Geburt vorantreiben um Einleitung zu umgehen 😕

Hallo ihr lieben!
Ich soll in genau einer Woche, bei 38+0 eingeleitet werden, da meine Maus nicht mehr richtig zunimmt..
Darauf möchte ich natĂŒrlich gerne verzichten und mein Befund ist gar nicht so schlecht (GMH verstrichen, MuMu auf einen Finger durchlĂ€ssig, Kind tief und fest im Becken) und ich habe hin und wieder Wehen, aber nichts großartiges 🙈
Ich wollte nach euren Erfahrungen fragen, was die Geburt schön vorantreiben kann, es ist mein erstes Kind und ich wĂŒrde gerne eine natĂŒrliche Geburt erleben 😕 ich trinke HimbeerblĂ€tter und YogiTee und gehe nĂ€chste Woche nochmal zur Akupunktur aber sonst war ich bisher eher vorsichtig, da ich ja der Maus auch jeden Tag im Bauch gönne. Nur die Woche vor der Einleitung möchte ich jetzt Mal Vollgas geben, damit ich oder wir vielleicht doch die Möglichkeit einer normalen Geburt haben!
Ich freu mich ĂŒber jeden Tipp â˜ș

1

Hey liebes ich wĂŒrde mal meinen Arzt ansprechen was er von bockshornklee tee hĂ€lt ist natĂŒrlich und soll wie ich mal gelesen habe die Geburt anregen und erleichtern wĂŒrde aber definitiv erst beim Arzt ansprechen und ansonsten Treppensteigen
Spazieren

2

Der Befund ist ja bombe! Und das fĂŒr die Woche.
...selbst wenn es auf eine medikametöse Einleitung hinauslaufen sollte, wirst du gut drauf ansprechen.
Ich finde Nachtkerzenölkapsel ganz toll, am besten die aus der Apotheke.

6

Wie nutze ich denn die Kapseln? Vaginal einfĂŒhren oder schlucken? :)

3

Kein Mittel, was du so zu greifen kriegst, wird die Geburt auslösen,wenn das Kind nicht bereit ist. Das Kind sendet Hormone an dich und diese lösen das alles aus. Da bringt dir kein Tee, kein Sex oder sonst etwas was.

4

Hallo,
Vor einer Woche ging es mir Àhnlich... ich sollte wg hohem Gewicht Samstag eingeleitet werden. Davor habe ich auch alles versucht... Wehentee, Wehenöl, Eipollösung. Nichts hat funktioniert. HimbeerblÀttertee und Akupunktur hatte ich auch schon gemacht.
Jeder Körper reagier wohl anders... Ich drĂŒcke dir ganz fest die Daumen, dass es von alleine losgeht.
FĂŒr mich war der Gedanke an eine Einleitung ganz fĂŒrchterlich zumal ich nicht auf die Station wollte. Aber auch eine eingeleitete Geburt kann ein sehr schönes Erlebnis sein und am Ende ist es ja einfach nur wichtig ein gesundes Baby im Arm zu halten.
Alles liebe fĂŒr dich!

5

Und hat es bei dir jetzt so geklappt? :)

10

Nein, hat alles nicht funktioniert... Am Samstag im KH mit Cytotec begonnen. Hat zwar Wehen gemacht aber nichts fĂŒr eine Geburt. Am Sonntag dann Wehentropf um 16.45 und um 20.01 war sie dann da.

7

Bei K1 hab ich wirklich alles versucht, von Fensterputzen ĂŒber Akupunktur, Tee, Sex bis hin zu Sauerkrautsaft.
Geholfen hat gar nichts. Wollte eine Einleitung unbedingt vermeiden und das Ende vom Lied war, dass die Versorgung von einem Tag auf den anderen viel schlechter wurde und deswegen ein KS gemacht werden musste, weil eine Einleitung schon zu riskant war.
Bei K2 wollte ich es vermeiden die Versorgung wieder so auszureizen. Hier hab ich auch noch paar Sachen versucht, aber nicht mehr so viel wie bei K1, da ich weiß dass es eigentlich nichts bringt wenn das Baby nicht bereit ist. Mit dem KH habe ich mich dann auf eine Einleitung an ET geeinigt (habe ich wegen zu wenig fruchtwasser auch bekommen).
Wurde mit Gel eingeleitet und einen Tag spÀter war K2 da. Er hat gut auf den Anstupser angesprochen und ich hatte eine schöne Geburt.
Eine Einleitung ist halt effektiver als alle Hausmittel zusammen und kann auch gut verlaufen.

8

Ich weiß nicht, ob man ohne Blasenriss die Fruchtblase aufpieksen wĂŒrde, aber bei meinem Sohn hatte ich nach einem kleinen Blasenriss ĂŒberhaupt keine Wehen, sodass die Fruchtblase aufgepiekst wurde, damit der Kopf stĂ€rker auf den Muttermund drĂŒckt. 2h spĂ€ter war ich mit starken Wehen im Kreißsaal.
Also wĂ€re das vielleicht noch eine Möglichkeit, um nicht medikamentös einleiten zu mĂŒssen..

Alles Gute dir! đŸ€đŸŒ·

9

Ich wĂŒrde einfach nicht medikamentös einleiten lassen. Wenn dein Baby nicht kommen will, dann kommt es nicht đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž

Am Ende endet es dann im KS nach viel Stress und Nerven.

12

Hast du gelesen, dass das Kind nicht richtig versorgt wird?

Da hat man leider nicht all zu viel Möglichkeiten und kann nicht einfach sagen... Ja dann halt nicht....

Leider :/

14

Hab ich gelesen ja. Können auch Messungenauigkeiten sein, wenn Doppler und Fruchtwasser o.B. sind. Gerade gegen Ende der Schwangerschaft nehmen die Messungenauigkeiten zu!

Gegen ihren Willen darf sie nicht eingeleitet werden. Es darf sie keiner zwingen. Da hat sie sehr wohl Möglichkeiten.

weitere Kommentare laden
11

Wenn dein Befund schon so gut ist, dann brauchst du bei der Einleitung vermutlich nur einen Anstubser.

Ich habe nach 10 Stunden starker, natĂŒrlicher Wehen (nur 4cm) unter PDA Wehenmittel bekommen und es war das beste, was mir hĂ€tte passieren können. 5 Stunden spĂ€ter kam die PDA weg und der Kleine war innerhalb einer Stunde da.

13

Geh doch mal ob sie mit ballonkatheter einleiten können? Ich fand das damals sehr angenehm, die Wehen kamen so wie sie auch auf natĂŒrlichem Wege gekommen wĂ€ren. Ganz ohne Medikamente oder Hormone.

16

Ja das wÀre auch mein Favorit, mal schauen! :)