Ende 29. ssw vorzeitige Wehen?

Hallo ihr Lieben,

ich weiß die Frage wurde schon unzählige Male gestellt.
„Wie fühlen sich vorzeitige Wehen an!?“

Ich habe bereits seit der 18.ssw mit Übungswehen zu kämpfen, die mittlerweile mind. 20 mal am Tag auftreten und mit Regelschmerzen verbunden sind.

Im KH war ich deshalb auch schon ein paar mal, wo das CTG leichte Wehentätigkeit aufzeichnen konnte. In 45 min. ca. 6 Stück. Der Gebärmutterhals ist mittlerweile von knapp 5 auf 3,6 runtergegangen, war aber nie kürzer, also absolut stabil. Der Mumu ist aber weich und es bildet sich immer wieder ein Trichter, der zwischendurch aber auch wieder verschwindet. Ich habe extreme Schonung mit Beinen hoch verordnet bekommen und mein FA macht sich etwas Sorgen.

Nun aber meine eigentliche Frage. Braxton-Hicks-Kontraktionen kenne ich ja nun zur Genüge.
Aber was ich gestern Nacht hatte, ist mir neu!

-> ich bin plötzlich durch starke Rückenschmerzen im Mittleren Bereich (Höhe Nieren/Flanken) wachgeworden, bekam dadurch auch Oberbauchschmerzen und konnte weder liegen noch sitzen. Dann musste ich plötzlich auf die Toilette und hatte den starken Drang nach Stuhlgang. (Sorry🙈). Also zur Toilette und ich musste tatsächlich! Gefühl wie Durchfall, war es aber nicht. Kurz danach ging es wieder los. Die Schmerzen (Rückenkrämpfe) waren ca. 5 min, dann wurden sie wieder weniger und kamen dann wieder. Irgendwie konnte ich dann doch wieder einschlafen und heute morgen nichts mehr! Nur eben wieder die ständigen Übungswehen.

Ich habe gestern auch festgestellt, dass sich mein Bauch schon etwas gesenkt hat und ich seitdem bei gefühlt jedem Gang das Gefühl habe, dass etwas auf die Blase drückt und ich sofort Pippi machen muss, obwohl ich 10 min. vorher erst war.

Alles merkwürdig gerade! 🙈
Habt ihr denn eine Meinung dazu?
Entschuldigt den elend langen Text 🙈

Fühlt euch gedrückt.

1

Ich kann dir speziell dazu nichts sagen, aber ich würd es lieber einmal zu viel als einmal zu wenig abklären lassen. Hast du ne Hebamme die du anrufen kannst oder ruf im KH an und frag ob du kommen sollst. Alles Gute

2

Hallo liebe Jasec,

entschuldige die verspätete Antwort 🙈
Ja, eine Hebamme habe ich. Leider aber sagt sie IMMER KRANKENHAUS. Die kennen mir bereits, da ich auch eine Nabelschnuranomalie habe. (Insertio Velamentosa) beim letzten CTG sagten sie...“jetzt aber wirklich bis Oktober!😉“ war zwar etwas ironisch gemeint, aber trotzdem ist es mir natürlich jetzt unangenehm zu fahren, wenn es kein absoluter Notfall ist 🙈aber ich weiß, mein Kleiner steht über allem und deswegen sollte ich auf Scham sch....😉 im Krankenhaus sagen sie immer, „das wird schon, kann alles passieren und heißt garnichts! Bisher normale Entwicklung beim Baby!“... mein Gyn und meine Hebamme sagen beide, lange wird es nicht mehr dauert und Sagen ich soll bitte alles geben, dass ich ihn bis zur 34. Woche noch drin behalte! Meine Hebamme sagte sogar anfangs 29. Woche! 😱tja, wem glaubt man jetzt 🙈

3

Ach ja und ich bin Rhesus Negativ und habe nun Antikörper entwickelt, die ab sofort beobachtet werden. 😩
Ich habe wohl „hier“ geschrien bei der Verteilung der Schwangerschaftskomplikationen! 😅