Beschäftigungsverbot & Kurzarbeit

Hallo ihr lieben ūüĆ∑

ich hoffe es geht euch allen gut ‚ėėÔłŹūüĆ∑

Ich habe mal ne frage an euch, hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich bin bis zum 27.08 noch krankgeschrieben, da ich 2 mal hintereinander eine Fehlgeburt hatte. Jetzt wollte ich wieder arbeiten gehen.

Meine Firma hat Kurzarbeit.

Jetzt war ich heute bei meiner Gynäkologin und ich bin schwanger 6+1.
Nächste Woche soll ich nochmal zur Kontrolle.

Bei meinen anderen Schwangerschaften, hat mir mein Arbeitgeber immer sofort ein Beschäftigungsverbot gegeben.

Jetzt meine Frage, wie sieht es den aus wenn der AG Kurzarbeit hat?

Bekommt man dann den normalen Lohn oder auch nur Kurzarbeitergeld ?

Danke euch ūüĆ∑

1

Das Gehalt im Besch√§ftigungsverbot wird berechnet als Durchschnitt der Geh√§lter aus den letzten 3 Monaten vor Beginn der Schwangerschaft, Gehaltszulagen und auch -k√ľrzungen werden dabei mit ber√ľcksichtigt.

2

Das stimmt so nicht ganz..

Tritt während der Kurzarbeit das Beschäftigungsverbot ein, wird der volle Lohn gezahlt.. unabhängig davon, ob die Schwangere vorher KUG bekommen hat oder nicht.

VG

4

Danke dir f√ľr deine Antwort.

Ich bin seit April krank geschrieben bis zum 27.08. gilt das dann auch ?

3

Allerdings hat das Bundesministerium f√ľr Gesundheit entschieden, dass auch bei Kurzarbeit die vollen Mutterschaftsleistungen gezahlt werden sollen; du m√ľsstest also eigentlich dein regul√§res Gehalt wie vor der Kurzarbeit erhalten.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/ministerium/meldungen/2020/mutterschaftsleistungen-kurzarbeit.html

5

Danke f√ľr deine Nachricht.
Da lese ich mal nach ūüĎć

6

Bist Du denn ab 29.08. wieder fit und arbeitsfähig?

7

Ja... bis auf die extreme √úbelkeit und Schwindel jetzt.