Thrombose? Oder Wadenkrampf..

Hallo,
In der Nacht von Sonntag auf Montag hatte ich einen heftigen Wadenkrampf, erst rechts, dann links. Links war er aber viel schlimmer, da ich im Halbschlaf war, habe ich es, bis auf die schlimmen Schmerzen, nicht weiter wahrgenommen. Am Morgen konnte ich erstmal nicht richtig auftreten, nach ein paar Schritten ging es wieder. Den Tag über habe ich nicht weiter drauf geachtet. Am Abend hat es wieder in dem Muskel, wo ich auch den Krampf hatte, weg getan. Seitdem steigere ich mich da ziemlich rein. Drücke die ganze Zeit auf meinem Bein rum und Spanne den Muskel an, provoziere damit weitere Krämpfe, und es tut weiter weh. Beim Laufen schmerzt es manchmal, manchmal nicht. Mein linkes Bein ist auch ungefähr 1cm dicker, aber ich weiß ja nicht, ob das schon immer so war. Richtig geschwollen ist es aber nicht, auch nicht heiß oder blau. Nur die Muskelschmerzen machen mir echt Sorgen.. Ich weiß aber auch nicht, ob ich beim Hausarzt wirklich ernst genommen werden würde, man hört bei vielen, dass es einfach übersehen wurde.. Hattet ihr vielleicht eine Thrombose und wie fühlten sich die schmerzen an?
Liebe Grüße, charly + babyjunge 26+0 🌸

1

Vielleicht hast du einfach Magnesiummangel? Ich weiß nicht wie sich eine Thrombose anfühlt, aber bei einem Krampf könnte das davon kommen.

4

Magnesium nehme ich eigentlich schon, nur eher sporadisch, mal hier, mal da. Vielleicht sollte ich es mal konsequenter nehmen..

2

Ich hatte schon mal eine Thrombose. Vor der SS.
Mein Bein war sehr dick, rot und wirklich sehr schmerzhaft. Ich konnte kaum laufen.
Ich kenne aber auch wadenkrämpfe sehr gut. Wenn ich mal einen schlimmen hatte, dann merke ich das am nächsten Tag auch noch so wie du beschrieben hast.

Lg

5

Ah okay, und wie fing es bei dir an? Gleich mit aller Wucht an Symptomen oder hattest du davor leichtere Beschwerden?
Mein Freund sagt auch es sind normale Krämpfe, aber manchmal kann ich nicht auf ihn hören 🙈

6

Ja diese Schmerzen bzw die Thrombose kam über Nacht. Also ich bin morgens aufgewacht. Ich merkte sofort das was nicht stimmt.
(ich komme aus dem medizinischen Bereich, darum wusste ich sofort was es war)
Aber wie gesagt, es war soooo schmerzhaft.

3

Ich kenne zwar keine Schmerzen einer Thrombose, aber ich habe auch oft genau solche Krämpfe in den Waden nachts, wie du es beschrieben hast. Mir tut dann auch den nächsten Tag die Wade noch weh... Ich denke du solltest auf jeden Fall aufhören auf deinem Bein noch unnötig herumzudrücken, weiß nicht genau was das bringen soll und eventuelle einfach schon mal Magnesium nehmen. Sollte es nicht besser werden, dann mit FA oder Husarzt besprechen.
Liebe Grüße und alles Gute🍀

7

Ich hatte in meiner ersten schwangerschaft eine thrombose, ich war in der 10 ssw.
Bei mir hat sich der schmerz aufgebaut. Die thrombose war in der wade und die schmerzen hatte ich im fuß. mit den schmerzen bin ich 4 tage rumgelaufen, dann wurde der fuß dick und heiß und ich kam ins kh. dort wurde dann die thrombose festgestellt.