Ängste

Hallo ihr lieben🌷
Ich hab vor einer Woche positiv getestet, laut meiner App müsste ich jetzt 6.woche sein.
Nun ist es so, dass ich mich total verrückt mache das etwa nicht in Ordnung sein könnte.
Ich hab in einer Notfallambulanz der Gynäkologie gearbeitet, da sieht man eben viel, jetzt hab ich das Gefühl total paranoid zu werden war das angeht.
Wie seid ihr mit solchen Gedanken umgegangen?

Danke schon mal für eure Antworten

Liebe Grüße 🌷

1

Positiv denken. 🤷🏻‍♀️🤔 Andere sind andere. Nicht du.
Hast es eh nicht in der Hand.

2

Ich verstehe dich so gut so geht es mir auch. Es ist meine 3te Schwangerschaft. Ein Kind habe ich bereits,dann eine FG in der 10 Ssw und nun wieder schwanger,ähnlich weit wie du und bei mir gehen die Ängste auch auf und ab. Ich versuche negative Gedanken zu unterdrücken. Ich sage mir,dass schon alles gut gehen wird und dass ich es ohnehin nicht in den Händen habe wenn nicht... ich tue alles was ich kann um das Beste für das Baby zu tun aber manchmal überkommen mich meine Ängste auch. Versuch dich zu beruhigen und vertraue dir ubs deinem Körper. Darf ich fragen wie alt du bist? Ist das deine erste Schwangerschaft?
Ich wünsche dir Alles Gute ❤

4

Vielen Dank für deine nette Antwort 😊
Das ist meine erste Schwangerschaft, ich hab also quasi keine Ahnung von alldem🙈
Ich bin 32,mein Freund 35.
Ich weiß das ich sowieso nichts tun kann und das es sich eben so entwickelt wie es sich entwickelt,aber nach allem was ich berufsbedingt gesehen hab ist das echt nicht so einfach positiv zu denken🙈
Ich wünsch dir auch alles alles gute❤️🌷

6

Mit 32 bist du noch gut dabei. Das wird schon. 😊 Kannst ja mal berichten wenn es Neuigkeiten gibt. 🌸 Ich wünsche dir eine tolle Zeit mit deiner ersten Schwangerschaft.

3

Das ist leider das Problem im medizinischen Bereich, man behält irgendwie immer die negativen Sachen im Kopf und blendet die ganzen Positiven aus.
Versuche positiv zu denken und vertraue deinem Körper und deinem Krümel.
Alles Gute

5

Vielen dank für deine liebe Antwort🌷
Ja das stimmt leider. Die schlechten Erfahrungen bleiben so present, während die Guten die vielleicht sogar überwiegen, davon völlig verdrängt werden