Erst vorderwandplazenta dann Hinterwandplazenta

Hallo!

Ich habe zwei Fragen
1.Ich war letztens im Krankenhaus wegen Blutungen (9+3) Da wurde eine Hinterwandplazenta diagnostiziert. Jetzt beim Arzt wurde eine vorderwandplazenta diagnostiziert (10+5) Wie geht das? Kann die wandern ??

2. der Arzt meinte, dass die Plazenta ein Stück über den Muttermund ragt. Kann sich das im laufe der Schwangerschaft regulieren?

1

Die Plazenta kann ihre Lage durch das Wachstum der Gebärmutter noch ändern. Ob komplett von vorn nach hinten (oder umgekehrt) weiß ich nicht, aber bei mir war sie in der 12. SSW auch noch sehr tief und das hat sich dann im Lauf der Zeit normalisiert.

2

Also von hinten nach vorne ist sehr sehr unwahrscheinlich. Da hat sich wer aber mächtig vertan.. Im Laufe der ss kann eine Plazenta etwas sich nach oben schieben. In deinem Fall evt positiv dann vom Muttermund weg.
Also tatsächlich stimmt, was der studierte Arzt sagt 🙏🙏🙏😉

3

Hallo,
bei mir wurde schon mehrfach was anderes gesagt.
Erst HWP, dann VWP, nun wieder HWP.
Sie kann ihre Lage noch ändern, so wurde es mir bei meiner Ärztin und auch in der Klinik erklärt.
Liebe Grüße

4

Im Laufe der Schwangerschaft verändert sich die Plazentalage durch das Wachstum der Gebärmutter. Aber komplett von vorne nach hinten oder andersrum wandert die nicht.....zumindest nicht in einer Woche 😆
Die Chancen stehen gut, dass sie noch vom mumu wegwanderte.
LG

5

Hi! Also bei mir wurde in der Frühschwangerschaft eine HWP diagnostiziert. Meinen kleinen konnte ich auch schon in der 15. Woche spüren (1.Kind)

Nach dem 1. großes Screenig wurde dann bei mir eine VWP im Mutterpass eingetragen und ich hab nochmal nachgefragt wie das sein kann, mir wurde das nochmal auf dem Ultraschall gezeigt das es eine VWP ist aber eine Erklärung dafür habe ich bis heute nicht wie das zustande kommt 🤷‍♀️

6

Bei mir im Krankenhaus wurde auch gesagt ich hätte eine Hinterwandplazenta aber mein Frauenarzt meinte das sei eine Vorderwandplazenta.Im einem anderen Krankenhaus wurde es nochmal bestätigt ich habe eine Vorderwandplazenta.

7

Also ich glaube von hinten nach vorne oder anders herum eher nicht... Aber bei mir steht es sogar so um Mutterpass drin, erst als Hinterhand und dann plötzlich als Vorderwand. Ich habe es aber nicht hinterfragt da mir das recht egal war bzw ist. Bei der Feindiagnostik hieß es Vorderwand tiefsitzend und paar Wochen später war sie hoch sitzend... Ich dachte mir... "ok, Hauptsache sie ist da und nicht vorm Mumu"

8

Hallo.. So war es bei mir auch und letztendlich habe ich eine Plazenta Bipartita.
Also vorn und hinten..
Ist wohl nicht dramatisch außer das bei der Geburt genauer drauf geachtet werden muss das alles mit rauskommt.

Liebe Grüße