Silopo: 39+0, Durchfall, rastlos, schlaflos - Kaiserschnitt Donnerstag

Hallo ihr, ich muss mal ein bisschen jammern. Wir sind letzte Woche noch umgezogen, marathonmässig in 3 Tagen alles fertiggestellt. Ich war mega fit, voller Energie. Hab viel zu viel gemacht aber es hat zum Glück nicht geschadet. Gestern war ich zur Vorbereitung im Krankenhaus denn ich habe Donnerstag einen geplanten Kaiserschnitt (Verschiedene Gründe) und da war auch noch alles ok.
Plötzlich gehts mir heute richtig mies. Durchfall sobald ich was esse, komplett ausgelaugt und kraftlos aber auch ruhelos so das ich nicht schlafen kann. Nachts geht nichts mehr schon lange aber ich konnte immer tagsüber ein Schläfchen machen. Selbst das geht nun kaum. Und der Druck steigt irgendwie weil ich doch bis Donnerstag nochmal Kraft schöpfen wollte und nun bin ich so schlapp, wie soll ich da den Kaiserschnitt überstehen und mich dann ohne Kraft aufs Kind konzentrieren?

1

Vielleicht ist das heute nur so ein Ausreißer Tag für dich. Ich schlafe so alle 3 Nächte halbwegs annehmbar, sonst wach ich auf mit Schmerzen und Sodbrennen. Morgen bin ich auch 39+0 und weiß nicht wanns losgeht. Gestern hab ichs noch zu meinem Mann gesagt. Wie soll ich so noch Kraft für die Geburt haben? Tagsüber kann ich nicht schlafen, nie. Weil mir gleich ganz übel wird. Aber so ist es nunmal. Wir schaffen das beide 💪🤰

2

Spätestens wenn das Kind da ist, wirst du wieder stark sein. Hormonsache oder so keine Ahnung aber es ist echt so. Ok nach einem Kaiserschnitt ist es eh bisschen anders und komplizierter würde ich mal sagen (wobei ich nur ein Kaiserschnitt hatte und keine normale Geburt leider).
Alles wird gut! Genieße noch die letzten zwei Tage :)
Kann sein dass es dir morgen schon viel besser geht! Ich hatte am Ende der Schwangerschaft auch mal so ein Tag wo es mir sooo schlecht ging dass ich dachte da stimmt was nicht und am nächsten Tag war alles wieder gut.
Ich wünsche dir alles Gute und nicht so viele Schmerzen :/

3

Danke dir! Wie war denn dein Kaiserschnitt??

4

Naja, ich hatte bei 40 + 6 einen ganz normalen Termin im Krankenhaus zum Schauen wieso der Kleine sich nicht auf dem Weg machen will, und dann hieß es um 11 Uhr wir müssen ein Kaiserschnitt machen (werde ich jetzt hier nicht unbedingt erklären wieso und weshalb, tut ja nichts zur Sache) und um 14 Uhr war ich im OP... Also ging es schnell und unerwartet spontan. Das war zu schnell für mich und ich wollte nie ein Kaiserschnitt. Der Kleine war dann da und ich hab ihn im OP nur von Weitem sehen dürfen :( das war schlimm für mich
ich hatte dann die nächsten 2 Tage Schmerzen und konnte erst nicht aufstehen dann nur schlecht .. konnte mich also nicht gut um ihn kümmern. Ich war überfordert mit der OP und mit einem Neugeborenen. War alles neu für mich. Ich hatte auch ein Baby Blues und habe so viel geweint... Und dem Kleinen ging's nicht besonders gut aber das muss ich ja hier auch nicht unbedingt erläutern
Also: es war nicht schön aber ich habe von vielen Frauen gehört dass es kein Problem war und der Kaiserschnitt nicht schlimm ist und so. Ich denke auch, wenn man es weiß und vorbereitet ist, ist ein Kaiserschnitt weniger schlimm