Geschlecht

Hallo, paar Leute sagen wenn es in den ersten 12 Wochen starke übelkeit ist, wird es ein Mädel, bei wenig übelkeit ein Junge. Was sind eure Erfahrungen?

Richtig

1

Passt bei mir leider ganz genau... Übelkeit sogar bis 22.SSW... Dann schlagartig alles weg. Habs aber auch schon anders gehört, Bekannte von mir hat die eine nen Sohn und Übelkeit bis zur Geburt gehabt. Die andere ein Mädchen und absolut keine Beschwerden.

2

Quatsch
Beides mal nie übel, einmal Kunge, einmal Mädchen ;)

3

Ich hatte die halbe Schwangerschaft starke Übelkeit den ganzen Tag und es wurde ein Junge aber ich musste mich nie übergeben

4

Bei mir trifft es zwar absolut zu, aber ich halte die Aussage trotzdem für Quatsch und denke, dass das eher unabhängig vom Geschlecht ist. Das wird wohl eher wie so vieles in der Schwangerschaft von vielen Faktoren beeinflusst :-)

5

Bei mir hat’s gestimmt, glaube aber absolut nicht, dass das verallgemeinert werden kann!

6

Hatte überhaupt keine Beschwerden, keine Übelkeit nichts zum Glück und es wird ein Mädchen :)

7

Das kann stimmen, muss aber nicht. An der Theorie mit der Übelkeit ist etwas dran, aber das hängt auch damit zusammen, wie gut man das gebildete HCG verträgt. Wissenschaftler haben wohl herausgefunden, dass Mädchen in der Frühschwangerschaft mehr HCG ausschüttwn, aös Jungs.
Ich habs in der ersten Schwangerschaft nicht gut vertragen, mir blieb die übelkwit bis zur 18. Wochw wrhaltwn und danach konnte ich auch noch kaum essen, weil ich alles ekelig fand. Diesmal gehts mir so blendend, das hatte mir Anfamgs schon fast ein bisschen angst gemacht 🙈😂
Mein erster kleiner Mann hat es wohl einfach weniger gut mit mir gemeint, als der zweite. Bei ihm deutete nämlich so ziemlich alles auf Mädchen hin 😂

8

Bei mir greift da tatsächlich das Ammenmärchen

9

Mir war von der 8 Woche bis zur 12 so richtig übel 🤢 Hatte 10 Kilo abgenommen in dieser Zeit da ich kaum essen konnte.

Neben mir schläft aber jetzt gerade ein kleiner Junge 😄