Nüchternblutzucker ohne Insulin wie senken?

Ich weiss, die Frage kam schon immer wieder, aber vielleicht hat ja jetzt jemand die ultimative Idee für mich.

Ich habe beim ogtt nur ein erhöhten NÜ-Wert (96) gehabt. Ich habe schon vorher sporadisch gemessen, NÜ war zu 9/10mal unter 95.

Jetzt messe ich seit 2 Wochen 6x am Tag für den Diabetologen. Erst hatte ich 2/8 erhöhte NÜ-Werte. Da man mir sagte ich soll mich mit essen durchprobieren, auch 2x (von 24) erhöhte Werte nach Esse. (141/143). Da hiess es, wegen den Aussreisser nochmal 2 Wochen 6x messen.

Die Werte vor dem Essen und nach dem Essen sind gut. Meine Grenzwerte sind 95 und 140. nach dem essen halte ich eigentlich 120, und vor dem Essen habe ich die 95 bisher immer gehalten.

Auch mein NÜ-Wert war jetzt 5 Tage ok. Jetzt hatte ich extrem Stress gehabt und übel geschalfen, gleich 2 erhöhte NÜ-Werte.

Die müssen jetzt die nächste 3 Tage passen, damit ich kein Insulin bekomme. Obwohl es meiner Meinung nach am Stress lag. Am besten sollen die Werte natürlich auch nach den 3 Tagen auch passen😞 Ich habe noch 8 Tage, wenn ich da schöne Werte schaffe, wären die 2 Aussreiser nur doof, aber nichts weiter.

Ich gehe jeden Abend vorm Schlafen gehen spazieren, esse ein handvoll Nüsse und trinke 15 ml Apfelessig (ecklig, soll angeblich helfen).

Ich esse nach 20 uhr ausser die Nüsse nichts. Wenn ich später esse, ist der Wert höher. Ich unterzuckere nachts wohl nicht, habe um 2-4 mehrmals gemessen und war 85-95. wenn es nur bis nach dem Aufstehen so bleiben würde...

Ich esse Abends aktuell mit KH, aber nicht arg viel KH (<30g/Abendessen) und immer mit Gemüse/Fleisch. Kein Schoko/Kuchen/Obst. Eher brauner Reis/Bulgur/Joghurt.

Habt ihr noch Tips? Was hat euch geholfen?

1

Meine NW sind auch erhöht und ich denke, dass mir mein Diabetologe beim nächsten Termin Insulin mitgeben wird. Aber weißt du was? Das ist mir lieber als Apfelessig trinken 🤪
Das Spritzen soll gar nicht schlimm sein: also warum nicht, einmal tgl am Abend?!

Du machst ja sonst schon alles, was es an Tipps so gibt... Mir fällt nur noch eine Sache ein, die ich hier kürzlich im Forum gelesen habe (aber selbst nicht ausprobiert): nachts zwischen 2 und 4 einen Joghurt essen. Vielleicht hilft es dir?!
LG und alles Gute!
Nani1982 (29+3)

3

Da wache ich eh auf, da ich alle 2-4 Stunden pinklen muss🙈 da kann ich es mal probieren.

Ich kann nur in meinem Wunschkrankenhaus entbinden, wenn ich kein Insulin spritze. Das andere Krankenhaus ist auch ok, aber die sind halt sehr... Krankenhäuserlich. Du kriegst da gleich das Ding im Arm gestochen und sonst so alles was an sowas gehr und die greifen auch mal schneller zum KS. Die haben einfach einen wesentlichen schlechteren Ruf, als die anderen Krankenhäuser😕

Da ist mir Apfelessig doch lieber. Naja, wenn man direkt danach Wasser trinkt, geht es😅

2

Ich kenne das ich musste allerdings sogar auf 80/120 nüchtern hatte ich immer 85 jetzt bin ich unter 80. erstmal die selber den Druck raus nehmen ! Denn je mehr Stress du dir machst um so weniger wirst du es schaffen.
Ich esse abends Salat mit einer Scheibe Pumpernickel bewege mich noch viel und trinke den ganzen Tag nur Wasser.
Aber ob das bei dir auch hilft weiß ich nicht. Kannst mir gern schreiben, dann können wir uns mal austauschen

5

Wieso 80/120? Ist dein Baby groß?

Ich habe halt 4,9 Langzeitwert und wie gesagt, alle Werte sonst super. Daher sind die erstmal noch gelassen. Aber es hieß, wenn Baby beim letzten US (in der 32 ssw glaub ich) zu großen AU haben sollte, dann wird es strenger. 90/120 oder 85/120. Die 90 würde ich ohne Insulin morgens wohl eher nicht schaffen, 85 sowieso nicht. Ein NÜ-Wert unter 80 hatte ich morgens bisher 1x. Vor dem Essen unter 90 ginge, mit etwas Mühe auch 85, denke ich.

Was ist ein Pumpernickel?

Salat esse ich gerne Mittags bisher. Wenn ich das Abends esse, habe ich um 10 schon total hunger. Also etwas dazu muss es schon sein, bisher.

4

Ich hatte das gleiche Problem ca. In der 33 ssw. Hab nachts dann auch mal gemessen weil ich an Unterzuckerung nachts gedacht hab. Mein wert lag um 3 Uhr nachts bei 90 .Ich habs einfach mal probiert und nen zuckerfreien Schokoladen Müsliriegel aus dem Aldi gegessen und siehe da mein aufstehwert lag bei 82 . Davor hatte ich jeden tag einen zuckerwert von mindestens 96 am morgen. Ich esse meist abends vorm schlafen noch gesalzen Nüsse und nen Apfel seit dem hab ich immer einen Wert unter 90.

6

Hm. Dann probiere ich das mal mit nachts noch was essen wirklich. Ich habe jetzt nur Angst zu probieren und nicht zu probieren. Ich kann mir die nächste 3 Tage keine erhöhte Werte leisten, wenn ich kein Insulin will. Wirklich rumprobieren kann ich danm, wenn ich mal wieder 3 gute Werte habe... Man ist das so frustrierend.

7

Ja ich kann dich da total verstehen hab genau das gleiche problem gehabt das ich unbedingt Insulin vermeiden wollte weil ich sonst auch in einer Klinik die viel weiter entfernt ist entbinden müsste. Ich hab jetzt am 03.08. In meiner Wunsch klinik geburtsplanung und hoffe die werte bleiben so gut. Vielleicht probierst du auch abends einfach nochmal nen Apfel mit Nüssen aus .Wenn ich das gegen 10 esse sind meine Werte jetzt wirklich immer gut.

weitere Kommentare laden
8

Ich verstehe deine beweggründe mit dem Krankenhaus, um insulin wirst du aber vermutlich nicht drum herum kommen.
Mit wachsender ss werden due Werte immer beschissener im Normalfall, denn dein Körper braucht mehr Insulin, spricht immer schlechter drauf an. Erst etwa 4 Wochen vor der Entbindung geht's wieder besser. Dazu kommt, dass der nüchternzucker sich kaum beeinflussen lässt...

Es bringt dir auch nix, die Werte jetzt unbedingt und um jeden Preis zu drücken, wenn dadurch der ss diabetes nicht richtig behandelt wird bzw erst zu spät, weißt du?
Ich musste auch spritzen. Erst wars doof, klar, aber hast dich dran gewöhnt... In finger pieksen tut mehr weh als in den Bauch.

Wenn du noch Fragen hast, meld dich...
Alles Liebe!

12

Ich denke nicht, dass ich nicht richtig behandelt werde, wenn ich die Werte durch Ernährung/Bewegung/Nüsse etc. unten halten kann. Ich schreibe ja nicht was anderes rein, als was ich messe. Ich gehe jede 2 Wochen zu Diabetologen, also über nicht behandeln kann nicht die Rede sein.🙂

Wenn die Werte ok sind, brauche ich kein Insulin, wenn die nicht ok sind, werde ich es bekommen, egal ob es mir schmeckt. Nehmen werde ich es dann auch, riskieren tue ich auf Kosten meines Babys ja sicher nichts. Aber alles, was vlt. helfen kann zu versuchen es zu vermeiden (Essen Bewegung etc) ist ja nicht verkehrt. Meine Diabetesberaterin meint, die 32 ssw ist so die Grenze, was bis dahin klappt, geht meinst dann auch bis Ende hin. Das wären dann 4 Wochen. Also wenn ich mein Nü-Wert mit einer Methode wie Apfel+Nüsse bis dahin niedrig halten kann, steht meine Chance besser es vlt. bis zum Ende zu schaffen.