Urlaubsregelung

Hallöchen
In rechtlichen Sachen bin ich nicht so gut.
Aktuell bin ich in der 16. Ssw, der offizielle ET ist der 10.02.21 und nach der Geburt möchte ich erstmal 1,5 Jahre in Elternzeit gehen.
Jetzt weiß ich, dass mein Urlaub nicht verfällt. Habe auch einen Brief von der Klinik bekommen in dem steht, dass ich meine 21 Tage doch noch verplanen soll, da sie sonst im März verfallen und eine Auszahlung dann nicht möglich ist. Da ich aber im medizinischen BV bis Mutterschutz bin, kann ich meinen Urlaub ja gar nicht nehmen. Und ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ich dann nach der Elternzeit 50 Tage Urlaub habe🤔
Wenn ja, ist das natürlich echt hammer, aber das wäre doch echt happig und für mich nur schwer vorzustellen.
Könnte ich mir den Urlaub auch einfsch auszahlen lassen, da ich ihn ja nicht nehmen kann? Schenken will ich meinem Arbeitgeber eigentlich nichts.
Bitte helft mir.
Mein normaler Urlaubsanspruch liegt bei 29 Tagen im Jahr. Für dieses Jahr wären es noch 21 Tage.

Vielen lieben Dank schonmal an die fleißigen Mamis, die sich mit dem Recht auskennen.

1

Also mal davon ausgehend, dass dein Kind am 10.02. zur Welt kommt, dann hast du für 2021 noch 7 Tage Urlaub. Wenn der Mutterschutz durch einen späteren et sogar bis zum April reicht, dann sogar 10 Tage. Wenn du dann bis 10.08.22 In die elternzeit gehst dann hast du für 2022 Anspruch auf 12 Tage Urlaub. Macht in Summe also 43 Tage Urlaub.
Schau mal hier:

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.arbeitsvertrag.org/beschaeftigungsverbot-urlaub/%23:~:text%3DDa%2520es%2520sich%2520bei%2520einem,Elternzeit%2520noch%2520in%2520Anspruch%2520nehmen.&ved=2ahUKEwidi_nGiqrrAhUM3xoKHU0DCfsQFjABegQIDBAF&usg=AOvVaw0vIA7AbSSt5yCogkIp5YLR

Da steht auch drin dass du während des BV trotzdem Urlaubsanspruch hast.

2

Genauso ist es. Der Urlaub verfällt auch nicht sondern kann auch erst nach der Elternzeit genommen werden.

Auch während der Elternzeit erhält man Urlaubsansprüche, der AG hat hier jedoch das Recht diesen zu kürzen. Anders als im Mutterschutz oder BV.

Vielleicht sollte die TE mal freundlich darauf hinweisen in der Personalabteilung.

4

Und hier:
https://www.kanzlei-hasselbach.de/2016/urlaubsanspruch-waehrend-mutterschutz-und-elternzeit/06/

weitere Kommentare laden
3

Auszahlen geht nur bei Beschäftigungsende im Übrigen.

Also einfach ansparen bis nach der EZ und dann entsprechend nehmen.

5

Also ich kann nur von mir reden aber ich war bis März in Elternzeit und als ich im März wiedergekommen bin hatte ich einen Rest von 77 Tagen Urlaub (33 mitgenommen durch BV von 2018 und 32 neue für 2020)
Von diesen Tagen habe ich bis Ende Juli 21 genommen und habe somit einen Rest von 56 Tagen.

Nun wollte es der Zufall so und ich bin seid August wieder im BV. Ich nehme nun bis ich wiederkomme die 56 Tage mit und kriege dann auch wieder anteilig neue also hab ich dann sicher um die 80/90 Tage 😅
Du kannst ja nix für dein BV also darf es dir auch nicht verfallen.

8

Ein Traum, wie kann man nicht wissen, wann man die nehmen soll? :-D
Das heißt 4 Monate länger Elternzeit oder 8 Monate Teilzeit arbeiten bei vollem Gehalt 😁

9

Ja wird wohl so werden 😅 ich hab ja nicht gesagt das ich nicht weiß wann ich die nehmen soll 😅😂 mir ist nur ein neues BV dazwischen gekommen das war so nicht ganz geplant 😂❤️ aber somit verlängert sich die Elternzeit das ist auch schön das stimmt 👨‍👩‍👧‍👧

weitere Kommentare laden