Vorahnung / Instinkt oder Gedankenstreiche?!

Ihr Lieben,

Ich habe mal eine wohl eher blöde Frage an die Runde. đŸ€ŠđŸŒâ€â™€ïž
Ich bin in der 24. SSW mit meinem 3. Kind schwanger.
Seit einigen Tagen beschleicht mich ein komisches GefĂŒhl und ich trĂ€ume verdammt merkwĂŒrdig.

Ich trÀume von Blutflecken auf dem Bettlaken, von spontan auftretenden Schmerzen, Wasserflecken auf dem Boden, davon, dass mein Babybauch weg ist und ich zu Hause alles unter Zeitdruck fertig mache.
Lauter komischer Dinge und im Hinterkopf habe ich die ganze Zeit Worte wie „FrĂŒhchen“ und „FrĂŒhgeburt“ oder „Angst“ und „nach Hause kommen“.

Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Mein GefĂŒhl sagt mir, dass mein Baby nicht wie geplant im November kommen wird.
Außerdem habe ich seit 2 Tagen verstĂ€rkt Luftnot und es fĂŒhlt sich so an, als ob nicht genug Sauerstoff ankommt..


Ein Ă€hnliches GefĂŒhl hatte ich in meiner 1. Schwangerschaft. Ich WUSSTE, dass etwas nicht stimmt und bestand gegen meinen eigentlichen Willen auf einen Kaiserschnitt. Bei 37+5 wurde sie damals geholt und das hat uns beiden das Leben gerettet. Instinkt. Mutterinstinkt hat man mir damals gesagt.
Ist es dieses Mal das gleiche?!

Was sagt ihr dazu?!
Blödsinnige Paranoia oder Instinkt?!😅

1

Ich glaube zwar, dass das einfach nur ein Weg deines Unterbewusstseins ist, deine Ängste zu verarbeiten. Aber da es solche Ausmaße angenommen hat, wĂŒrde ich mir an deiner Stelle zur Beruhigung einen Termin beim Gyn holen und zB mal checken lassen:
- LÀnge GebÀrmutterhals,
- ph-Wert, Kultur anlegen lassen wg. bakterieller Infektion.

Dann hĂ€ttest du zwei gĂ€ngige "Baustellen" fĂŒr FrĂŒhgeburten gecheckt und könntest vllt wieder etwas durchatmen.

Hier werden jetzt bestimmt viele schreiben, entspann dich, vertrau auf deinen Körper, ...

Aber wenn die Ängste schon solche TrĂ€ume auslösen, halte ich es fĂŒr am besten, einfach einmal mehr zum Gyn zu gehen und dir die beste Beruhigung zu holen, die möglich ist.

Ganz sicher sein kann man nie. Aber das wissen wir ja alle.

Ich wĂŒnsch dir alles Gute!! 🍀🍀🍀

2

Bei mir war es Àhnlich..
2017 war ich mit meiner Tochter schwanger, aus irgendeinem Grund hatte ich im September plötzlich diesen Drang alles gekauft haben zu mĂŒssen und alles fertig haben zu mĂŒssen. ET war im Januar.. eigentlich noch Zeit, dachte ich.. hab dann vieles Online bestellt und als das letzte Paket kam musste ich bei 25+2 wegen einem Fruchtblasenprolaps ins Krankenhaus, mein Muttermund war 3cm geöffnet.. als ob ich es irgendwie geahnt hĂ€tte, ich hab mich auch vorher irgendwie ewig mit dem Thema "FrĂŒhchen" auseinandergesetzt.

WĂŒrd ich das in dieser Schwangerschaft auch haben wĂŒrd ich definitiv zum Arzt gehen um sicher zu sein, auch wenn mich wahrscheinlich alle fĂŒr ĂŒbervorsichtig halten wĂŒrden #hicks

3

Ohje, das tut mir leid. Bei 25+2 schon đŸ„ș

Und weißt du heute, was die Ursache war?

7

Ursache dafĂŒr war eine unerkannte Infektion. 2 Wochen vorher war beim Abstrich noch alles supi.

weitere Kommentare laden
4

Hallo, in meiner ersten ss war es Ă€hnlich. Irgendwann schlich sich so ein GefĂŒhl von FrĂŒhchen ein. Ich habe zeitig alles fertig gehabt und mich immer wieder belesen was FrĂŒhchen u deren Entwicklung angeht (hatte einfach die ganze Zeit so ein GefĂŒhl das es wichtig wĂ€re). Beim FA war aber immer alles gut.
Bis ich dann von heute auf morgen ins Krankenhaus eingewiesen wurde mit schwerer PrÀeklampsie. Unser Wurm wurde dann bei 33+6 geholt.

Diesesmal bin ich total entspannt (35ssw) und habe noch lange nicht alles fertig... ich drömel da so vor mich hin und mir fehlt irgendwie der nötige Elan. Bestimmt gehe ich diesesmal bis an oder sogar ĂŒber TerminđŸ€­

5

Es ist wirklich ein sehr komisches GefĂŒhl, aber den Drang deswegen frĂŒher beim Gyn vorstellig zu werden, habe ich witziger weise (noch) nicht.
Ich denke, dass ich noch ein paar Tage abwarten werde und je nach GefĂŒhl evtl. doch hingehe.

Man ist so hin und her gerissen..

10

Hallo,

Bei mir war das auch so. MĂŒtterliche Intuition wĂŒrde ich sagen.

Da ich mein erstes Kind neun Tage ĂŒbertragen habe hielten mich alle fĂŒr verrĂŒckt.

Dazumal waren wir auf der Suche nach einem Eigenheim. Ich habe alle Termine plötzlich abgesagt, habe meinem Mann (damals ohne Indikation dafĂŒr) immer gesagt das ich Angst hĂ€tte er komme zu frĂŒh.

Meine Eltern wollten in Urlaub zwei Monate vor meinen ET, ich habe sie angefehlt nicht zu fliegen, man wisse ja nie.

Er kam dann nach einem plötzlichen Blasensprung bei 32+3 auf die Welt.

In dieser Woche als er zur Welt kam hĂ€tte mein Mann geschĂ€ftlich in die USA reisen sollen. Er hatte glĂŒcklicherweise alles verschoben weil ich ihn angebettelt habe nicht zu gehen.

Momentan bin ich wieder ungeplant schwanger und diesesmal habe ich dieses GefĂŒhl nicht so stark.

Von Herzen alles gute 🍀