Gruseliger Tag im Krankenhaus đŸ˜±

Hallo Zusammen

Gestern war ich zum GeburtsplanungsgesprÀch im Krankenhaus aufgrund von Beckenendlage.

An sich wollte ich nur abklĂ€ren wie das mit einer Steißgeburt gehandhabt wird. Doch die haben mich da völlig ĂŒberrumpelt. Erst hing ich ne Stunde am CTG soweit ok mit Blutdruckmessen. Dann hatte ich ein ArztgesprĂ€ch der dann anfing von Ă€ußerer Wendung zu quatschen was ich ursprĂŒnglich gar nicht vor hatte. Dann durfte ich ne halbe Stunde zum AnĂ€sthesisten der mir alles mögliche ĂŒber den Kaiserschnitt und die Medikationen erklĂ€rte. Dann wieder zum GesprĂ€ch mit dem Oberarzt. Der mir ganz dringend von einer spontanen Beckenendlage Geburt abriet. Ne da muss man ja nen Kaiserschnitt machen alles andere wĂ€re ja zu gefĂ€hrlich fĂŒr das Kind und unverantwortlich. Ich fand den Oberarzt leider ziemlich unsympathisch und es machte mir den Eindruck das nur seine Meinung zĂ€hlt. Dann meinten sie ich solle doch unbedingt eine Ă€ussere Wendung machen lassen. Und natĂŒrlich auch das es ein Notkaiserschnitt werden könnte nach einer Wendung. Alles in allem wollte mir jeder den Kaiserschnitt schmackhaft machen, was ich aber eigentlich gar nicht möchte nur wenn gar nichts anderes geht. Eine Ă€ussere Wendung ok wĂŒrde ich probieren. Ich habe eher gesagt Bammel davor das wenn die Wendung nicht klappt und ich spontan in BEL entbinden möchte die mich vorschnell in den OP Saal schieben. Ausserdem meinten sie das eine BEL Geburt nur bis 3600 Gramm möglich wĂ€re. Meine Maus wiegt jetzt schon 3200 Gramm. Ich habe dann gefragt ob man dann nicht einleiten könnte ich komme ja sowieso Samstag in die 38 SSW.

Ich fĂŒhle mich mittlerweile unwohl weil ich das GefĂŒhl habe die wollen mir da etwas aufschwatzen was ich gar nicht will und ĂŒberlege nun mich nochmal in einer anderen Klinik vorzustellen.

Ich bin gerade echt durch den Wind

Habt ihr Erfahrungen mit Beckenendlage. Ich habe eine VWP.

Liebe GrĂŒĂŸe

Janina

1

Bei Beckenendlage wĂŒrde ich unbedingt ein Krankenhaus wĂ€hlen, die Erfahrung damit haben. Dieses scheint nicht dazu zu gehören.

2

Ich persönlich nicht, bei meinem großen vor 10 Jahren hat meine Zimmer Nachbarin auch in BEL entbunden. Und ich weiß das sie ihr das damals auch ausreden wollten und sie sich aber geweigert hat und gesagt hat sie möchte es erstmal probieren. Sie musste damals sogar was unterschreiben dafĂŒr. Und alles ging super, sie hatte eine tolle Geburt und alles hat geklappt. Leider weiß ich kein Gewicht von dem kleinen damals, aber er war sehr zierlich.

3

Hallo.
Ich hatte bei meiner Tochter (1. Schwangerschaft) eine BEL.

Uns wurde auch eine Ă€ußere Wende empfohlen. Da wir unerfahren waren, haben wir es probiert. Es war super schmerzhaft und es hat auch nichts gebracht. Ich wĂŒrde das nicht nochmal machen, ehrlich gesagt.

Ich wurde dann sogar 3 Tage nach ET eingeleitet, weil wir auch spontan entbinden wollten. Allerdings hatte ich nach 22 Stunden im Kreißsaal, sodass ich am Schluss doch einen Kaiserschnitt hatte.
Ich wollte auch keinen geplanten Kaiserschnitt. Ich habe in einer Klinik entbunden, wo es auch ein BEL-Team gibt, sodass unsere Entscheidung auch nie in Frage gestellt wurde.

Im Endeffekt hatte ich einen Kaiserschnitt. Und es war okay, denn ich hatte vorher alles probiert, was ging.

4

Schreib eine Email an das Beschwerdemanagement/QualitĂ€tsmanagement. Ich hatte sowas Ă€hnliches auch Ende Mai Anfang Juni und hab dann nach der Beschwerde einen neuen Termin zur Geburtsplanung bekommen. Bei einer anderen Ärztin. Oder auch dir direkt ein anderes KH.

12

Beschwerde E-Mail? WorĂŒber denn genau? Das GesprĂ€ch mit dem AnĂ€sthesisten ist ganz normaler Bestandteil der Geburtsplanung, das hat nichts mit der Beckenendlage zu tun, sondern wird gemacht, damit die Unterlagen schon vorliegen und man nicht noch eine Unterschrift und ein AufklĂ€rungsgesprĂ€ch braucht, falls es im Verlauf der Geburt doch zum Kaiserschnitt kommen muss. Und auch CTG und Ultraschall wurde bei meinen Geburten auch in verschiedenen Kliniken immer gemacht. Wenn du dich unwohl gefĂŒhlt hast, ist das natĂŒrlich nicht schön, aber ich weiß nicht, was man der Klinik vorwerfen kann-sie haben dich aufgeklĂ€rt, und wenn du trotzdem spontan aus der Beckenendlage entbinden willst, solltest du wissen, welches Risiko du eingehst. Dass es spezialisierte KrankenhĂ€user gibt, die da eventuell anders herangehen, wurde dir ja schon mehrfach geschrieben. Alles Gute fĂŒr die Geburt!

5

Hallo das Krankenhaus ist meines Erachtens nicht auf Geburten in BEL spezialisiert.
Meine große war auch in BEL ne Ă€ußere Wendung kam bei mir nicht in Frage durch vorzeitigen wehen und da sie es dann ganz eilig hatte bei 34+4 wurde sie per Kaiserschnitt geholt .
Mir hat das Krankenhaus sofort gesagt das die da keine BEL Geburt machen.
LG jessy mit Prinzessin 18 ssw

6

Ich wĂŒrde mich auch nach einem Krankenhaus erkundigen, das damit Erfahrung hat - da gibt es dann eine deutlich höhere Chance, dass es nicht doch noch auf einen Kaiserschnitt hinauslĂ€uft.
Es ist ja nicht so, dass die Ärzte unbedingt schneiden möchten, aber sie mĂŒssen ja auch richtig abschĂ€tzen können, wann die spontane Geburt zu einem Risiko fĂŒr Mutter oder Kind wird

7

Leider wollen die schon sehr gerne schneiden.... ein Kaiserschnitt bringt dem KKH 4.500€, GynĂ€kologen verdienen da echt eine Menge Geld daran. Nur spontan Geburten sind leider fĂŒr die KrankenhĂ€user eher unwirtschaftlich.

16

Ich stimme dir zu, dass Spontangeburten oft eher unwirtschaftlich fĂŒr KrankenhĂ€user sind. Aber GynĂ€kologen im KH verdienen NICHTS an Kaiserschnitten, die kriegen nĂ€mlich einfach ihr normales Gehalt, egal, ob sie in ihrer Arbeitszeit einen KS oder eine spontane Entbindung betreuen.
Das KH verdient an Interventionen (wie zum Beispiel ein KS) und macht wirtschaftlichen Druck. Die Krankenkassen machen ebenfalls Druck, weil die natĂŒrlich möglichst wenig Geld ausgeben wollen. Diesen Druck kriegt das Personal ab und kann dementsprechend nicht mehr „frei“ handeln.

8

Ich wĂŒrde dir auch empfehlen, dir ein anderes Krankenhaus zu suchen, dass ein mit BEL erfahrenes Team von Hebammen und Ärzten hat. Das ist heute leider oft nicht mehr der Fall.
Meine Wunschklinik macht keine BEL Geburten. Da waren die total eindeutig, meinten aber auch, es wÀre total okay, wenn ich in ein anderes Krankenhaus gehe, um eine spontane Geburt zu haben.
Eine Ă€ußere Wendung möchte ich eigentlich auch eher nicht. Werde mich zwar mal beraten lassen, tendiere im Moment aber eher zur spontanen Entbindung aus BEL.
Das braucht aber ein erfahrenes Team. Wir haben hier eine Uniklinik, die darauf spezialisiert ist, sodass ich da guten Mutes bin.
Bitte lass dich nicht verunsichern und in Dinge reinquatschen, die du nicht möchtest. Das BauchgefĂŒhl einer Mama ist meist untrĂŒglich. Du weißt, was fĂŒr dich gut ist.

Alles Gute
Nessa

9

Hallo,

Ist ja ein interessantes Haus, wenn es die Ă€ußere Wendung bei VWP gut findet (und dann dementsprechend auch kann?) aber etwas gegen die BEL Geburt hat... Wichtig wĂ€re zu wissen, ob sie GrĂŒnde angefĂŒhrt haben. Eine BEL Geburt ist tatsĂ€chlich nicht immer möglich. Da sollte man differenzieren. Da wĂŒrde ich auch an deiner Stelle noch einmal ganz gezielt nachhaken, also klar fragen "gibt es bei mir Kontraindikationen oder erschwerende Faktoren fĂŒr eine BEL Geburt und wenn ja welche?". Wenn Nein fragen warum sie den Kaiserschnitt prĂ€ferieren und schauen, was die GrĂŒnde sind.

Lg und alles Gute!

10

Such dir ein Krankenhaus welches auf BEL Geburten spezialisiert ist, nicht alle sind das. Und diese wollen dann natĂŒrlich einen Kaiserschnitt machen.

Ich habe mein erstes Kind aus BEL entbunden in einem Krankenhaus die darauf spezialisiert sind. Mein GesprÀch lief da ganz anders. Die fanden das super, haben mich motiviert in meiner Entscheidung und mir im GesprÀch viele Sorgen genommen, die ich vorher hatte.

Äußere Wendung wollte ich such nicht, ich finde man hört da so viel negatives und hatte Angst, dass es in einem Kaiserschnitt endet.
Wurde mir auch in der Klinik kein einziges Mal vorgeschlagen.

Es ist wichtig, dass du eine Klinik findest, die hinter BEL-Geburten steht. Damit du weißt sie haben Erfahrung und du dann auch mit einem guten GefĂŒhl dort hin gehen kannst zur Geburt! Alles andere ist KĂ€se.

Bei mir wurde auch gesagt, dass bis 3.600 g empfohlen wird. Meine war auch recht groß, deswegen wurde ich bei 40+5 eingeleitet.