders. Lg🤗

3

Oh das klingt auch super. 👍🏼
Ja da hast Du schon recht, das ist sehr unterschiedlich.

2

Huhu,
meiner wurde (Uniklinik Ärztin und Spezialistin) in der 37.SSW auf über 4kg und riesig eingestuft, er kam dann an ET +10 und hatte 3,7kg und 52cm ;) lass dich nicht verrückt machen, 1mm vermessen macht da schon extrem viel aus.

Alles Gute :)

4

Ach krass, das sind auch wirklich große Messfehler. 😱
Danke, ich versuche entspannt zu bleiben

5

Hallo,

Leider habe ich insulinpflichtige SS Diabetes.
Bin heute bei 34+1 und meine Maus wird jetzt schon auf 3300 gramm geschätzt 😱... Und die Klinik will erst bei 39+3 frühestens einleiten.

Ich hab echt Schiss vor der Geburt obwohl ich schon 3 kids habe.

Lg S.

6

Hallöchen.
Puh, das ist ja auch wirklich schon sehr groß. Ich kann verstehen, dass Du Schiss hast.

7

Hey :)

Mein Kind wurde in der 37. SSW auf 3500 g geschätzt und in der 39. (38+6) auf 4000 g. Daraufhin bekam ich eine Überweisung ins Krankenhaus und bei 39+1 wurde sie auf 4500 geschätzt. Daraufhin wurde ich gefragt, ob ich einen KS oder eingeleitet werden möchte. Warten war für mich aufgrund der Gewichtszunahme des Kindes keine Option. Ich habe mich für die Einleitung entschieden und bei 39+5 kam sie dann - mit 4480 g (> 99. Perzentile). Die Entbindung war, trotz Wehensturm, Geburtsstillstand und allem drumherum doch unproblematisch und ich musste nur in der Schleimhaut mit 3 Stichen genäht werden. Es kam zu keiner Schulterdystokie und auch zu keinem Dammriss/-schnitt. Der KU betrug 37 cm.

Schwangerschaftsdiabetes habe ich nicht, ich war nicht übergewichtig, ich (und der Papa) sind nur recht groß. Die Überwachung des Zuckerspiegels des Kindes nach der Geburt war unauffällig. Es lag also auch keine versteckte Diabetes vor.

:-)

8

Danke für Deine ausführliche Antwort. 😃
Mein Mann war mit 4,5kg ein großes Baby u seine 2 Kinder aus erster Ehe waren mit 3,8 u 4,2kg noch ganz okay.
Ich bin leider nur 1,60m, war vor der SS auch normalgewichtig, allerdings hab ich bis jetzt tatsächlich 20kg zugenommen 😱
Wenn sich die Größe so weiter entwickelt, würde ich mich tatsächlich eher für eine Sectio entscheiden, weil ich die möglichen Komplikationen bei einer vaginalen Geburt als höher einschätze, wie die bei einer geplante Sectio. Aber das ist Abwägungssache
🙂

9

Wenn du das in Erwägung ziehst, ist das ganze ja noch unproblematischer. :) Ich wollte den Kaiserschnitt nach Möglichkeit umgehen, daher, und weil 4500 g noch gerade an der Grenze sind, die Einleitung. Der KS wäre aber auch ratzfatz möglich gewesen und die Herztöne wurden konsequent 18 Stunden lang überwacht. :-)

weitere Kommentare laden
11

34+0 wurde es auf 3000g geschätzt.
Vor der Entbindung hat sich keiner verrückt gemacht/es wurde auch nicht nochmal geschaut, da ich nur 1,59m bin und mein Freund 1,72m, mein Bauch klein war und das Baby bis zum Schluß fröhlich in meinem Bauch turnte. BZ war auch I.O.
Geboren 41.SSW mit 4110g/54cm und 37 KU und es war eine ganz normale Entbindung jedoch am Ende mit Wehenmittel, da meine Wehen zu unregelmäßig waren. Würde ich jederzeit einem KS vorziehen. 👍

12

Ja gut, mein Mann ist 1,85m u mein Bauch ist riiiesig. Meine Gyn u die MFAs müssen immer schmunzeln, wenn ich angekugelt komme 😅
Ja ich werde wohl abwarten müssen u dann eine Entscheidung treffen.
Aber es ist schön ein paar mehr Vergleichswerte zu lesen. Die Kinder meiner Freundinnen waren alle unter 4kg, deswegen habe ich da keine Erfahrungsberichte 🙃