Grenzwertige Nabelschnurversorgung

Hat jemand damit Erfahrung? Laut Doppler ist die Versorgung grenzwertig und bedarf der Kontrolle (nächste Woche nochmal). Nun wollte ich nochmal in der Geburtsklinik die Meinung des OA einholen. Termin ist allerdings erst am Freitag.

Bin aktuell in der 33. Schwangerschaftswoche und mache mir natürlich nun Gedanken um mein Baby.

Hat jemand die selbe Diagnose gehabt? Wie ist es verlaufen? Wurde das Baby dann früher geholt? Kann es zur Behinderungen des Kindes führen?

1

Es soll davon zunächst keine erhöhte Gefahr ausgehen, daher wird bei dir auch "erst" nächste Woche wieder kontrolliert. Die Ärzte haben das schon im Auge.
Magnesium kann helfen. Eher weniger bewegen und schonen soll auch helfen.

2

Ich fühle mich etwas unsicher bei der Gyn, da sie nicht viel drauf eingeht und erstmal engmaschig kontrollieren möchte. Wollte nochmal in der Klinik drauf schauen lassen.

Wollte halt mal nach Erfahrungen fragen.
Wird in all solchen Fällen das Kind früher geholt?

3

Nein, solange das Intervallwachstum in Ordnung ist wird das Kind nicht so schnell geholt.

weitere Kommentare laden