Feindiagnostik

Hallo

Hat jemand von euch die feindiagnostik der Organe machen lassen?
Wenn alles in Ordnung ist, ist dies ja eine zusätzliche Leistung die man selbst zahlen muss.
Eigentlich würde ich diese schon gerne durchführen lassen, auf der anderen Seite war bis jetzt alles in Ordnung.

Habt ihr Erfahrungen damit?
Ab welcher ssw wurde dies gemacht?

1

Hey...also ich war zur Feindiagnostik ca. Um die 21./22. Ssw, aber auch nur, weil mein FA das für selbstverständlich ansieht...er hatte mich noch nicht mal gefragt, ob ich das überhaupt machen möchte sondern für ihn war das sowas von selbstverständlich...ich habe eine Überweisung dafür bekommen (bei einer Überweisung trägt man keine Kosten) und da mein kleiner eine Zyste im Gehirn hatte, war das dann sowieso ein Grund zur Feindiagnostik zu gehen...ich wäre persönlich nicht zur Feindiagnostik gefahren, weil die Nackentransprenz schon unauffällig war und es meiner Meinung nach sinnlos ist noch mal extra zur Feindiagnostik zu fahren...aber wenn ich das schon umsonst bekomme, dann dachte ich, kann ich ja mal ne Stunde fahren um die Untersuchung zu machen und um ehrlich zu sein bin ich dem relativ negativ eingestimmt im Nachhinein...meistens finden die Ärzte dann irgendein Grund, damit man weitere Untersuchungen machen lässt und die a Ärzte das Geld dafür kassieren (meine persönliche Meinung) und so war es bei mir und bei einer Bekannten, dass man für dumm verkauft wird und einem irgendein Scheiß aufgequatscht wird...ich würde beim zweiten Kind keine Feindiagnostik mehr machen, wenn vorher alles unauffällig war...zu dem Zeitpunkt der Untersuchung und der Auswertung habe ich mich gefragt, ob ich jetzt wirklich noch abtreiben könnte, wenn was wäre und meine Antwort lag bei nein und deshalb würde ich das nicht mehr machen!
Übrigens kam mir der Arzt auch an, dass ich ja entweder einen Fruchtwassertest oder den Harmonietest machen könnte, da die Plexuszysten (es waren 2 im Gehirn) ein leicht erhöhted Risiko für einen genetischen Defekt verursachen können und ich habe mich sofort gegen die Tests entscheiden, weil das in meinem Augen Schwachsinn ist und mein Fa schon vorher meinte, dass die Zysten nicht schlimm sind und meistens wieder von alleine weggehen...
Also überleg dir das in Ruhe, ob du das machen möchtest und ob dir der evtl. Stress das wert ist :)

2

Mein Frauenarzt lässt das auch bei allen machen. Hab eine Überweisung bekommen. Muss sagen, es gibt einem schon ein gutes Gefühl. Bin seit dem viel entspannter. Und war auch mega interessant.
Aber ob ich ohne Überweisung das gemacht hätte... Die anderen Tests wie Harmony oder so habe ich nicht machen lassen.
Ist auch eine preisliche Frage finde ich

3

Man hat ja beim 2. Screening ohnehin auch beim Frauenarzt die Wahl zwischen dem einfachen US und dem erweiterten US wo die Organe mehr angeguckt werden. Das ist natürlich nicht ganz so ausführlich wie die Feindiagnostik beim Pränatalmedinziner aber je nach Gerät des Frauenarztes doch ausreichend meines Erachtens. Meine Frauenärztin macht diesen erweiterten US und wenn darüber hinaus eine FD gewünscht ist, muss man selbst zahlen. Sie führt allerdings auch beispielsweise das ETS durch und hat ein gutes US Gerät. Ich denke, wenn was wirklich nicht stimmt fällt es auch da auf. Und im Gegenzug muss man sich auch einfach immer mal sagen, dass man sich einfach nicht zu 100 Prozent absichern kann dass wirklich gar nichts ist. Ist aber wie alles eben von Frau zu Frau anders wie man sich da am wohlsten fühlt.

4

Ich geh zur feindiagnostik ,

Durch zufall wurde ich bei meinem 2 Sohn dort hin überwiesen weil sie sein Herz noch mal genauer untersucht haben wollte .
Mit dem herz war alles okay aber da ist dann aufgefallen das er beidseitige klumpfüße hat .

Seit dem werde ich immer überwiesen und habe bei der Prinzessin jetzt am 13.8 den Termin

LG jessy mit Prinzessin 20 ssw

5

In der 23. Ssw wurde die Feindiagnostik bei mir gemacht ohne Zuzahlung.

Meine Ärztin macht diese unaufgefordert bei jeder Schwangeren, es sei denn man lehnt sie ab.

6

Ich hab bei allen 3 Kindern eine Überweisung bekommen und musste nichts zahlen . Bei Kind 2 wurden da ihre Herzfehler entdeckt.

Ich empfinde die Feindiagnostik mit als wichtigste PND. Es ist sogar die einzige PND die wir haben immer machen lassen.

10

Darf ich fragen, warum du bei allen Kindern eine Überweisung bekommen hast?

12

Macht meine FA bei Allen auf Wunsch. Sie hat auch nicht so ein gutes Gerät.

weitere Kommentare laden
7

Habe es auch machen lassen. Hatte eine Überweisung da beim ETS die Versorgung der Plazenta grenzwertig war, hätte es aber auch so machen lassen. Mir war wichtig zu wissen, wenn z. B. Organschädigungen vorliegen die unmittelbar nach der Geburt behandelt werden müssen.

8

Hallo,

ich habe ebenfalls eine Überweisung zur Feindiagnostik erhalten. Liegt bei mir daran, dass ich eine Gebärmutterfehlbildung habe und meine FA möchte, dass nochmal ein Profi mit drüber schaut (auch in Bezug auf Versorgung vom Baby).
Mein Termin steht aber noch aus (31.08).

„Freiwillig“ - ja klar mich zwingt keiner, aber man will ja das Beste fürs Baby und wenn die FA es extra anordnet, wird sie Gründe haben- würde ich es nicht machen.
Mein Ersttrimester Screening verlief ziemlich unglücklich und ich habe mich weder gut beraten, noch gut behandelt gefühlt.
Meiner Meinung nach, ging es darum das schnelle Geld für 15 Minuten Ultraschall zu machen. Als mein Ergebnis auffällig war, war plötzlich aus der Pränatalpraxis keiner mehr zuständig.
Daher würde ich einfach guter Hoffnung sein, wenn es keinen genauen Grund gibt, dem man auf die Ursache gehen muss.
Wer viel sucht, der findet auch viele Eventualitäten und damit viel, womit sich weiteres Geld verdienen lässt. Zumindest ist das mittlerweile meine Meinung.

9

Wir waren auch bei der Feindiagnostik, als selbstzahler. Es hat um die 400 Euro gekostet. Mir war das wichtig für die Krankenhauswahl. Hätte unser Baby etwas ernsthaftes gehabt, hätte ich in der Uniklinik entbunden.

18

400 Euro ist auch n Wort. Ich finde das sollte kasseleistung sein.
Ist ja wie du schon sagst bei der geburtsplanung durchaus wichtig.