Erfahrungen gesucht Plazenta Grannum Grad 2 28. SSW

Guten Abend ihr Lieben 😊

Am Mittwoch war ich im Krankenhaus, auf Grund des Verdachts auf eine Schwangerschaftsvergiftung.
Das hat sich nicht bestÀtigt. US unauffÀllig, CTG unauffÀllig, Blutwerte unauffÀllig, Doppler auch unauffÀllig, Fruchtwasser unauffÀllig.

Heute habe ich mal den Arztbrief gelesen, der nur als lose Din A 4 Seiten in meinen Mutterpass gelegt wurde.
Da steht Grannum Grad 2 bei der Plazenta. Bin in der 28. Woche.
Jetzt mache ich mir doch Gedanken. Das ist ja schon weit fortgeschritten.
Ich habe in meinem gesamten Leben noch nicht geraucht, vor ca 1.5 Monaten hatte ich einen Grannum Grad von 0.
Kann das am Gestationsdiabetes liegen, der insulinpflichtig ist?
Der Oberarzt im KH hat nichts zu mir gesagt.
Meine Kleine ist gut entwickelt, nichts muss zurĂŒck datiert werden. Alles so wie es sein soll.
Gewicht knapp 1000g, GrĂ¶ĂŸe 35cm und KU 24cm.
Im Vergleich zu 4 Wochen vorher 500g zugenommen und 5cm an GrĂ¶ĂŸe und KU gewonnen.

Beim Doppler habe ich viele Werte stehen und als Beurteilung: Normaler umbilikaler und fetaler arterieller Doppler und normaler uteroplazentarer Widerstand.

Das Kind scheint ja gut versorgt zu werden. Jetzt lese ich ĂŒberall das Frauen, die spĂ€ter als ich eine Verkalkung 2. Grades hatten, ihr Kind auch sehr viel frĂŒher bekommen haben. Meist vor der 37. Woche, oder nur gerade so bis zur 37. Woche.

Gibt es hier Frauen, die auch frĂŒh eine Verkalkung hatten und die das so nicht bestĂ€tigen können, oder mir etwas die Sorgen nehmen?
Schafft man es mit so einer frĂŒhen Verkalkung sein Baby bis mindestens 36+0, besser natĂŒrlich 37+0 im Bauch zu lassen?

Wenn es schlimm wÀre, hÀtte der Arzt doch sicherlich was gesagt.
In 10 Tagen habe ich einen normalen Termin bei meinem FA, da frage ich natĂŒrlich auch nochmal nach.
Verunsichert bin ich dennoch, zumal ich heute das GefĂŒhl habe meine Maus ist weniger aktiv. Habe aber auch eine VWP.

Liebe GrĂŒĂŸe und Danke fĂŒr Antworten
Cherry mit Babygirl inside