40+0 slipoo

guten Morgen ihr lieben
Ich schreibe euch weil ich nicht mehr weiter weiß. Und zwar wiegt mein Krümmel nun laut dem heutigen Ultraschall 4000 gramm Plus Minus 500 gramm. Da ich eine ss diabetes habe diese ist mit Ernährung eingestellt. Nun zu meinem Problem ich habe Arge mit der syphiese zu kämpfen. Und Krümel möchte patru nicht in das Becken rutschen. Gyn sagt 6 Tage über er wäre kein Problem. Ist ja auch ok wenn diese schmerzen nicht wären. Er hat mich gar nicht ernst genommen. Nicht mal wie ich sagte das ich Angst vor der Geburt habe das sie mit den Schultern nicht durch das Becken passt. Die Geschwister wogen 3800 gramm und 3600 gramm und kamen 1 woche vor et spontan auf Die Welt. Als ich ihn auf ein Kaiserschnitt ansprach kam nur Stellen sie sich nicht so an.

Nun die Frage da ich so panische Angst vor der Geburt habe aufgrund ihres Gewichtes. Kann ich im Krankenhaus auf ein kaiserschnitt bestehen? Der gyn wird mir keine Überweisung dafür geben. Ich bin am verzweifeln

1

Hallo,
Bei mir war es ähnlich, hatte aber eine Insulin Pflichtige ss diabtis, mein kleiner wurde auf 4200 geschatzt 14 Tage vor et da wurde auch eingeleitet, weil ich keinen ks wollte... Ende von Lied war, das der Kopf. Nicht ins Becken passte und die Ärzte in Krankenhaus mir zu. KS Geraten haben, I h habe auch schon 2 ältere Kinder normal entbunden. Sprich. Mit den Ärzten in Krankenhaus, meiner sagte mir das bei Kindern über 4 kg die Gefahr besteht das die Schultern stecken bleiben, nicht oft, aber öfter als bei Kindern unter 4 kg.
Ich wünsche dir alles Gute

3

Mich macht es halt sehr stutzig das Krümel nicht ins becken rutscht trotz senkwehen. Und die Geschwister beide schon 4 Wochen vor et im becken lagen. Samstag soll ich zum ctg ins kh.bei uns ist es das die Hebammen sich das das ansehen und wenn es gut ist schicken sie einen heim. Man sieht also keinen Arzt. Wie stell ich das am besten an das ich den Arzt sprechen kann?

2

Hi,
vorab, panische Angst vor der Geburt ist durchaus eine Indikation für einen KS und wird auch von vielen KH so angenommen. Denn eine Frau in Panik, die nur verkrampft, wollen die auch zu nichts zwingen. Wichtig ist das abzusprechen.
Nichts desto trotz, die Schätzungen sind ja wie du auch sagst mit großem Spielraum. Bei mir meinte die Ärztin im KH 2 Wochen vor der Geburt, dass der Kleine mindestens 3600 hat, eher mehr und locker noch 200 he zulegen kann. 3400 war das Ergebnis 🤷‍♀️ Mein FA hatte deutlich weniger eingeschätzt..
Und du hast ja schon zwei Kinder spontan entbunden, das dritte wird ja in der Regel nicht schwieriger.
Du könntest ja nochmal mit dem KH sprechen, die können ja auch mal messen. Bei mir war es eh, dass ich an ET+6 zum KH zur Kontrolle sollte, da wurde alles nochmal besprochen. Alles Gute!