Magnesium für Baby schädlich?

Hallo,

ich war gestern zum Vorgespräch im Krankenhaus.
Dort hat mir die Hebamme ( in Ausbildung ) erzählt, ich soll das Magnesium zwei Wochen vor dem Kaiserschnitt absetzen.
Ansonsten besteht die Gefahr, dass mein Baby nach der Geburt Krampfanfälle bekommt.
Habt ihr von sowas schon mal gehört?

Liebe Grüße Jeanette

1

Huhu
Nein sowas hab ich noch nie gehört, weil Magnesium dies ja verhindert und nicht begünstigt. Da hat die Hebamme in Ausbildung sich bestimmt verhört... Aldi bei einer natürlichen Geburt, sollte man 2 Wochen vor ET absetzen, ABER eigentlich auch blödsinn, weil richtige Wehen sich nicht von Magnesium unterdrücken lassen😉

2

Habe ich noch nie gehört. Hier nimmt bestimmt jede 2. Frau Magnesium und das nicht zu knapp :)

3

Hab ich auch noch nicht gehört. Nehme auch schon von Anfang an Magnesium. Da hat meine Ärztin mir letztes Mal auch noch zu geraten (sie wusste nicht, dass ich das schon nehme).

4

Meine Hebamme hat mir gesagt ich soll das Magnesium dann ab der 36. Woche so gut es geht reduzieren, da es sonst zu Probleme beim stillen kommen könnte. Aber ich habe leider nicht nach dem Grund gefragt.

6

Das hat mir meine auch erzählt. Sie sagte, dass wenn Frauen hochdosiert Magnesoum nehmen und dass dann noch der Geburt knall auf Fall absetzen, dass es dann zu einer Art Krampf/Spasmus in der Brust kommen kann, der wiederum Milchstau auslöst. Dazu gab es nen schicken Fachbegriff, den ich vergessen hab.
Sie ist auch Stillberaterin und meinte, viele wussten das nicht. Wenn nan Magnesium durchkommt, dann bitte such nich in den ersten Wochen nach der Geburt...

7

Ah danke! Gut zu wissen!

5

Hey du,

ich habe es schon mal gehört, Magnesium kann wohl gegen Ende der Schwangerschaft die Wehen verhindern oder hemmen.

Die Hebamme (auch wenn in Ausbildung) erzählt das ja nicht aus Jux. Man sollte es nicht direkt abtun, nur weil man es vorher noch nicht gehört hat.

Viele Grüße 🌸