Ersttrimesterscreening und Doppleruntersuchung

Guten Morgen alle zusammen :)

Wir waren gestern beim Ersttrimesterscreening, was gänzlich unauffällig war.
Jedoch verwunderte mich eine Tatsache: Neben den typischen Untersuchungen wie der Nackenfalte, des Nasenbeins, des Oberschenkelknochens, des Herzens etc. machte sie auch eine Doppler-Sonographie der Gefäße, also vor allem der Gebärmutter und der Nabelschnurarterie, um zu schauen, ob das Kind hinreichend versorgt wird.
Die Werte waren etwas erhöht, aber noch in der Norm.
Nun habe ich im Internet gelesen, dass diese Doppleruntersuchung meist erst ab der 20. SSW gemacht wird, da sie dann erst aussagelräftig ist - vorher sind die Werte wohl sehr oft erhöht.
Nun frage ich mich, weshalb sie es bei mir machte bzw. ob sie wohl davon ausging, dass ein Risiko besteht?
Die Werte habe ich dann erst zu Hause gelesen - ganz klassisch drückte man mir den Arztbrief in die Hand und verabschiedete mich, sonst hätte ich sie noch selbt gefragt.

Meine Frage also an euch, ob ihr beim Ersttrimesterscreening auch hinsichtlich der mütterlichen Gefäße sowie der Nabelschnurarterie untersucht wurdet oder ob sich die Untersuchung lediglich auf die Nackenfalte etc. beschränkte. Da im Internet zu lesen ist, dass man das normalerweise bei RisikopatientInnen macht, macht es mich etwas wuschig (bin weder übergewichtig, noch habe ich Bluthochdruck, auch keine sonstigen Vorerkrankungen ... )

Liebe Grüße,

karenrenn

1

Bei mir wurde auch die Versorgung geprüft und bei zwei Freundinnen von mir auch. Habe das gar nicht groß hinterfragt bzw als ungewöhnlich oder besorgniserregend empfunden 🤷🏼‍♀️

2

Das beruhigt mich. Viele Dank für deine Antwort!

3

Wurde bei mir auch gemacht und hätte die Ärztin das bei dir gemacht, weil bei dir etwas auffällig ist, dann hätte sie es dir gesagt.
Manche Ärzte machen manchmal mehr als sie müssen und das ist doch gut :)
Das bei dir etwas erhöht ist, scheint nicht wirklich dramatisch zu sein, sonst hätte sie auch hier direkt gehandelt.
Also ich würde mir jetzt keine Gedanken machen, warum sie die Untersuchung so gemacht hat. 😊

4

Bei mir wurde die Versorgung auch untersucht. Hab mir dabei aber nichts gedacht. Dachte, das ist eh normal. Meine Werte waren immer alle in Ordnung. Aber am besten, du fragst dort noch mal nach, damit dein Befund erklärt werden kann. Denke aber, dass doch alles in Ordnung ist bei dir 🥰 weiterhin alles Gute 💚

7

Lieben Dank für deine Antwort.
Normal und unauffällig waren meine Werte auch - zwei Werte waren lediglich erhöhter als das Mittelmaß, aber noch in der Norm. Sowas beunruhigt mich bereits :(.

5

Bei mir wurde das auch gemacht, um damit das Risiko für eine Präeklampsie (Schwangerschaftsvergiftung) zu berechnen. Somit kann der FA bei einem erhöhten Risiko bestimmte Parameter besser im Auge behalten.
Auf dem Brief sollte eine Risikoberechnung stehen,meistens auf der zweiten Seite ( bei mir jedenfalls)

6
Thumbnail Zoom

Eine Risikoeinschätzung erfolgte hier nicht, nur, dass die Perfusionen jeweils normal sind.
Verunsichert war ich bezüglich der PI Werte, die über dem Mittel liegen.

9

Mhhh, bei mir steht noch eine Beurteilung dabei. Aber solange sie nicht außerhalb liegen ist es jetzt noch unauffällig. Aber das ist etwas was dein FA wissen muss, falls dein Blutdruck im Laufe der Schwangerschaft zu hoch steigt. Ansonsten muss der Wert auch gar nix aussagen😂

weitere Kommentare laden
8

Hey,
Ich hatte auch gestern das Screening und bei mir wurde auch Blutfluss, Doppler etc alles mitgemacht. Bekomme allerdings auch zwei.
Aber ist doch gut wenn alles genau angeschaut wird. Lieber mehr als zu wenig 😊 und wenn du in der Norm liegst dann würde ich mir keine Gedanken machen. Wäre etwas wirklich auffällig gewesen dann hätte der Arzt sicher was gesagt.