Fruchtblasenproplas 33+1 und verkürzter GMH

Hallo ihr Lieben,

ich bin etwas fertig mit den Nerven. Ich dachte ich könnte Fruchtwasser verlieren und war deshalb im KH zur Überprüfung. Da kam dann raus, dass sich mein GMH auf max. 1cm verkürzt hat und unter Husten/Pressen die Fruchtblase etwas rauskucken. GMH ist weich und öffnet sich dann quasi 1cm. Man hat mir das Ganze im US gezeigt und so sahen meine US beim FA die letzten zweimale auch aus, da hiess es aber es wäre ne Zyste im GMH. Das heißt ich renne wahrscheinlich schon drei Wochen so rum. Ich wurde daraufhin mit dem RTW in die nächste Klinik mit Kinderklinik gefahren, da unser KH das leider nicht bietet. Ich hab leicht erhöhte Entzündungswerte( keine Ahnung woher, ich hab immer so aufgepasst) und hab erstmal ne Ladung Antibiotika bekommen plus Lungenreife. Das Ganze wird heute wiederholt und ich muss hier bleiben bis mindestens Mittwoch. Da erreichen wir 34+0. Ich bin am Boden zerstört, durch meinen Uterus Unicorni war zwar klar, dass wir es nicht bis 40+0 schaffen werden, aber 33+x ist dann doch etwas früh für den kleinen Mann. Dem Baby geht’s aber soweit gut, er ist bei 46/47cm und 2,1kg. Vielleicht kann mir die Eine oder Andere Mama
Mut machen, die mit ähnlichem Befunden es vielleicht bis zur magischen 36+0 geschafft hat oder Mamas die ihre Babies im selben Zeitraum bekommen haben, und deren Babies sich gut entwickelt haben. LG

1

Hallo liebes,
was für ein Schock! Sowas muss man erstmal verarbeiten!

Ich hatte einen Blasensprung bei 29+1 und habe mit strenger Bettruhe, Antibiotika und Wehenhemmer noch bis 33+6 geschafft.

Meine kleine wog 2400g und war 47 cm groß.

Sie hat von Anfang an selbstständig geatmet, hatte leichte Blutzuckerprobleme und musste lernen zu trinken und die Temperatur zu halten. Und ne Gelbsucht hatten wir noch im KH aber das machen ja viele Babys durch.


Wir waren nach der Geburt noch bis 36+0 im Krankenhaus und dann durfte sie (übrigens voll gestillt) mit uns nach Hause.

Von da an lief alles glatt. Mittlerweile ist sie 8 Monate alt, ein kleiner Wirbelwind und den Gleichaltrigen in nichts mehr hinterher. Sie Robbt und macht Anstalten zu Krabbeln und sich hin zu setzen. Laut Kinderärztin ein ganz normales 8 Monate altes Baby ☺️


Ich Drücke euch die Daumen, dass ihr noch ne Weile schafft... sollte es jedoch nicht der Fall sein, ist es kein Weltuntergang mehr 🙃

Alles gute,
Sonnenblumenkerne mit Krümeline 8 Monate 💝

4

Ich danke dir. Das macht mir etwas Mut :-)

2

Zum Befund kann ich dir nix sagen, hatte aber einen blasen riss bein34+2...

Meine Maus ging es super... Wir waren 10 Tage in KH und durften dann heim.

Wir haben nie gemerkt, dass sie zu früh gekommen ist.

Also positiv denken... Du bist nun in guten Händen 💕

5

Ja ich weiß, hier werden wir bestmöglich versorgt. Ich danke dir.

3

Hallo liebes,

Beruhige dich heut zu Tage ist ab 30 ssw schon gut, mein kleiner Mann kan zwar in der der 38 ssw aber Gewicht mäßig war er wie ein frühchen 2225g und 44 cm.

Er hat es super gemeistert, und auch nie abgenommen sofort zugenommen.
In ein paar Tagen wir er 1 Jahr und er ist fast 11 Kilo jetzt.
Die kleinen sind Kämpfer, und die Medizin fortgeschritten.

Was du jetzt machen kannst viel liegen, und entspannen.
Ich wünsche dir alles gute 🍀 und Kopf hoch.

Es geht alles gut denk positiv weis schwierig, und fern bleiben vom Stress.

Ich habe auch eine Uterus unicorni, meine erste kam 36,6 ssw zweite 37,2 und hatten Beine keine Probleme.

6

Mach dir nicht so viele Sorgen. Ich kam anfang der 26. Ssw mit 3cm geöffneten MuMu und Prolaps in die Klinik, mit Bettruhe, Tokolyse etc haben wir's noch bis 30+5 geschafft.

Liebe Grüße und lass dich im Krankenhaus nicht unterbuttern viele Ärzte vergessen gern mal das man nicht deren Eigentum ist..

7

Hey, erstmal tief durchatmen...💕
Ich hatte auch einen verkürzten GMH bei 1,.. irgendwas. Habe auch die Lungenreife bekommen. Das war auch 32+. Meine Tochter kam dann 5 Wochen zu früh bei 34+6, bei vorzeitigem Blasensprung, spontan zur Welt. Sie hatte 48 cm und 2620g, keinerlei Probleme mit der Atmung. Sie konnte anfangs die Temperatur nicht gut halten und lag 1 Woche auf intensiv im Wärmebettchen. Das ist aber so bei einer Frühgeburt, die kleinen werden vorsichtshalber überwacht. Und sie war Gelb und musste 1 Tag unter die Lampe. Klar ist es nicht schön sein Würmchen in so einem Bett umgeben von Kabeln zu sehen, wichtig ist aber das es ihr gut ging und die Ärzte uns mit einem guten Gefühl entlassen konnten.
Ich wünsche euch alles Gute und ganz viel Durchhaltevermögen. 🍀🍀
Lg junisternchen

8

Ich hatte ab der 28.SSW einen verkürzten GMH (teilweise bei 0,7cm) und musste ab da komplett liegen. Teilweise mit KH-Aufenthalten. Wir haben die Lungenreife bekommen, unterschiedliche Wehenhemmer und 1x haben sie mich nachts noch mit RTW in ein anderes KH verlegt, da sie nicht wussten, ob er in dieser Nacht kommt oder wir noch länger durchhalten.
Letztendlich haben wir es noch bis 37+0 geschafft und einen kerngesunden Sohn bekommen. Ich drücke dir die Daumen! Haltet durch und denke positiv :-)

Biene mit Sohn 3,5 und gerade mit Regenbogenbaby bei 6+5