Mehrfachmami's sind gefragt đŸ€­ habt ihr Erfahrungen mit Ingwer, HimbeerblĂ€ttertee etc...?😇

Hallo.

Habt ihr Erfahrungen gemacht mit diesen Hausmittelchen?
Ingwer, Zimt, eisenkraut(tee), himbeerblÀttertee?

Wenn ja, welches war euer "Favorit"?

Und könnte man auch mehrere Sachen kombinieren? Zb Ingwer und Himbeeren.

Man kann bei Google viel lesen, aber man findet da ja keine Erfahrungsberichte.

Ich weiß, wenn der Körper und das Baby nicht bereit sind fĂŒr die Geburt, dann nĂŒtzt das alles nix, aber ein Versuch ist es ja tdem wert.

Danke LG

1

Hey,

meine persönliche Erfahrung heißt abwarten und möglichst geduldig bleiben.

Kind 1 und 2 kamen 9 und 7 Tage vor ET. Da habe ich rein gar nichts gemacht, hatte auch schon ab der 34./35. Woche vorzeitige Wehen.

Kind 3 kam 11 Tage nach ET. Ich habe ab ET mit Ingwer, Zimt, HimbeerblĂ€ttertee, Heublumendampfsitzbad, UT-Öl, herzeln, Brustwarzenmassage und was es nicht alles fĂŒr Tipps und Tricks gibt, gearbeitet. ET+10 gabs den Wehencocktail im Krankenhaus, keine VerĂ€nderung. ET+11 mit Tablette weiter gemacht, nach der 2. Tablette nachmittags ging es los.

Kind 4 kam 4 Tage vor ET, auch nichts gemacht.

Kind 5 kam 11 Tage nach ET. Ich wollte nichts machen. Habe lediglich auf Rat der Hebamme HomĂ€opathie angewendet und einen bestimmten Tee besorgt, aber ich wollte nicht groß was probieren, lieber abwarten. Alles andere stresst mich zu doll.

ET+10 bei der Kontrolle wurde besprochen, dass wir am nĂ€chsten Tag bei der nĂ€chsten Kontrolle mit sanfter Einleitung beginnen. Doch das war nicht nötig, kurz nach 4 Uhr frĂŒh sind wir losgefahren und keine 50 Minuten spĂ€ter lag unsere auf meinem Bauch.

Abzuwarten und keine Lockversuche zu starten war in meinem Fall um ein vielfaches entspannter und angenehmer.

#winke

LG erdbeerchen

2

Ich habe wenige Stunden vor der 1. Geburt viele Leinsamen gegessen, kurz danach (39+4) ging’s los. Bei der 2. Geburt habe ich nichts besonderes gemacht, es ist einfach so losgegangen (bei 40+1) đŸ€·â€â™€ïž Wobei ich vermute, dass eine „flutschige“ Verdauung da einen letzten Stupser bringen könnte, sei es durch Leinsamen, Trockenpflaumen oder eine (unbeabsichtigte) Magendarmgrippe.

HimbeerblĂ€ttertee soll laut meiner Hebamme förderlich fĂŒr die Schleimhaut sein, damit es unten schön weich wird. Genauso wie irgendwelche SitzbĂ€der. Habe aber darauf verzichtet (bzw. es nicht konsequent durchgezogen) und hatte trotzdem zwei sehr unspektakulĂ€re, normalschnelle Geburten mit minimalen Verletzungen. Also ich glaube da irgendwie nicht dran 😬

Alles Gute!

3

himbeerblĂ€ttertee hat mir fĂŒr eine schnelle Geburt geholfen. FĂŒr die Einleitung hat mir nur UT Öl geholfen. Alles andere hat nichts geholfen...weder Zimt noch ingwer noch sonst etwas

4

Hallo, kurz zu meinen meinen Erfahrungen: meine Große wurde nach fehlgeschlagener Einleitung mit Kaiserschnitt geholt. Meine zweite Tochter wurde schon vor ET laut Ultraschall sehr schwer geschĂ€tzt. Der Arzt riet wegen dem Risiko einer Uterusruptur, zu einem Kaiserschnitt ab 4 kg laut Ultraschall. Die Einleitung wollte ich nicht. War mein persönlicher Horror.
Ich hatte bei meiner zweiten Tochter in den letzten Wochen vor dem ET mit HimbeerblÀttertee begonnen. Meine Hebamme hat mir kurz vor ET Zimttee mit Nelken, Ingwer und "echtes Eisenkraut"
gegeben. Schmeckt grausam, aber ich habe da allerdings auch absolutes Vertrauen meiner Hebamme gegenĂŒber, dass es kein Blödsinn ist.
Am nĂ€chsten Morgen getrunken und keine 24 Stunden spĂ€ter war meine Maus da. Mit 3800 Gramm ĂŒbrigens. MuMu war schnell auf und es ist nichts gerissen! Geburt war ein Traum. Aber klar, es ist kein Zaubertrank und wenn das Kind noch nicht reif ist, kann man glaube ich tun was man will, da wird das auch nicht helfen. Ich war eine Woche vor ET! Werde es in dieser Schwangerschaft aber wieder Ă€hnlich machen.

Alles gute
-tinkalilly-

5

Ich bin ĂŒberzeugt vom HimbeerblĂ€ttertee, aber nur was das reißen betrifft. Bei den ersten beiden Kindern wurde noch geschnitten, aber bei Kind drei bin ich nur minimal gerissen und Kind 4 hat dann sogar noch 4590g gewogen und ich hatte nur eine SchĂŒrfwunde. Schneller ging die Geburt allerdings nicht los.